SJB-Fonds-Investoren-StandPunkte-EZB-Kreditklemme: Banken horten EZB Geld – droht eine Kreditklemme?

04. Januar 2012 von um 17:35 Uhr
Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter SJB der SJB FondsSkyline OHG 1989.Die StandPunkte sind der börsentägliche Informationsservice für die Premiumkunden der SJB. Sie behandeln Ereignisse aus dem Alltag, sind aber alles andere als alltäglich. Wir sind politisch, wenn nötig polemisch und immer ironisch. Warum sonst hätten wir abendliche Stammleser seit 2003? Hm?

Garantierte Individualität finden Sie bei uns in jedem FondsDepot! SJB-Fonds-Investoren-StandPunkte-EZB-Kreditklemme: Banken horten EZB Geld – droht eine Kreditklemme? Der neue „Chefvolkwirt“ der EZB  ist weder ein Deutscher noch ein Franzose, sondern ein Belgier. „Für das gesamte Team der EZB und somit auch für die Investoren kann das ein Vorteil sein“, sagt Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer und FondsVerwalter der SJB FondsSkyline OHG 1989 in seinem aktuellen StandPunkt. „Gefahr für Kapitalanlage und FondsDepot geht auch weniger von der EZB als von den Banken aus. Sie sitzen auf EZB Geld und riskieren eine Kreditklemme für Unternehmer und Führungskräfte.“

Liebe FondsBlogger, am Schluss lief es beim Umbau im Direktorium der EZB auf einen Kompromiss heraus. Die Abteilung Ökonomie der EZB leitet in Zukunft weder Jörg Asmussen noch Benoît Cœuré, sondern der Belgier Peter Praet. Cœuré wird stattdessen für Marktoperationen verantwortlich sein und damit für die umstrittenen Ankäufe von Staatsanleihen der Euro-Krisenländer. Asmussen wird künftig für die EZB alle europäischen Meetings und Ministertreffen vorbereiten, er wird die Krisenländer überwachen und für die Rettungsfonds EFSF und ESM zuständig sein. Damit Unternehmer und Führungskräfte sowie Investoren den Umbau richtig einordnen können: In der EZB ist das Direktorium das wichtigste Gremium. Mitglieder sind neben Präsident und Vizepräsident vier weitere Mitglieder mit Spezialaufgaben, und zwar für Ökonomie (einen „Chefvolkswirt“ gibt es offiziell nicht), für Internationale Kontakte und Märkte. Das Direktorium verteilt die Aufgaben selbst, EZB-Präsident Mario Draghi hat ein Veto-Recht. Asmussen und Cœuré sitzen dort schon seit Ende 2011.

Das Direktorium der EZB kann nicht allein Entscheidungen treffen: Es muss sich im EZB-Rat mit den 17 Chefs der nationalen Zentralbanken der Euro-Staaten abstimmen. Entscheidungen über Erhöhung oder Senkung des Leitzinses zum Beispiel treffen die 23 Mitglieder per Mehrheitsentscheid. Faktisch legt die EZB größten Wert auf Einstimmigkeit, um an Politik und Finanzmärkte ein positives Signal auszusenden.  Die Nationalität der Mitglieder spielt im Prinzip keine Rolle, doch faktisch sind die Repräsentanten der nationalen Regierungen im Umgang mit der Schuldenkrise in ein nördliches und ein südliches Lager gespalten. Deutschland und Frankreich geht es vor allem um Stabilität und Haushaltsdisziplin, überschuldete Süd-Staaten wie Spanien oder Italien wünschen sich Staatsanleihekäufe durch die EZB und Euro-Bonds, um leichter an dringend benötigtes Geld zu kommen.

