SJB-Fonds-Anleger-StandPunkte: Wie soll der EFSF gehebelt werden?

19. Oktober 2011 von um 17:58 Uhr
Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter SJB der SJB FondsSkyline OHG 1989.Die StandPunkte sind der börsentägliche Informationsservice für die Premiumkunden der SJB. Sie behandeln Ereignisse aus dem Alltag, sind aber alles andere als alltäglich. Wir sind politisch, wenn nötig polemisch und immer ironisch. Warum sonst hätten wir abendliche Stammleser seit 2003? Hm?

Garantierte Individualität finden Sie bei uns in jedem FondsDepot! SJB-Fonds-Anleger-StandPunkte: Wie soll der EFSF gehebelt werden? Ein Missverständnis. Darum dreht sich die Geschichte vom „armen Herrn Kannitverstan“, die der schwäbische Dichter Johann Peter Hebel (1760 bis 1826) geschrieben hat. Viele FondsSparer, Investoren und Privatanleger werden die Geschichte von ihren Eltern und Großeltern kennen. Finanzminister Wolfgang Schäuble, wie Hebel aus Baden-Württemberg, hat diese Geschichte mit seinen Ideen für den Eurorettungsschirm EFSF für Investoren, FondsSparer und Privatanleger neu aufgelegt. Der EFSF soll, so der Plan für Euro Staats- und Regierungschefs bei ihrem Euro Krisengipfel am Wochenende, nicht alle Risiken des Euro für Privatanleger, FondsSparer und Investoren abdecken. Stattdessen soll der EFSF nur noch ein Status eine Teilkasko Versicherung haben, die 20 bis 30 Prozent der Euro Risiken für Privatanleger, Investoren und FondsSparer haften. Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer und FondsVerwalter der SJB FondsSkyline OHG 1989 hat für diese geplante Maßnahme für den Euro Fonds in seinem Standpunkt nur ein Wort: „Kannitverstan.“

Liebe FondsBlogger, was haben Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble und der Mundartdichter Johann Peter Hebel (1760 bis 1826) für Privatanleger, Investoren und FondsSparer gemeinsam? Beide stammen aus Baden-Württemberg und beide haben für Investoren, FondsSparer und Privatanleger eine ähnliche Geschichte parat. Die vom armen Herrn „Kannitverstan“.

Hebels Geschichte für FondsSparer, Investoren und Privatanleger dreht sich um einen jungen Handwerksburschen aus der schwäbischen Provinz, der das erste Mal in seinem Leben die „Weltstadt“ der Privatanleger, FondsSparer und Investoren Amsterdam besucht. Geblendet von all dem Reichtum in der Stadt fragt er viele Menschen auf der Straße, wem das alles hier gehört. Da ihm, wie sich Investoren, FondsSparer und Privatanleger vorstellen werden, die Leute wegen vieler Lautverschiebungen zwischen Schwäbisch und Niederländisch sprachlich nicht folgen können, fällt die Antwort immer gleich aus: „Kannitverstan“. „Ich kann Sie nicht verstehen.“

Der Handwerksbursche nimmt an, bei diesem Ausdruck handelt es sich um einen Namen, was ihn schwer beeindruckt. Dieser Herr Kannitverstan stellt bereits Ende des 18. Jahrhunderts für FondsSparer, Investoren und Privatanleger Unglaubliches auf die Beine. In tiefe Trauer fällt er deshalb, als er auf die Frage, wer in dem Sarg eines vorbeiziehenden Leichenzugs liegt, die gleiche Antwort bekommt: „Kannitverstan“.

Zu Grabe wollen Wolfgang Schäuble und Bundeskanzlerin Angela Merkel den Euro für Privatanleger, FondsSparer und Investoren am kommenden Wochenende beim nächsten Euro Krisengipfel zum EFSF noch nicht tragen, wohl aber über eine ordentliche Hebelwirkung des Euro Rettungsschirms EFSF nachdenken.

Geht es nach dem Willen der Bundesregierung und anderer Staats- und Regierungschefs der Eurozone, soll der Euro Fonds EFSF die Risiken der europäischen Gemeinschaftswährung für Privatanleger, FondsSparer und Investoren nicht vollständig, sondern im Sinne einer Teilkasko Versicherung zwischen 20 bis 30 Prozent abdecken. Das bedeutet, mit der bisherigen Kapitalausstattung von 440 Milliarden Euro könnte der EFSF Risiken für FondsSparer, Investoren und Privatanleger von mehr als 2 Billionen Euro „absichern“. Steigt das Volumen des EFSF wie geplant auf 780 Milliarden Euro, würden die Risikoparameter entsprechen steigen. Damit sind die Europäer mit dem EFSF für FondsSparer, Investoren und Privatanleger noch konservativ. Das gleiche Programm der US-Notenbank Fed für Privatanleger, FondsSparer und Investoren basiert auf einer Hebelwirkung von 1 zu 10. Der „Hebel“ des EFSF selbst wird auf Basis von Finanzderivaten, sogenannten Kreditausfallversicherungen für den Euro umgesetzt. Schäuble hat dieses Modell für den Euro Fonds EFSF gestern noch einmal den Abgeordneten der Regierungskoalition erläutert.

SJB FondsSkyline. Fazit. Wie viele Abgeordnete von CDU, CSU und FDP sich gestern bei der Vorstellung der jüngsten Pläne zum EFSF an die Geschichte vom armen, reichen Herrn Kannitverstan erinnert haben, wissen wir nicht. Wohl wissen wir aber, dass die „Hebelwirkung“, die die politisch Verantwortlichen für den Euro und den EFSF planen, ein fehlgeleiteter Versuch ist, für Privatanleger, Investoren und FondsSparer Feuer mit Feuer zu bekämpfen. Natürlich haben die Staatslenker der Euro Länder eine mit dem EFSF harte Nuss für Privatanleger, FondsSparer und Investoren zu knacken. Allerdings ist der mit dem EFSF jetzt eingeschlagene Weg ein Eingeständnis des eigenen Versagens für FondsSparer, Investoren und Privatanleger. Die Regulierung der Finanzmärkte konnte die Politik für Investoren, FondsSparer und Privatanleger mit dem EFSF nicht soweit verwirklichen, um die die Blase der Kreditderivate wirksam zu bekämpfen. Stattdessen pumpen sie über den EFSF weiter heiße Luft hinein und geben Spekulanten noch mehr Macht, gegen Staaten und Euro zu wetten. Jetzt sollen biedere Beamte in Brüssel, Berlin, Paris und Amsterdam mit dem EFSF selber „Player“ auf dem schlüpfrigen Finanzparkett werden. Investoren, FondsSparer und Privatanleger meinen dazu nur eines: EFSF? „Kannitverstan“.

Fragen Sie nach! Rufen Sie an.

Ihr persönlicher SJB FondsBerater denkt und handelt unternehmerisch. Damit Ihr Vermögen realwirtschaftlich geerdet ist und bleibt. Sie erreichen ihn unter der Rufnummer +49 (0) 2182-852-0 oder per E-Mail unter Fonds@sjb.de.

[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>