SJB-Bennewirtz-Fonds-Wissen: Was ist ein FondsTausch und was ist zu beachten?

14. November 2011 von um 19:54 Uhr
Bennewirtz Gründungsgesellschafter und Geschäftleiter der SJB.Was ist wichtig? Was kann ich hier tun? Wie komme wieder raus? Leser der Encyclopaedia Britan­nica standen 1771 vor den gleichen Herausforderungen wie Sie jetzt. Einziger Unterschied: Das Wissen hat sich alle 15 Jahre verdoppelt. Das SJB FondsWissen bietet Ihnen Orientierung. Durch Kon­zen­tration auf das Wichtige. Durch anschauliche Texte. Schlagen Sie ein neues einzig­artiges Kapitel auf. ...

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! SJB-Fonds-Wissen-Fonds-FondsTausch?: Was einen Investor, Sparer und Anleger aktuell interessiert! Die WissensFrage heute, die im Zusammenhang mit Investmentfonds steht: Was ist ein FondsTausch und was ist zu beachten? Es kann je nach konjunktureller Entwicklung und Investitionschancen an den Kapitalmärkten sinnvoller sein, in Fonds für Aktien, Anleihen oder Immobilien zu investieren. Wer zum Beispiel zu Beginn einer Aufschwungphase in Aktienfonds investiert, kann bei einer positiven Entwicklung der Aktienmärkte im Vergleich überproportionale Wertzuwächse erzielen. Wenn die Konjunktur beginnt, sich abzuschwächen, und die Kurse der Aktien sinken, kann es sinnvoll sein, auf eine andere Wertpapierart zurückzugreifen. Um die mit dem Aktienfonds erzielten Erträge zu sichern, kommt zum Beispiel ein FondsTausch in Frage, das heißt ein Umschichten oder Switchen des Geldes in einen anderen Fonds mit weniger Risiko, zum Beispiel einen wertsichernden Fonds. Gegen solche Überlegungen sprechen die Transaktionskosten, die dabei anfallen können, wie zum Beispiel ein erneut zu entrichtender Ausgabeaufschlag. Für Gerd Bennewirtz, FondsSpezialist und Geschäftsführer der SJB FondsSkyline OHG 1989 aus Korschenbroich, stellt fest: „Buy and hold ist keine Strategie mit Zukunft. Sind die Märkte schnell, müssen auch Anleger und ihre Berater schnell handeln. Gute FondsGesellschaften beweisen sich dabei als flexible Partner. Die anderen wird es aus Sicht der SJB nicht mehr lange geben.“

Beim FondsTausch können genauso wie beim Erwerb von FondsAnteilen, Gebühren anfallen. Die Höhe berechnet sich unter anderem nach dem Volumen, das getauscht werden soll, nach der Höhe des Ausgabeaufschlages sowie nach Gebühren, die der Anbieter grundsätzlich erhebt. Es kommt auch vor, dass ein FondsTausch für die Anleger kostenfrei durchgeführt wird. Wird der FondsTausch über einen unabhängigen Vermittler durchgeführt, der schon beim FondsErwerb Rabatte auf den Ausgabeaufschlag anbietet, dann ist es wahrscheinlich, dass auch bei einem FondsTausch günstige Konditionen gelten. Der kostengünstige oder sogar kostenlose FondsTausch ist allerdings an Bedingungen gebunden. Eine Voraussetzung ist, dass der Kunde sein Depot bzw. Anlagekonto direkt bei der jeweiligen FondsGesellschaft bzw. bei einer spezialisierten FondsPlattform führt und nicht bei einem Kreditinstitut. Außerdem ist der kostengünstige FondsTausch meist nur zwischen Fonds der einen FondsGesellschaft möglich.

Zu beachten ist, dass Anleger bei einem FondsTausch unter bestimmten Umständen Abgeltungsteuer zu zahlen haben. Was geschieht zum Beispiel mit Fonds, die vor 2009 gekauft wurden und darum nicht der Abgeltungsteuer unterworfen sind? Bei einer FondsSchließung gilt: Wenn der Anleger die FondsAnteile vor 2009 gekauft und mindestens ein Jahr gehalten hat, sind etwaige Kursgewinne beim Verkauf steuerfrei. Auch bei einem FondsTausch gelten die „alten“ FondsAnteile als verkauft. Kursgewinne beim Verkauf bleiben unter obigen Bedingungen steuerfrei, Kursgewinne für ab 2009 getauschte Fonds fallen unter die  Regelungen der Abgeltungsteuer.

SJB-Fazit von Gerd Bennewirtz: „Die Anbieter wollen Kundengelder an sich binden. Dann sollen sie etwas tun.“ Für den reibungslosen FondsTausch haben einige Gesellschaften zum Beispiel spezielle Umbrellafonds eingeführt. Diese „FondsSchirme“ umfassen verschiedene Einzelfonds der gleichen Investmentgruppe. Entsprechend ihrem rechtlichen Status werden sie als Teil- oder Subfonds bezeichnet. In Deutschland werden Umbrellafonds seit Anfang 2004 angeboten. Die einzelnen Teilfonds haben unterschiedliche Anlageschwerpunkte, so dass der Anleger je nach individueller Neigung und Einschätzung der Marktentwicklung durch den Berater zwischen verschiedenen Produkten wechseln kann. Bei einem FondsTausch zwischen den Unterfonds von Umbrellas werden nur geringe Transaktionsgebühren verlangt. Zum Teil fallen für den Anleger auch gar keine zusätzlichen Kosten an. Das bedeutet: Einmal zahlen, immer dabei.

 

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) FondsFrage oder FondsFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Anleger, Sparer und Investor neben der Frage: – Was ist ein FondsTausch und was ist zu beachten? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Fonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusiven Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Wissen. Konzentriert.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>