SJB-Fonds-Anleger-StandPunkte-Griechenland-Zahlungsausfall: Fällt in Griechenland der erste Dominostein?

28. Februar 2012 von um 17:35 Uhr
Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter SJB der SJB FondsSkyline OHG 1989.Die StandPunkte sind der börsentägliche Informationsservice für die Premiumkunden der SJB. Sie behandeln Ereignisse aus dem Alltag, sind aber alles andere als alltäglich. Wir sind politisch, wenn nötig polemisch und immer ironisch. Warum sonst hätten wir abendliche Stammleser seit 2003? Hm?

Garantierte Individualität finden Sie bei uns in jedem FondsDepot! SJB-Fonds-Anleger-StandPunkte-Griechenland-Zahlungsausfall: Fällt in Griechenland der erste Dominostein? Gestern hat der Bundestag den europäischen Rettungsfonds EFSF ermächtigt, Griechenland mit Geld beim Schuldenschnitt zu unterstützen. „Damit hat die Politik einen Dominostein umgeworfen, der in zwei Richtungen wirkt“, erklärt Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer und FondsVerwalter der SJB FondsSkyline OHG 1989, im aktuellen StandPunkt: „Auf die anderen Pleitekandidaten, bei denen es keine vergleichbaren Rettungsaktionen mehr geben wird. Und auf die Unterstützer selbst, weil die Griechenland-Rettung nicht nur gegen Marktregeln verstoßen hat, sondern auch gegen Gesetze.“

Liebe FondsBlogger, in Europa reiht sich Dominostein an Dominostein. Jetzt ist der erste gefallen. Und viel schneller als befürchtet, fällt ein Dominostein nach dem nächsten um. Die US-Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) hat ihre Ankündigung wahr gemacht und Griechenland mit Bekanntgabe des Schuldenschnittangebots an private Gläubiger auf teilweise zahlungsunfähig (Selective Default, SD) gestuft. S&P begründet dies mit der rückwirkenden Einführung von Klauseln (Collective-Action-Clauses, CAC), die Anleger notfalls per Gesetz zwingen könnten, den Schuldenschnitt bei griechischen Staatsanleihen mitzumachen. Gleichzeitig stuften sie alle in den Schuldenschnitt einbezogenen Wertpapiere auf „D“, also Zahlungsausfall.

Zeitgleich setzte S&P den Ausblick für den europäischen Rettungsfonds EFSF auf negativ herab. Nach den Regeln von S&P ist damit in den kommenden zwei Jahren eine weitere Herabstufung möglich, nachdem der Fonds im Januar bereits die Bestnote AAA verloren hat. Grund, so S&P, sei die unklare Entwicklung in Frankreich und Österreich, deren AA+-Rating ebenfalls mit einem negativen Ausblick versehen ist. Die Kreditkapazität von Dominostein EFSF beträgt 440 Milliarden Euro und stützt sich wesentlich auf Frankreich, Österreich sowie die Niederlande, Finnland, Luxemburg und Deutschland, die allesamt noch ein AAA-Rating haben. Sollte eines dieser Länder unter die Schwelle von AA+ sinken, droht laut S&P auch dem EFSF eine Herabstufung. Der Dominostein kippelt.

Nächster Schritt, nächster Dominostein: Wie Karlsruhe mitteilt, ist das Sondergremium zur parlamentarischen Kontrolle des Euro-Rettungsschirms EFSF nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts größtenteils verfassungswidrig. Der geheim tagende, neunköpfige Ausschuss verstoße überwiegend gegen die Rechte der Bundestagsabgeordneten, hieß es im heute verkündeten Urteil. Nur wenn das Gremium Entscheidungen zum Ankauf von Staatsanleihen durch den EFSF an den Börsen treffe, seien diese mit der Verfassung vereinbar. Die Richter gaben damit zum großen Teil den beiden SPD-Bundestagsabgeordneten Swen Schulz und Peter Danckert recht, die durch das Geheimgremium ihre Rechte als Abgeordnete eklatant verletzt sahen (Az.: 2 BvE 8/11).

