SJB-Bennewirtz-Fonds-Investoren-Frage: Wie schlagen sich Managed Futures in der aktuellen Krise?

23. September 2011 von um 20:50 Uhr
Fragen zu aktuellen FondsThemen? Gerd Bennewirtz antwortet.Die Fragen unserer Kunden haben allesamt mit der Verunsicherung aufgrund der aktuellen Lage an den Märkten zu tun: „Was passiert mit dem Euro?“„Sind Staatsbankrotte zu erwarten?“„Welche Inflation kommt auf uns zu?“„Wie entwickeln sich die Finanzierungszinsen?“„Ist Gold noch attraktiv?“ Solche Fragen hören wir sehr häufig. Hier die Antworten. ...

Zuverlässigkeit zählt bei uns doppelt. Tag für Tag! SJB-Fonds-Kaufen-Managed Futures-Investments? Was Investoren, Sparer und Anleger aktuell interessiert! Die FondsFrage heute, die im Zusammenhang mit Investmentfonds steht: Wie schlagen sich Managed Futures in der aktuellen Krise? Der deutsche Aktienindex Dax 30 verlor am gestrigen Handelstag -5,0 Prozent und endete bei 5.164 Punkten. Vor drei Monaten stand der Dax noch bei satten 7.225 Punkten. Über ein Jahr hat der Dax damit -16,12 Prozent an Wert abgegeben. Deutschland kann sich dem Kursrutsch der Börsen in Europa und der Welt nicht entziehen. Über ein Jahr hat Euro Stoxx 50 rund -26,43 Prozent verloren. Der Börsen Index MSCI World All Countries -9,53 Prozent. Kein Wunder, dass Investoren und Anleger in diesen volatilen Börsen Zeiten nach alternativen Investments suchen. Zu diesen alternativen Investments zählen Managed Futures. Managed Futures sind hochliquide derivate Finanzprodukte. In der Regel basieren Investments in Managed Futures auf börsengehandelten Futures und Optionen auf unterschiedlichste Produkte wie Aktien, Anleihen, Währungen bis zu Rohstoffe oder Agrargüter. Ein Vorteil für Investoren und Anleger: Diese Managed Futures gibt es eingebetet für Investoren und Anleger in UCITS III konforme Investmentfondskonzepte. Zu den führenden alternativen Investments aus dem Bereich Managed Futures Fonds aus Sicht der SJB zählen unter anderem der Salus Alpha Managed Futures (ISIN AT0000A08QH9, WKN A0NDZK), der Estlander und Partners Freedom Fund (WKN: A1CSUT ISIN: DE000A1CSUT2) und der Varengold Alternative Alpha (ISIN: DE000A1C5D54, WKN: A1C5D5). Diese Investmentfonds haben im laufenden Jahr eine Wertentwicklung zwischen -0,20 und +2,70 Prozent. Wenn die Börsen der Welt ins Trudeln geraten, ist Stabilität und Kapitalerhalt für Investoren und Anleger viel Wert. Gerd Bennewirtz, FondsBerater und Geschäftsführer der SJB FondsSkyline OHG 1989 aus Korschenbroich, hat die aktuelle Entwicklung der alternativen Investments Managed Future Fonds für Investoren und Anleger unter die Lupe genommen.

Die Resistenz von Managed Futures Investments gegen einen Kursrutsch an den Börsen basiert auf ihrer Unabhängigkeit gegenüber den unterliegenden Assetklassen wie Rohstoffe, Aktien, Anleihen, Währungen, usw. Diese Unabhängigkeit für Investoren, Anleger und FondsVerwalter wird gemessen in der Korrelation zwischen Managed Futures Investments und ihren Basiswerten. Unabhängigkeit bedeutet für Investoren und ihre Investments: die Korrelation zwischen Managed Futures und den Börsen Werten rangiert um Null, opitmal ist sie sogar <0 d.h. gegenläufig. In den Depots der Investoren und Anleger hat die Beimischung eine diversifizierende und damit risikomindernde Wirkung. FondsVerwalter wie die SJB nennen das den „Lintner-Effekt“.

Der Harvard-Ökonom Dr. John Lintner stellte 1983 in Zusammenarbeit mit dem Nobelpreisträger Harry M. Markowitz in einer Studie für Investoren, Anleger und FondsVerwalter fest: „Ein kombiniertes Portfolio aus Aktien und Managed Futures zeigt in allen möglichen Renditebereichen ein substanziell niedriges Risiko als ein auf Aktien beschränktest Portfolio.“ Eine ergänzende Studie für Investments der Rohstoff Börse Chicago Mercantile Exchange (CME), 1972 Geburtsort der Managed Futures Investments, führt aus: Ein Portfolio mit einer Beimischung von 20,0 Prozent Managed Futures erwirtschaftet bis zu 50,0 Prozent mehr Erträge, als ein gemischtes Depot aus Aktien und Anleihen. Zusatzerträge und Risikodiversifikation, dass sind die Vorteile für Investoren und Anleger, die in Zusammenarbeit mit ihrem FondsVerwalter SJB Investments aus dem Bereich Managed Futures ins Depot gemischt haben.

