SJB-Bennewirtz-Fonds-Anlegerfrage: Wie wird laut EU Report zur MiFID II Unabhängigkeit bei der Suche nach Fonds definiert?

14. März 2012 von um 19:30 Uhr
Fragen zu aktuellen FondsThemen? Gerd Bennewirtz antwortet.Die Fragen unserer Kunden haben allesamt mit der Verunsicherung aufgrund der aktuellen Lage an den Märkten zu tun: „Was passiert mit dem Euro?“„Sind Staatsbankrotte zu erwarten?“„Welche Inflation kommt auf uns zu?“„Wie entwickeln sich die Finanzierungszinsen?“„Ist Gold noch attraktiv?“ Solche Fragen hören wir sehr häufig. Hier die Antworten. ...

Zuverlässigkeit zählt bei uns doppelt. Tag für Tag! SJB-Fonds-kaufen-Fonds-FondsAuswahl? Was Investoren, FondsSparer und Anleger aktuell interessiert! Die FondsFrage heute, die im Zusammenhang mit Fonds steht: Wie wird laut EU Report zur MiFID II Unabhängigkeit bei der Suche nach Fonds definiert? Im Oktober 2011 hat die EU Kommission auf einem 196 Seiten langen Report eine groß angelegte Reform der europaweiten Finanzmarktrichtlinie angekündigt. Für die Dienstleistung FondsVermögensVerwaltung für Investoren, Anleger und FondsSparer ist diese Richtlinie als Markets in Financial Instruments Directive (MiFID) definiert. Die erste Fassung der MiFID ist 2004 entstanden. Seit November 2007 ist die MiFID deutsches Recht, nachdem FondsVermögensVerwaltung als Dienstleistung definiert für Anleger, FondsSparer und Investoren stattfindet. Die jetzt angestrebte Reform wird für die FondsVermögensVerwaltung für private Anleger, FondsSparer und Investoren unter dem Stichwort MiFID II definiert.Ihre Werbung. Hier? Bis 2014 soll sie nationales Recht sein. Unter anderem wird MiFID II die Unabhängigkeit in der FondsVermögensVerwaltung und Anlageberatung als Dienstleistung für FondsSparer, Investoren und Anleger deutlich verändern. FonderVerwalter Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer der SJB FondsSkyline OHG 1989 setzt die Serie über MiFID II fort. Heute steht im Vordergrund, wie Unabhängigkeit der Dienstleistung der Auswahl und Suche von Fonds im Rahmen der FondsVermögensVerwaltung als Investment Basis für Anleger, FondsSparer und Investoren definiert sein wird.

Die MiFID II definiert bei dem Thema „Unabhängigkeit“ bei der Suche und Auswahl von Fonds Ideen zwei Formen der Dienstleistung für die Investment Basis privater Anleger, FondsSparer und Investoren. Auf der einen Seite steht die FondsVermögensVerwaltung. Auf der anderen Seite die Anlageberatung. So ist laut MiFID II definiert, dass es zu den neuen Informationspflichten gehören wird, Investoren, Anleger und FondsSparer im Vorfeld darüber aufzuklären, ob die Dienstleistung der Anlageberatung „abhängig“ oder „unabhängig“ erfolgt.

Die Unabhängigkeit der Dienstleistung der Anlageberatung im Rahmen der Auswahl und Suche nach Fonds Ideen als Investment Basis ist laut MiFID II nur dann definiert und gewährleistet, wenn aus Sicht der Anleger, Investoren und FondsSparer zwei Bedingungen erfüllt sind. Erstens darf die Wertpapierfirma, die „Unabhängigkeit“ deklariert, laut Art. 24, Abs. 5 und 6 der MiFID II „für die Erbringung der Dienstleistung“ Anlageberatung zur Investment Basis der Anleger, FondsSparer und Investoren keine „Zuwendungen“ erhalten. „Zuwendungen definiert MiFID II als „Gebühren, Provisionen und monetäre Vorteile“ von konto- oder depotführenden Banken sowie von Produktanbietern wie Kapitalanlagesellschaften (KAG). Zweitens muss eine Wertpapierfirma wie in Art. 24, Abs. 5 der MiFID II definiert eine „ausreichende Zahl“ von Finanzinstrumenten als Produkte für die Investment Basis privater Investoren, Anleger und FondsSparer „bewerten“. Eine KAG, die die Anlageberatung für die Suche nach Fonds Ideen zum Beispiel nur auf Investment Basis der Produkte aus der Auswahl eigener Sondervermögen für FondsSparer, Investoren und Anleger definiert und bewertet, erfüllt dieses Kriterium der „Unabhängigkeit“ nach MiFID II nicht.

Gleichwohl gestattet die MiFID II KAG, die gleichzeitig Anlageberatung und FondsVermögensVerwaltung als Dienstleistung für FondsSparer, Investoren und Anleger anbieten, weiter für hauseigene Sondervermögen Gebühren, Provisionen oder andere monetäre Vorteile zu gewähren, bzw. rückzuvergüten und trotzdem in diesem Punkt das Kriterium der „Unabhängigkeit“ wie definiert zu erfüllen.