Investoren ahnen es: Geld ist in Europa genug vorhanden, nur an der falschen Stelle. Gestern meldet die EZB, dass kurzfristig deponierte Gelder der Banken fast wieder Rekordniveau erreicht haben. Banken lagerten von Montag auf Dienstag 446,3 Milliarden Euro bei der EZB, nur rund sechs Milliarden Euro weniger als am vergangenen Mittwoch, als die Einlagen mit 452 Milliarden Euro ihren bisherigen Höchststand erreicht hatten. Vor Weihnachten hatten die Einlagen erstmals die Marke von 400 Mrd. Euro überschritten. Für Investoren sowie Unternehmer und Führungskräfte gilt die Höhe des bei der EZB geparkten Geldes als Indikator für die Abneigung der Geschäftsbanken, sich gegenseitig Geld zu leihen. Denn die Konditionen bei der EZB sind mit einer Verzinsung von 0,25 Prozent aktuell deutlich schlechter als auf dem Interbankenmarkt. Trotzdem  deponieren die Banken das Geld der Investoren, das sich zu 1,00 Prozent geliehen haben, über Nacht lieber bei der EZB als bei anderen Banken. Die Banken zahlen also drauf, um die Kapitalanlage in Sicherheit zu bringen. Sollten Sie sich als Unternehmer und Führungskräfte über geringe Zinsen Ihrer Kapitalanlage und im FondsDepot der Banken wundern: Das ist der Grund.

Die deutsche Industrie fürchtet angesichts der anhaltenden Probleme der Banken Engpässe bei der Kreditversorgung oder sogar eine Kreditklemme. Der Präsident des Industrieverbandes BDI, Hans-Peter Keitel, erwartet, dass vor allem mittelständischen Unternehmen sowie kleinen Unternehmen die Kreditlinien gekappt werden – mit Folgen für die Investitionen und die Investoren. „Diesmal könnten wir schneller in eine Kreditklemme hineinlaufen, als wir warnen können“, sagte Keitel. Wenn die Geschäftsbanken alle gleichzeitig ihr risikobehaftetes Geschäft reduzierten, dann machten sie das über den Kreditrahmen. „Kreditlinien können Sie leichter zurückfahren als einen einzelnen Kredit.“ Aus den Unternehmen gebe es erste Signale, dass sie bei der ganz normalen Refinanzierung in eine Kreditklemme geraten könnten: „Unternehmen, die eine ‘atmende Finanzierung’ brauchen, könnten Schwierigkeiten bekommen.“ Große Unternehmen gingen an den Kapitalmarkt. „Aber schon für Unternehmen in der zweiten Reihe ist diese Option weniger geeignet. Diese sind auf einen langfristigen Kreditrahmen angewiesen”, sagte Keitel in einem Interview mit der dpa.

SJB FondsSkyline. Fazit. Banken horten EZB Geld – droht eine Kreditklemme? Die Bundesbank sieht eine Kreditklemme für Unternehmen in den Euro-Krisenländern und in Osteuropa, aber nicht in Deutschland. „Das deutsche Bankensystem hat keine Liquiditätsprobleme, und den meisten deutschen Unternehmen geht es gut“, sagt der Bundesbank-Vorstand Andreas Dombret dem Spiegel. Wer weiß es besser: Banker oder Unternehmer und Führungskräfte? Investoren ist klar: Der Interbankenmarkt ist die wichtigste Grundvoraussetzung, um die Kreditvergabe an Unternehmen und Privatkunden am Laufen zu halten. Ohne Interbankenhandel müssten Banken einen wesentlich größeren Liquiditätspuffer vorhalten –  Kapital, das nicht zur Kreditvergabe zur Verfügung steht. Der Beginn einer lebensgefährlichen Kreditklemme für die deutsche Realwirtschaft. Neu ist die Gefahr einer Kreditklemme nicht: Nach der Lehmann-Pleite 2008 kam der Interbankenhandel zum Erliegen. Selbst gesunde Unternehmen erhielten nur unter größten Schwierigkeiten ein Darlehen. Die Banken parkten ihr Kapital lieber bei der EZB und kassierten dafür Minizinsen als es zu höheren Zinssätzen an andere Banken auszuleihen. Kommt Ihnen dieser Selbstmord auf Raten bekannt vor? Sichern Sie Ihre Einlagen mit SJB Liquidität. Das ist gut für Sie als Investoren und für die europäische Realwirtschaft. Zum Beispiel mit den Sondervermögen ESPA Cash (WKN 576143, ISIN AT0000724299) oder Fidelity EuroBond (WKN 973275, ISIN LU0048579097).

Fragen Sie nach! Rufen Sie an.

Ihr persönlicher SJB FondsBerater achtet weit im Vorfeld auf Zwickmühlen. Und geht Ihnen mit SJB Liquidität aus dem Weg. Sie erreichen ihn unter der Rufnummer Kreditklemme49 (0) 2182-852-0 oder per E-Mail unterFonds@sjb.de.

[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>