Die FondsGattung der UCITS III konformen Managed Futures Investments ist für Anleger und Investoren noch recht neu. Die Expertise der Managed Futures Experten, die diese Investmentfonds steuern, dagegen über Jahrzehnte gewachsen. Genau jetzt in Zeiten volatilen Börsen sind sie durch Anleger nachgefragt, weil diese Investments nachweislich die Leistung bringen, die Investoren, Anleger und FondsVerwalter erwarten. Managed Futures Fonds Investments ermöglichen es für Investoren und Anleger, von steigenden und fallenden Kursen zu profitieren. Im Gegensatz zu „Long only“ aufgestellten Aktienfonds können sie an Kursbewegungen zu beiden Seiten partizipieren und deshalb auch mit Schwankungen bei Rohstoffen oder Währungen Gewinne erzielen.

Zum Beispiel der Salus Alpha Managed Futures (ISIN AT0000A08QH9, WKN A0NDZK). Der Managed Futures Fonds wurde am 29. Februar 2008 aufgelegt. Für Investoren, Anleger und FondsVerwalter managt dieser Ableger der alternativen Investments in ein globales Portfolio mit  Schwerpunkt aus Rohstoffen, Währungen, Zinsen und internationalen Aktienindizes zusammensetzt. Dieser UCITS III konforme Ansatz des Investments wird durch eine kombinierte Strategie aus den Bereichen systematische Handelssysteme und Global Macro umgesetzt. Im laufenden Jahr 2011 liegt die Wertentwicklung bei 0,00 Prozent. Das heißt, Investoren und Anleger der Fonds mussten keine Kursverluste hinnehmen. Das Kapital ihrer Investments wurde erhalten. In Börsen Zeiten in denen Investoren und Anleger wie im laufenden Jahr Abschläge beim MSCI World AC von -17,05 Prozent oder -29,49 Prozent bei Euro Stoxx 50 gesehen haben, ist dieser Kapitalerhalt des Invstments ein sehr positives Ergebnis.

Dieselbe „ausgezeichnete“ Leistung hat auch der Estlander und Partners Freedom Fund (ISIN: DE000A1CSUT2 WKN: A1CSUT) erbracht. Der am 18. Oktober 2010 aufgelegte Fonds gehört ebenfalls zur Reihe UCITS III konformer Managed Futures Investments. Im laufenden Jahr hat der Estlander und Partners Freedom Fund mit einer Wertentwicklung von -0,20 Prozent praktisch den Werterhalten der Geldanlage für Investoren, Anleger und FondsVerwalter gesichert. Das FondsKonzept des Investments basiert auf einem vom Hause Estlander & Partners entwickelten Managed Futures Index, dem Freedom Track. Der Index bildet die Entwicklung zweiter Handelsysteme für Managed Futures ab, die Unternehmensgründer Martin Estlander dank seines Status als Commodity Trading Advisor (CTA) selbst entwickelt hat. Diese Handelssysteme Global XL und Alpha Trend agieren auf dem Markt für Managed Futures mit unterschiedlichen Vorgaben. Das FondsKonzept wurde bei den diesjährigen Hedge Fund Awards in der Kategorie „UCITS Compliant Product“ in Europa ausgezeichnet. Für Investoren und Anleger ein positives Indiz.

Auch beim Varengold Alternative Alpha (ISIN: DE000A1C5D54, WKN: A1C5D5) ist der Name Programm des Investments: Mehrrendite für Investoren, Anleger und FondsVerwalter durch eine alternative Vorgehensweise, abgebildet durch einen eigenen Index. Der zugrunde liegende Varengold Alternative Alpha Index besteht aus bis zu zehn Assetmanagern des Sektors Managed Futures Investments mit unterschiedlichen Handelsstrategien. Dazu zählen Short-Term Trading, Trend Following, Global Macro, Discretionary Trading und FX Trading. Dieser FondsAnsatz hat für Investoren und Anleger über den Kapitalerhalt hinaus im laufenden Jahr sogar effektiv Mehrerträge beschert. Die Wertentwicklung des alternativen Investments im UCITS III Mantel liegt bei +2,70 Prozent.

SJB Fazit von Gerd Bennewirtz: Der „Lintner-Effekt“ wirkt. Risikominderung bei gleichzeitiger Chance auf Zusatzerträge. In Deutschland zum Vertrieb zugelassene Managed Futures halten praktisch, was die Theorie verspricht. Das erfüllt die Erwartungen der Investoren, Anleger und FondsVerwalter an alternative Investments. Als UCITS III konforme Investments bringen die Fonds für Investoren und Anleger noch einen besonderen Vorteil. Den Status des gesetzlich geschützten Sondervermögens. Das bedeutet doppelten Kapitalerhalt für Investoren und Anleger bei schwankenden Börsen.

 

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsBerater Gerd Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline OHG 1989? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) FondsFrage oder FondsFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Anleger, Sparer und Investor neben der Frage – Wie schlagen sich Managed Futures in der aktuellen Krise? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB-Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusiven Depotzugang unter http://www.sjb.de. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Fragen. Aktuell.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>