Einer FondsVermögensVerwaltung wie der SJB, die seit mehr als 23 Jahren „Unabhängigkeit“ für die Suche nach Fonds Ideen als Investment Basis für Investoren, FondsSparer und Anleger groß schreibt, wird es nach dem neuen Rechtsrahmen, den die MiFID II definiert, nicht mehr gestattet sein, für die Erbringung der Dienstleistung Vermögensverwaltung für Investoren, FondsSparer und Anleger Zuwendungen durch KAG als Deckungsbeiträge zu vereinnahmen. Das gleiche gilt für die Erbringung der Dienstleistung der Anlageberatung. Auch hier ist die Unabhängigkeit, wie sie nach MiFID II definiert ist, nur noch dann gewährleistet, wenn die Anlageberatung zur Auswahl und Suche nach Fonds als Investment Basis für FondsSparer, Investoren und Anleger ohne die Gewährung von finanziellen Zuwendungen durch KAG stattfinden. Für die SJB ist „Unabhängigkeit“ seit 1989 als der Maximen unseres Geschäftsmodells definiert. Deshalb wird die SJB genau diese Forderung nicht erst 2014 erfüllen, sondern bereits ab Sommer 2012 mit einem neuen Gebührenmodell für Investoren, FondsSparer und Anleger.

Das produktpolitische Kriterium der „ausreichenden Zahl“ von bewerteten Sondervermögen für die „Unabhängigkeit“ der FondsVermögensVerwaltung und Anlageberatung als Dienstleistung für die Investment Basis der Investoren, FondsSparer und Anleger, wie sie MiFID II definiert, kann die SJB mit einem breiten Profil der Produkte aus dem Sortiment der KAG mehr als erfüllen. Rund 6.833 Sondervermögen von 123 KAG stehen als Investment Basis für die Suche nach Fonds Ideen im Rahmen der Anlageberatung und FondsVermögensVerwaltung der SJB zur Verfügung.

Grundsätzlich werden FondsVermögensVerwaltung und Anlageberatung als Dienstleistung für die Auswahl und Suche nach Fonds als Investment Basis für Anleger, FondsSparer und Investoren, die weiter „Unabhängigkeit“ wie sie MiFID II definiert, gewährleisten wollen, nur auf eine Quelle für Deckungsbeiträge angewiesen sein. Deshalb wird es aus Sicht der Investoren, FondsSparer und Anleger, die auf diese Form der „Unabhängigkeit“ definiert durch MiFID II im Rahmen der Dienstleistung FondsVermögensVerwaltung und Anlageberatung für ihre Investment Basis Wert legen, mit großer Wahrscheinlichkeit eine Anpassung der Vergütungsstruktur geben. Hier wird es vor allem um Modelle aus dem Bereich der „Honorarberatung“ gehen.

SJB-Fazit von Gerd Bennewirtz: So gut wie jede gesetzliche Regelung in Europa strebt einen Dreiklang an: Mehr Schutz, mehr Harmonisierung, mehr Wettbewerb. Im Falle der Definition von „Unabhängigkeit“ nach MiFID II im Geschäftsmodell der Dienstleitung FondsVermögensVerwaltung und Anlageberatung bei der Auswahl und Suche nach Fonds für Anleger, FondsSparer und Investoren ist das strukturell schwer nachvollziehbar. Auf der einen Seite dürfen KAG aus der FondsVermögensVerwaltung ihrer Sondervermögen weiter Deckungsbeiträge über Zuwendungen vereinnahmen, werden aber wegen des eingeschränkten Angebots der Produkte nie eine „Unabhängigkeit“, wie sie MiFID II definiert, erreichen. Auf der anderen Seite können Wertpapierfirmen definiert nach MiFID II wie die SJB, die „Unabhängigkeit“ in der FondsVermögensVerwaltung und Anlageberatung produktpolitisch gewährleisten können, nur noch von Seiten der Anleger, FondsSparer und Investoren mit Deckungsbeiträgen rechnen. Die Wege, wie Angebot und Nachfrage im Wettbewerb der Auswahl und Suche nach Sondervermögen als Investment Basis nach MiFID II zueinanderfinden werden, werden schwieriger. Die Honorarberatung für Investoren, Anleger und FondsSparer, die MiFID II praktisch fördert, ist aus Sicht der SJB der konsequenteste Weg, fremde Interessen auszuschließen und „Unabhängigkeit“ wie definiert zu gewährleisten. Das kann auch höhere Gebührenfür FondsSparer, Investoren und Anleger zur Folge haben. Diese Erkenntnis wird sich am FondsMarkt sehr schnell durchsetzen müssen

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) FondsFrage oder FondsFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Anleger, FondsSparer und Investor neben der Frage:Wie wird laut EU Report zur MiFID II Unabhängigkeit bei der Suche nach Fonds definiert?  – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Aktienfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Service, Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusiven Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Fragen. Aktuell.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>