SJB-Bennewirtz-Fonds-Investoren: Wie sieht Roland Berger die Entwicklung der FondsIndustrie?

26. Januar 2012 von um 19:30 Uhr
Fragen zu aktuellen FondsThemen? Gerd Bennewirtz antwortet.Die Fragen unserer Kunden haben allesamt mit der Verunsicherung aufgrund der aktuellen Lage an den Märkten zu tun: „Was passiert mit dem Euro?“„Sind Staatsbankrotte zu erwarten?“„Welche Inflation kommt auf uns zu?“„Wie entwickeln sich die Finanzierungszinsen?“„Ist Gold noch attraktiv?“ Solche Fragen hören wir sehr häufig. Hier die Antworten. ...

Zuverlässigkeit zählt bei uns doppelt. Tag für Tag! SJB-Fonds-kaufen-Fonds-FondsAuswahl? Was einen Investor, FondsSparer und Kapitalanleger aktuell interessiert! Die FondsFrage heute, die im Zusammenhang mit Fonds steht: Wie sieht Roland Berger die Entwicklung der FondsIndustrie? Die Münchner Unternehmensberatung Roland Berger hat in der aktuellen Studie „Redefining Asset Management in New Realities“ untersucht, wie die Zukunft der FondsVerwalter und der FondsIndustrie aussieht. Die Frage, wie sich das Profil der FondsIndustrie verändern wird, drängt sich aus Sicht der SJB auf, denkt man an die massiven Mittelabflüsse durch die Entscheidung vieler Kapitalanleger und Investoren 2011, Fonds zu verkaufen. Laut Analyse von Morningstar mussten die FondsVerwalter der FondsIndustrie in Europa Mittelabflüsse der Investoren und Kapitalanleger im Umfang von -124,2 Milliarden Euro hinnehmen. Diese Zurückhaltung bei der Geldanlage der Kapitalanleger und Investoren in das Sortiment der Produkte an Investmentfonds hat auch betriebswirtschaftliche Folgen für die FondsIndustrie. Diese Folgen und mögliche Konsequenzen hat Roland Berger einer Analyse unterzogen und in der Studie zusammengestellt. FondsVerwalter Geschäftsführer der SJB FondsSkyline OHG 1989, stellt die wichtigsten Fakten der Analyse als Service für Investoren und Kapitalanleger zusammen.

Basis der in der Studie „Redefining Asset Management in New Realities“ von Roland Berger zusammengetragenen Analyse über die Zukunft der Produkte und Profile der FondsIndustrie sind große Entwicklungslinien, die die FondsVerwalter zur Neuausrichtung zwingen. Die Analyse der Studie nennt die für die SJB nachvollziehbaren Folgen der Finanzkrise, regulatorische Veränderungen und den demographischen Wandel der Kapitalanleger und Investoren als Ursachen für notwendige Anpassungen der FondsIndustrie.

Als Indikatoren für diese Veränderungen benennt die Studie einerseits Verschiebungen in den globalen Kapitalflüssen innerhalb der FondsIndustrie induziert durch Fonds Käufe und Fonds Verkäufe der Kapitalanleger und Investoren über FondsVerwalter. Andererseits zeigt die Analyse der Studie die Folgen für die betriebswirtschaftliche Profitabilität der FondsVerwalter durch die Bewegungen der Kapitalanleger. So sei laut der Analyse im Rahmen der Studie allein bei der FondsGesellschaft Blackrock die Relation zwischen Umsatz und verwaltetem Vermögen im Zeitraum 2007 bis 2010 von rund 0,4 auf 0,3 Prozent zurückgegangen. Blackrock bietet als FondsVerwalter der FondsIndustrie unter anderem den BGF World Mining Fund A2 EUR Fund (ISIN: LU0172157280; WKN: A0BMAR) für FondsKäufe als Geldanlage der Investoren und Kapitalanleger an.

Dass das volatile Börsenjahr 2011 und die Schuldenkrise in Europa einige Bewegung in die Entscheidungen der Kapitalanleger und Investoren gebracht hat, aus dem Sortiment der FondsVerwalter Fonds zu kaufen und zu verkaufen, zeigt zum Beispiel die Analyse der European Fund and Asset Management Association (EFAMA). Datenbasis ist die Entwicklung der Investmentfonds Käufe und Fonds Verkäufe weltweit bis Ende 3. Quartal 2011. Danach summiert sich das Kapital in den 72.221 Investmentfonds der FondsVerwalter in der FondsIndustrie für private Investoren und Kapitalanleger weltweit auf 23,1 Billionen US-Dollar. Das sind -171 Milliarden US-Dollar der Kapitalanleger weniger als im Vorquartal und -569 Milliarden US-Dollar weniger als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres. Am stärksten von den Mittelabflüssen der Investoren und Kapitalanleger betroffen waren laut der Analyse von EFAMA die FondsVerwalter Produkte aus dem Sortiment der Aktienfonds der FondsIndustrie.

