SJB-Bennewirtz-Fonds-Wissen-Serie-Staatsfonds: Wer steht hinter CIC?

02. Januar 2012 von um 19:45 Uhr
Bennewirtz Gründungsgesellschafter und Geschäftleiter der SJB.Was ist wichtig? Was kann ich hier tun? Wie komme wieder raus? Leser der Encyclopaedia Britan­nica standen 1771 vor den gleichen Herausforderungen wie Sie jetzt. Einziger Unterschied: Das Wissen hat sich alle 15 Jahre verdoppelt. Das SJB FondsWissen bietet Ihnen Orientierung. Durch Kon­zen­tration auf das Wichtige. Durch anschauliche Texte. Schlagen Sie ein neues einzig­artiges Kapitel auf. ...

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! SJB-Fonds-Wissen-Serie-Staatsfonds: Wer steht hinter CIC? Was einen Investor, Sparer und Anleger aktuell interessiert! Die WissensFrage heute, die im Zusammenhang mit Investmentfonds steht: Wer steht hinter CIC? „Die China Investment Corporation (CIC), Chinas Staatsfonds, hat erst im Sommer eine weitere Geldspritze von 200 Milliarden US-Dollar bekommen,, sagt Gerd Bennewirtz, FondsSpezialist und Geschäftsführer der SJB FondsSkyline OHG 1989 aus Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss. „Dieses Kapital kam zu der anfänglichen Dotierung von 110 Milliarden US-Dollar an Devisenreserven der chinesischen Zentralbank dazu. Doch selbst mit der neuen Dotierung erreicht das Volumen des Staatsfonds CIC gerade einmal 6 Prozent der offiziellen Währungsreserven Chinas.

Liebe FondsBlogger, die CIC war anfänglich ausgestattet mit 200 Milliarden US-Dollar. Sie ersetzte die China Central Huijin Investment Corporation, die 2003 zur Rekapitalisierung staatlicher Geschäftsbanken gegründet worden war. Sie wurde 2007 eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der CIC. Staatsfonds finanzieren sich in der Regel aus verschiedenen Quellen. Ihr Kapital stammt entweder aus Leistungsbilanzüberschüssen und den Zentralbankreserven, die daraus angehäuft werden, oder anderen fiskalischen Überschüssen. Ein Beispiel ist der Export natürlicher Ressourcen, besonders Erdöl und Erdgas, und damit verbundenen Steuern. Jetzt kursieren gleich mehrere Gerüchte über Chinas Staatsfonds CIC durch die Finanzwelt.

Etwa das, nach dem China seinen Staatsfonds CIC mit zusätzlichen 50 Milliarden US-Dollar aufrüsten will, um Europas Schwäche für eine antizykische Einkaufstour zu nutzen. Für die Chinesen spielt die Größe der Transaktion keine Rolle: „Es ist wesentlich wichtiger“, erläutert die Privatbank Rothschild, „dass ein avisierter Zukauf einer klaren strategischen Geschäftslogik folgt und vor allem im Einklang mit den Maßgaben der chinesischen Regierung, insbesondere dem Fünfjahresplan, steht.“ Der riesige Staatsfonds CIC hat sich von Credit Suisse ganz ähnliche Anlagerichtlinien verpassen lassen wie ein Investmentfonds nach deutschem Recht: CIC hält im Grundsatz höchstens 5 bis 10 Prozent an einem Unternehmen und bleibt im Hintergrund, um nicht in politische Auseinandersetzungen hineingezogen zu werden. Es geht darum, den Einfluss Chinas in multinationalen Unternehmen zu erweitern und so Chinas Interessen in internationalen Zusammenhängen zu wahren. Seit März 2009, so berichten die chinesischen Medien, konzentriert sich die Investmentstrategie des Staatsfonds CIC verstärkt auf Realwerte wie Immobilien, Rohstoffe und andere Bereiche der Realwirtschaft.

In diesem Zusammenhang ist eine aktuelle Meldung der US-Notenbank Fed zu sehen, nach der im Dezember 2011 US-Anleihen mit 10-jähriger Laufzeit im Umfang von 69 Milliarden US-Dollar veräußert wurden. Ein neuer Rekord, der die Abflüsse vom September in Höhe von 56 Milliarden US-Dollar noch überbot. Der Grund für die US-Dollar-Verkäufe: China und sein Staatsfonds CIC  bemühen sich seit Jahren um eine Diversifizierung seiner bislang überwiegend in US-Dollar angelegten Devisenreserve. Da Peking gleichzeitig Wert auf Sicherheit legt, kommt das Land an Anleihen wirtschaftsstarker Euro-Staaten wie Deutschland oder Niederlande kaum vorbei. Doch das zugrundeliegende Investitionsziel besteht laut CIC Jahresbericht 2010 darin, „langfristige, nachhaltige und hohe Erträge zu akzeptablen Risiken zu erwirtschaften.“ Bevorzugtes Ziel des Staatsfonds CIC bleibt darum: Die Realwirtschaft.

SJB-Fazit von Gerd Bennewirtz. Wer steht hinter CIC? Der dramatische Wertverlust der Aktieninvestitionen des Staatsfonds CIC 2008 war eine traumatische Erfahrung für China. Größere Umschichtung bei den US-Staatsanleihen in riskantere Vermögenswerte dürfte allenfalls graduell verlaufen. Das Tempo der Diversifizierung im Staatsfonds CIC dürfte zudem hinter dem absoluten Anstieg der Devisenreserven zurückbleiben.  Das heißt: Eine Diversifizierung der enorm hohen Devisenbestände Chinas wird nur langsam voranschreiten. Selbst wenn China aus dem Markt für US-Staatsanleihen aussteigen und in andere Instrumente umschichten wollte, wäre eines zu bedenken: Peking könnte die Krise, die es vermeiden will, selbst herbeiführen. Das wird CIC-Chef Lou Jiwei sicher nicht tun. Und die Unternehmer und Führungskräfte? Greifen zu offenen Investmentfonds. Zum Beispiel:  Für die chinesische Währung Renminbi der Allianz RCM RMB Currency (WKN A1JEEA, ISIN LU0665630819) oder für chinesische Realwerte der Invesco Asia Infrastructure Fund(WKN A0JKJC, ISIN LU0243955886).

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) FondsFrage oder FondsFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Anleger, Sparer und Investor neben der Frage: – Wer steht hinter CIC? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Fonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusiven Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Wissen. Konzentriert.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>