SJB-Bennewirtz-Fonds-Investorenfrage: Wie haben Absolute-Return Fonds 2011 abgeschnitten?

12. Februar 2012 von um 11:00 Uhr
Fragen zu aktuellen FondsThemen? Gerd Bennewirtz antwortet.Die Fragen unserer Kunden haben allesamt mit der Verunsicherung aufgrund der aktuellen Lage an den Märkten zu tun: „Was passiert mit dem Euro?“„Sind Staatsbankrotte zu erwarten?“„Welche Inflation kommt auf uns zu?“„Wie entwickeln sich die Finanzierungszinsen?“„Ist Gold noch attraktiv?“ Solche Fragen hören wir sehr häufig. Hier die Antworten. ...

Zuverlässigkeit zählt bei uns doppelt. Tag für Tag! SJB-Fonds-kaufen-Fonds-FondsAuswahl? Was einen Investor, FondsSparer und Anleger aktuell interessiert! Die FondsFrage heute, die im Zusammenhang mit Absolute-Return Fonds steht: Wie haben Absolute-Return Fonds 2011 abgeschnitten? Nach einer aktuellen Analyse von Lupus Alpha gibt es inzwischen 375 Absolute-Return Fonds, die private Anleger, Investoren und FondsSparer als Produkte für die Geldanlage nutzen können. Das FondsVolumen dieser Produkte summiert sich laut Analyse von Lupus Alpha auf 63,8 Milliarden Euro. Absolute-Return Produkte haben das Ziel, in jeder Marktlage für die Geldanlage privater FondsSparer, Investoren und Anleger Wertzuwächse zu generieren. In der Regel verfolgen Hedgefonds und Managed Future Produkte einen Absolute-Return Ansatz, da deren Profil in der Lage sein soll, sowohl bei steigenden als auch bei fallenden Märkten Erträge für FondsSparer, private Anleger und Investoren zu erzielen. Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer und FondsVerwalter der SJB FondsSkyline OHG 1989, fasst als Service für die Geldanlage privater Investoren, Anleger und FondsSparer die Analyse von Lupus Alpha zur Entwicklung der Absolute-Return Fonds 2011 zusammen.

Lupus Alpha führt seine Analyse des Markts für Absolute-Return Produkte halbjährlich auf Basis von Daten des FondsAnalysehauses Lipper durch. Die aktuelle Analyse von Lupus Alpha zeichnet aus Sicht der Geldanlage privater FondsSparer, Investoren und Anleger ein diametrales Bild der Leistungsfähigkeit der Absolute-Return Produkte.

So meldet Lupus Alpha, dass vier von fünf Absolute-Return Produkten per 31. Dezember 2011 über den Zeitraum von drei Jahren ein positives Ergebnis für die Geldanlage privater Anleger, Investoren und FondsSparer geliefert hätten. Die durchschnittliche Rendite der in der Analyse untersuchten 214 untersuchten Absolute-Return Produkte hätte bei +2,63 Prozent p.a. gelegen. Im schwierigen Börsenumfeld des Jahres 2011 konnte der Durchschnitt der Absolute-Return Fonds ihr Produktversprechen allerdings nicht halten. Die Rendite der Produkte der Analyse für private Investoren, FondsSparer und Anleger lag im vergangenen Jahr bei -3,02 Prozent. Aus dieser Gegenüberstellung der SJB wird ein Merkmal der Absolute-Return Produkte für die Geldanlage bereits deutlich. Dem Zeitraum, in welchem dieses Ziel verfolgt wird, kommt aus Sicht der Geldanlage der Investoren, FondsSparer und privaten Anleger eine entscheidende Rolle zu. Der Anspruch, auf eine Periode von zehn Jahren in der Summe positive Erträge, sprich Absolute-Return, zu erwirtschaften, ist einfacher zu erreichen als z. B. jedes Jahr oder gar jeden Monat positiv zu beenden.

Lupus Alpha hält in seiner aktuellen Analyse für diese relative Betrachtungsweise ein weiteres Argument für die Geldanlage privater Investoren, FondsSparer und Anleger bereit. So hätten Absolute-Return Produkte mit -2,63 Prozent als Geldanlage für private Investoren, FondsSparer und Anleger 2011 besser abgeschnitten als andere Marktsegmente. Aktienmärkte in Deutschland und Europa verzeichneten laut Analyse von Lupus Alpha im vergangenen Jahr Verluste im zweistelligen Bereich. Der Dax gab aus Sicht privater Investoren, FondsSparer und Anleger -14,69 Prozent an Wert ab, der Euro Stoxx 50 -14,54 Prozent. Auch UCITS III konforme Hedgefonds wie der AXA WFMulti Alpha A (thes.) (ISIN: LU0579520916; WKN: A1JHDX) verloren gemessen am HFRX Global Hedge Fund Index -9,00 Prozent.