Die Daten von EFAMA waren laut SJB Research auch empirische Grundlage für die Studie von Roland Berger über die Zukunft der FondsVerwalter der FondsIndustrie. Sie wurden u.a. ergänzt durch die Analyse von Material der OECD zur FondsIndustrie. Laut der Analyse von Roland Berger würde sich die Geldanlage der institutionellen Investoren und privaten Kapitalanleger in Investmentfonds der FondsVerwalter bis Ende 2010 auf 76,1 Billionen US-Dollar summieren. 50,5 Billionen US-Dollar dieses durch die FondsVerwalter der FondsIndustrie betreute Vermögen kämen über institutionelle Investoren wie Pensionsfonds oder Versicherungen. Die Analyse der EFAMA bestätigt die Zahlen der Roland Berger Studie, indem sie für die Investmentfonds der FondsVerwalter der FondsIndustrie für private Investoren und Kapitalanleger ein Volumen an verwaltetem Vermögen aus der Geldanlage von rund 24,7 Billionen US-Dollar ausweist.

Aus Sicht der Analyse der Zukunft der FondsVerwalter sei gemäß der Studie von Roland Berger nicht das absolute Volumen allein entscheidend, sondern das Wachstum der Kapitalflüsse in die FondsIndustrie im internationalen Vergleich. Danach haben FondsVerwalter der Schwellenländer durch die Finanzkrise und Schuldenkrise zwischen 2007 und 2010 deutlich stärker von Zuwächsen in der Geldanlage der Investoren und Kapitalanleger profitiert, als die entwickelte FondsIndustrie in Nordamerika und Europa. So hätte laut der Analyse der Studie das Volumen der Geldanlage in Investmentfonds der FondsVerwalter in den USA und Kanada zwischen 2007 und 2010 ein Prozent abgenommen. In Europa hätte das Investment in Produkte aus dem Sortiment der FondsIndustrie praktisch stagniert. In den Regionen der Schwellenländer wie Lateinamerika, Afrika, Naher Osten und Asien sei die Geldanlage der Kapitalanleger und Investoren in Investmentfonds der FondsVerwalter laut Analyse zwischen 7,0 und 10,0 Prozent gewachsen.

Besonders positiv entwickelt sich laut der Analyse der Asset Management Markt der FondsVerwalter und FondsIndustrie in Asien mit einem Wachstum des verwalteten Vermögens der Investoren und Kapitalanleger von sieben Prozent auf derzeit rund 14,5 Billionen US-Dollar. Ein Wachstumstrend, der sich nach Ansicht der Macher der Analyse von Roland Berger auch in Zukunft fortsetzen wird. Denn die Experten gehen in ihrer Analyse davon aus, dass in Ländern wie China im Zuge des volkswirtschaftlichen Wachstums auch das verwaltete Vermögen bis 2015 um bis zu 14 Prozent zunehmen wird. Profitieren von dieser Entwicklung können zum Beispiel Aktienfonds für Investoren und Kapitalanleger wie der Global Advantage Funds – Emerging Markets High Value (ISIN: LU0047906267; WKN: 972996) oder der Fidelity Funds – South East Asia Fund – A-EUR (ISIN: LU0069452877; WKN: 986394).

Aus dieser Entwicklung leitet die Studie von Roland Berger eine Analyse der Konsequenzen für die FondsIndustrie ab. FondsVerwalter würden ihre Kernkompetenzen konzentrieren, die Kostenbasis flexibel gestalten und ihr Sortiment der Produkte auf die Bedürfnisse der Investoren und Kapitalanleger ausrichten, so die Analyse. Im Zuge der jüngsten Verwerfungen an den Kapitalmärkten gewännen außerdem die Funktionen des Risikomanagements sowie eine zunehmende Spezialisierung Oberhand. So würde es laut Analyse der Studie zum Beispiel für große FondsVerwalter, die hunderte Investments anbieten, schwierig sein, sich für Investoren und Kapitalanleger überzeugend sowohl im Bereich traditioneller Assetklassen als auch in Alternativen Investments wie Hedgefonds, Immobilien oder Rohstoffen positionieren zu können.

SJB-Fazit von Gerd Bennewirtz: Das Investment der FondsVerwalter, Investoren und Kapitalanleger in Publikumsfonds wird nach Ansicht der SJB in Zukunft mit denselben Herausforderungen konfrontiert sein: Marktzyklen werden kürzer und die Volatilität der Märkte wird ein maßgeblicher Faktor sein. Aus dieser Analyse ergibt sich, dass die Flexibilität im Prozess der Geldanlage in Investmentfonds zunehmen wird. Das gilt sowohl für das Geschäftsmodell der FondsIndustrie als auch für die Strategie der Geldanlage der Investoren und Kapitalanleger. Der daraus folgende Konzentrationsprozess der FondsIndustrie bedeutet, dass die Kernaufgabe der Wertschöpfung durch Analyse und Portfoliomanagement im Sortiment der Publikumsfonds zunehmend im Vordergrund stehen wird. Begleitende Aufgaben wie Vertrieb und Service für die Produkte, die sich an private Investoren und Kapitalanleger richten, wird stärker in den Aufgabenbereich externer Finanzinstitute wie dem unabhängigen FondsVerwalter der SJB zufallen. Ein Kontakt zum jetzigen Zeitpunkt der Geldanlage macht für Investoren und Kapitalanleger Sinn für die Analyse der Vermögenssituation.

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) FondsFrage oder FondsFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Anleger, Sparer und Investor neben der Frage:Wie sieht Roland Berger die Entwicklung der FondsIndustrie? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Fonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Service, Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusiven Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Fragen. Aktuell.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>