Fonds-Blog-SJB: Mehr. Als Fonds. Kaufen. Von Gerd Bennewirtz.

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter!SJB-Fonds-Wissen-Dachfondsmarkt: Was Investoren, Sparer und Anleger aktuell interessiert! Die Wissensfrage heute, die im Zusammenhang mit Investmentfonds steht: Wie sieht der Dachfondsmarkt aktuell aus? Laut Bundesverband Investment und Asset Management (BVI) haben die 629 in Deutschland zum Vertrieb zugelassenen Dachfonds per 30. Juni 2011 zusammen ein Volumen von 57,4 Milliarden Euro. Das sind 112,8 Millionen Euro mehr als zu Jahresbeginn. 2010 hat diese FondsKlasse einen Boom erlebt. 1,6 Milliarden Euro sind im vergangenen Jahr in Dachfonds geflossen. Auch bei der SJB hat es eine verstärkte Nachfrage gegeben. In der Beratung kam heraus, dass die Anleger eine Kombination suchen, um am Aktienmarkt den Aufschwung mitzumachen und mehr Sicherheit durch breit gestreute Sondervermögen im Depot zu haben. Details erläutert SJB-FondsSpezialist Gerd Bennewirtz aus Korschenbroich.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Wissen. Konzentriert.
[top]

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! SJB-Fonds-Wissen-Dachfonds: Was Investoren, Sparer und Anleger aktuell interessiert! Die Wissensfrage heute, die im Zusammenhang mit Investmentfonds steht: Dachfonds investieren nicht in einzelne Wertpapiere wie Aktien, Anleihen oder Geldmarktpapiere, sondern in FondsAnteile an bereits bestehenden Investmentfonds. Diese Fonds werden Zielfonds genannt. Wegen dieser Konstruktion werden Dachfonds auch als „Fund of Funds“ bezeichnet. Details erläutert SJB-FondsSpezialist Gerd Bennewirtz aus Korschenbroich.

Die rechtliche Grundlage für diese FondsKonstruktion ist §50 Investmentgesetz (InvG). Der Paragraph erlaubt den Erwerb von FondsAnteilen in- und ausländischer Kapitalanlagegesellschaften (KAG) für ein richtlinienkonformes Sondervermögen. Den Anlageschwerpunkt eines Dachfonds kann die KAG frei wählen. Zwei Gruppen können unterschieden werden. Erstens Portfolios, die ihre Zielfonds nach Assetklassen wie Aktien, Zinspapiere, Immobilien, alternative Investmentstrategien oder gemischte Strategien auswählen. Zweitens Dachfonds, die gezielt in bestimmte Regionen oder Branchen anlegen. Für KAG besteht die Möglichkeit Dachfonds aufzulegen, die nur Zielfonds aus dem eigenen Hause im Portfolio haben. Die Sparkassen-FondsGesellschaft Deka nutzt dieses Konzept sehr stark. Mehrheitlich haben Dachfonds eine „offene Architektur“. Laut der regelmäßig erscheinenden Dachfondsstudie der FondsGesellschaft Fidelity haben offen Dachfonds einen Marktanteil von 64,2 Prozent.
Kategorien: Wissen. Konzentriert.
[top]

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter!Gerd Bennewirtz-Fonds-Wissen-Maastricht-Vertrag: Was Investoren, Sparer und Anleger aktuell interessiert! Die Wissensfrage heute, die im Zusammenhang mit Investmentfonds steht: Was ist der Maastricht-Vertrag? Heute hat das Bundeskabinett die Stärkung des Euro-Rettungsfonds EFSF auf den Weg gebracht. Auch die Europäische Zentralbank EZB macht sich zum Werkzeug der Politik, indem sie Staatsanleihen angeschlagener Euro-Krisenländer aufkauft. Beides widerspricht dem Geist des Maastrichter Stabilitätspaktes, der ohnehin nur noch Makulatur zu sein scheint: Aktuell erfüllen nur vier von 17 Mitgliedsländern der Währungsunion die Konvergenz- und Stabilitätskriterien. Was bedeutet das – für Investoren und Anleger und für Europas Zukunft? Antworten liefert SJB-FondsSpezialist Gerd Bennewirtz aus Korschenbroich.

„Europa braucht Maastricht II“, forderte in dieser Woche Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt in einem Gastbeitrag für die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ). Seine Wunschliste ist umfangreich: Die Einführung nationaler Schuldenbremsen mit Verfassungsrang, die Verschärfung des Maastrichter Stabilitätspaktes und eine weitergehende Vergemeinschaftung der europäischen Finanzpolitik. Sind Hundts Forderungen aus der Sicht von FondsInvestoren sinnvoll? Rückblende: Am 7. Februar 1992 wurde in Maastricht der Vertrag über die Europäische Union unterzeichnet. Er trat am 1. November 1993 in Kraft und bedeutete für die wirtschaftliche, vor allem aber auch für die politische Integration Europas eine neue Dimension. In drei Etappen sah der Maastricht-Vertrag die Einführung einer gemeinsamen Europäischen Währung vor:

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Wissen. Konzentriert.
[top]