Ungeachtet der schwierigen Märkte schafften es nach Analyse von Lupus Alpha knapp ein Drittel aller Absolute-Return Produkte als Geldanlage privater Anleger, FondsSparer und Investoren, das Jahr 2011 positiv abzuschließen. Die Bandbreite der Renditen für Anleger, Investoren und FondsSparer reichte laut Lupus Alpha Analyse von +20,07 Prozent bis zu -49,06 Prozent. „Der Anspruch von Absolute-Return Fonds besteht darin, Anlegern über einen Börsenzyklus einen nachhaltigen Nutzen zu stiften. Und dieses Versprechen hat die überwiegende Mehrheit der Fonds eingehalten“, kommentiert Ralf Lochmüller, Managing Partner und Sprecher von Lupus Alpha, die Analyse.

Im vergangenen Jahr stand die Option der Absolute-Return Produkte im Vordergrund, dank ihrer Strategie die Verluste der Geldanlage privater Investoren, Anleger und FondsSparer zu begrenzen. Fast alle Absolute-Return Produkte (99,4 Prozent) wiesen laut Analyse von Lupus Alpha geringere Maximalverluste auf als die Aktienmärkte. Der Maximum Drawdown gibt in der Analyse den größten Verlust eines Investments als Geldanlage für private Investoren, FondsSparer und Anleger innerhalb einer festgelegten Zeitspanne an. Bei Absolute-Return Produkten wie dem Lupus alpha Commodity Invest (ISIN: DE000A1C6G76; WKN: A1C6G7) lag dieser Wert 2011 im Durchschnitt bei -7,35 Prozent. Im Gegensatz dazu waren die maximalen Verlustrisiken für Anleger, Investoren und FondsSparer laut Lupus Alpha Analyse bei europäischen und deutschen Aktien um ein Vielfaches höher. Die Werte des Maximum Drawdown dieser Aktienmärkte lagen laut Analyse von Lupus Alpha bei -33,26 bzw. -32,62 Prozent. Ähnliches gilt laut Analyse von Lupus Alpha für die Geldanlage privater FondsSparer, Anleger und Investoren in UCITS III konformen Hedgefonds wie dem Varengold Alternative Alpha (ISIN: DE000A1C5D47; WKN: A1C5D4) oder dem Estlander & Partners Freedom Fund (ISIN: DE000A1CSUT2; WKN: A1CSUT) die im gleichen Zeitraum einen Maximum Drawdown von -10,59 Prozent verzeichneten.

SJB-Fazit von Gerd Bennewirtz: Das Ziel von Absolute-Return Konzepten der FondsVerwalter für die Geldanlage privater FondsSparer, Investoren und Anleger ist es, sich von der großen Abhängigkeit der Wertentwicklung einer Benchmark zu lösen. Das bedeutet im Klartext, das volle Spektrum der Anlagestrategien und Assetklassen zu nutzen, die das Investmentgesetz (InvG) als deutscher und UCITS als europäischer Rechtsrahmen für Investmentfonds für private Investoren, FondsSparer und Anleger ermöglichen. Die Analyse von Lupus Alpha ergab, dass inzwischen 375 unterschiedliche Strategien auf dem Markt sind, die für die Geldanlage privater Anleger, Investoren und FondsSparer das Produktversprechen Absolute Return, eine „schwarze Null“, in jeder Marktlage erfüllen wollen. Diese Absolute Return Strategien können auf Basis von Aktien, Renten, Rohstoffen, Liquidität oder gemischten Assetklassen funktionieren. Fast immer sind nach Analyse der SJB Derivate integrierter Bestandteil des Portfoliomanagement für die Geldanlage privater Investoren, FondsSparer und Anleger. Zwei Aspekte, die Lupus Alpha in ihrer Analyse hervorheben, sind aus Sicht privater Investoren, Anleger und FondsSparer schwer vermittelbar. Erstens die relativierende Aussage, das Erreichen eines „Absolute-Return“ sei eine Frage des Zeitraums der Analyse. Zweitens die Abgrenzung der Absolute-Return Produkte von der Gruppe UCITS III konformer Hedgefonds. Diese Unterscheidung der Lupus Alpha Analyse ist mehr künstlich herbeigeführt, als dass sie der Marktrealität entsprechen würde.

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) FondsFrage oder FondsFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Anleger, Sparer und Investor neben der Frage:Wie haben Absolute-Return Fonds 2011 abgeschnitten? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Absolute-Return Fonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Service, Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusiven Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Fragen. Aktuell.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>