Und als wäre die Lage an der Dominostein-Front nicht schon verfahren genug meldete heute auch noch die Europäische Zentralbank (EZB), dass sie keine Anleihen aus Griechenland mehr als Sicherheiten für Kredite an Banken akzeptiert – „vorerst“ wie es heißt. Damit reagierte die EZB auf die Herabstufung der so genannten „Hellas-Bonds“durch S&P. Für die SJB nicht überraschend, denn die EZB folgt nur ihrer eigenen Logik. Die EZB darf nach ihren Statuten nur Staatsanleihen als Sicherheit für Kredite akzeptieren, die mindestens ein CCC-Rating haben. Auf diese Stufe kann Griechenland wieder kommen, so S&P, wenn der Anleihetausch erfolgreich über die Bühne gegangen ist. Wie stabil der Dominostein EZB auf die Banken wirkt, die als private Gläubiger Griechenland-Anleihen halten, steht auf einem anderen Blatt. Diese Banken dürften in eine Schockstarre fallen, bis die Ratings sich verbessert haben. Und wer vergibt so lange Kredite an die  Unternehmen? Die EZB selbst?

Der größte Dominostein in der heutigen Reihe sind die Kreditausfallversicherungen (Credit Default Swaps, CSS). Ein Käufer hat den Branchenverband ISDA um eine Entscheidung gebeten, ob es beim Schuldenschnitt in Griechenland zu einem sogenannten „Kreditereignis“ kommt, was die Auszahlungsverpflichtung auslöst. Sollte so entschieden werden, könnten nach Ansicht von Experten unvorhersehbare Turbulenzen an den weltweiten Finanzmärkten ausgelöst werden, besonders in Europa. Zwar sind griechische Staatsanleihen nur über eine Summe von netto rund 3,5 Milliarden US-Dollar über CDS abgesichert, brutto beträgt die Versicherungssumme jedoch rund 70 Milliarden US-Dollar, weil viele Banken CDS sowohl gekauft als auch verkauft haben. Sollte nun eine Station in der Zahlungskette ausfallen, fällt Dominostein nach Dominostein um.

SJB FondsSkyline. Fazit. SJB-Fonds-Anleger-StandPunkte-Griechenland-Zahlungsausfall: Fällt in Griechenland der erste Dominostein? Ja, und zwar in kürzester Zeit. Darum hält die Ratingagentur Moody’s trotz des Schuldenschnitts und trotz des Rettungsfonds das Risiko einer griechischen Insolvenz weiter für hoch. Die Schuldenlast wird über viele Jahre hoch bleiben. Dass sich Griechenland bis zum Jahr 2015, wenn der Rettungsfonds EFSF, ausläuft,  am Kapitalmarkt wieder refinanzieren kann, ist für die SJB unwahrscheinlich. Denn die Schwierigkeiten, die das europäische Finanzsystem schon jetzt erkennen lässt, sind nicht punktuell, sondern systemisch. Internationale Großbanken haben jedenfalls schon erklärt, Griechenland in absehbarer Zeit keine neuen Kredite zu geben. Griechenland ist pleite. Sind Anleihen also für Anleger ungeeignet? Nicht, wenn das Risiko international gestreut wird. Zum Beispiel mit den Fonds Jyske Invest Emerging Local Market Bond Fund (WKN A0NCYL, ISIN DK0060009751), aufgelegt im dänischen Silkeborg und Schroder ISF Asian Local Currency Bond SGD Hedged (WKN A0MV5V, ISIN LU0358731809), aufgelegt in Luxemburg.

Fragen Sie nach! Rufen Sie an.

Ihr persönlicher SJB FondsBerater lotst Sie sicher durch die drohenden Schwankungen. Sie erreichen ihn unter der Rufnummer +49 (0) 2182-852-0 oder per E-Mail unter Fonds@sjb.de.

[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>