SJB-Bennewirtz-Fonds-Anlegerfrage: Was ist der Feng Shui Index?

20. Januar 2012 von um 21:50 Uhr
Facettenreiche Märkte - kommentiert von Gerd Bennewirtz.Am ersten Tag schuf Gott die Sonne. Der Teufel den Sonnenbrand. Am zweiten Tag schuf Gott das Geschlecht. Der Teufel die Ehe. Am dritten Tag schuf Gott einen Öko­nomen. Das war eine Herausforderung. Der Teufel dachte lange nach und schuf... noch einen Ökonomen. Lesen Sie hier, wie der aktuelle Stand ist. ...

Die SJB Handelstrategie für Fonds ist die Antizyklik! SJB-Fonds-kaufen-Fonds-FondsAuswahl?Was einen Investor, FondsSparer und Privatanleger aktuell interessiert! Die FondsFrage heute, die im Zusammenhang mit Aktienfonds steht: Was ist der Feng Shui Index? Den Feng Shui Index gibt es seit knapp 20 Jahren. Dieser „alternative“ Index wird von der asiatischen Tochter des US Brokers CLSA herausgegeben. Jedes Jahr im November wagt der Feng Shui Index einen Ausblick auf das kommende Börsenjahr. Vor allem Anleger, FondsSparer und Investoren der asiatischen Schwellenländer schätzen diese Orientierungshilfe für ihre FondsKäufe, FondsVerkäufe und möglichen Profit sehr. Kern des Feng Shui Index ist, die Regeln dieser in China begründeten Philosophie auf das Verhalten der FondsSparer, Investoren und Privatanleger im Rahmen der FondsKäufe und FondsVerkäufe auszuloten. Die Frage ist: Welche Investments in Branchen und Regionen entsprechen zu welchen Zeitpunkten im Jahr welchen optimalen Konstellationen des Feng Shui? Eine große Rolle spielen dabei die chinesischen Tierkreiszeichen. Ab Februar 2012 ist also für FondsVerkäufe und FondsKäufe der Privatanleger, FondsSparer und Investoren das Jahr des schwarzen Wasserdrachen. Gerd Bennewirtz, FondsVerwalter und Geschäftsführer der SJB FondsSkyline OHG 1989, hat sich den Feng Shui Index mit Blick auf FondsKäufe und FondsVerkäufe und den Profit der Privatanleger, FondsSparer und Investoren einmal genauer angeschaut.

Die erste Assoziation, die viele Privatanleger, FondsSparer und Investoren im Hinblick auf Feng Shui haben, ist sicherlich im Bereich Esoterik angesiedelt. Die Wohnung und den Arbeitsplatz gemäß den Regeln dieser chinesischen Philosophie einzurichten, mag ja noch einher gehen. Aber Entscheidungen über FondsKäufe und FondsVerkäufe vom Feng Shui abhängig machen? Viele FondsSparer, Investoren und Privatanleger, deren Heimat Schwellenländer in Asien sind, tun genau das. Sie nehmen den seit 18 Jahren erscheinenden Feng Shui Index auch mit Blick auf mögliche FondsVerkäufe und FondsKäufe von Aktienfonds mit Schwerpunkt Schwellenländer oder anderen Anlageklassen und Regionen sehr ernst. Vielleicht ernster, als es die Macher des Feng Shui Index selbst tun.

Herausgeber des Feng Shui Index ist der US Broker CLSA, genauer dessen Asientochter aus Hongkong, die auch FondsKäufe und FondsVerkäufe tätigt. Immer wieder betonen die Macher, dass sie das Ganze eher ironisch sehen und nicht als Anlageempfehlung für FondsKäufe Investoren, Privatanleger und FondsSparer verstanden wissen wollen. Zum Beispiel charakterisieren sie den ersten Kunden, der den geplanten Apple Store in der Antarktis besuchen wird, als „ziemlich cool“.

Für die FondsSparer, Investoren und Privatanleger asiatischer Schwellenländer sind diese Witze im Hinblick auf ihre FondsKäufe und FondsVerkäufe nur Nebensächlichkeit. Sie wollen wissen, für welche Sektoren, Länder und Persönlichkeiten die Sterne der chinesischen Tierkreiszeichen im Feng Shui Index im kommenden Jahr gut stehen und für welche nicht. Schließlich geht es bei der Lehre des Feng Shui um „die richtige Ausrichtung der Gegenstände.“ Dazu können auch Fonds im FondsDepot gehören, deren Asset Allokation durch bestimmte FondsKäufe und FondsVerkäufe optimiert werden soll.

Und war nicht 2011 rückblickend für viele Privatanleger, FondsSparer und Investoren ein sprunghaftes, volatiles Börsenjahr? Kein Wunder, denn laut Feng Shui Index war es ja das Jahr des Hasen. 2012 dagegen ist das Jahr des Drachen, das heißt, die fünf Elemente des Feng Shui Holz, Wasser, Feuer, Erde und Metall seien viel besser im Gleichgewicht als 2011. Werden die drohenden Verwerfungen in der Weltwirtschaft wie eine Rezession in Europa gemäß des Feng Shui Index weniger schlimm für die FondsVerkäufe und FondsKäufe der Investoren werden als gedacht?

Philip Chow, Analyst bei CLSA und maßgeblich für die Entwicklung des Feng Shui Index verantwortlich, mahnt zur Vorsicht: „In der Historie taucht der Drache, das einzige mythologische der chinesischen Tierkreiszeichen, häufig auf, um eine bedeutende Veränderung anzukündigen, einen Wendepunkt“. Anlässe zur Veränderung gibt es aus Sicht der Investoren, FondSparer und Privatanleger auch im Hinblick auf ihre FondsVerkäufe und FondsKäufe tatsächlich viel in 2012: In den USA und Frankreich sind Präsidentenwahlen. Machtwechsel finden auch in China und Hongkong statt. Auch die endgültige Dominanz der Schwellenländer in der Weltwirtschaft könnte so eine Veränderung für Investoren, FondsSparer und Privatanleger und ihre FondsKäufe sein.

Wendepunkte müssen aus Sicht der Privatanleger, FondsSparer und Investoren nicht zwangsläufig die Besserung zum Guten bedeuten. Denn dominierendes Element 2012 ist das Wasser. Dieses Element steht für Furcht. Daraus leitet der Feng Shui Index eine schwierige erste Jahreshälfte für die Weltwirtschaft und die Börsen ab. Erst ab Sommer würde Feuer das Wasser zurückdrängen und mehr Optimismus versprühen. Dann würde der Drache die Vitalität und Energie für FondsKäufe der FondsSparer und Privatanleger entfalten, für den das Tierkreiszeichen steht. In Teilen entspricht diese Einschätzung übriges dem Kapitalmarktausblick der Deutschen Bank für Privatanleger, FondsSparer und Investoren für 2012.

Der Feng Shui Index bleibt aber nicht so weit an der Oberfläche, sondern geht in die Details. 2012 sei aus Feng Shui Sicht ein gutes Jahr für FondsKäufe von Fonds aus den Sektoren Transport, Kasinos, Immobilien, Landwirtschaft und Zement. FondsVerkäufe sollten Privatanleger, FondsSparer und Investoren eher bei den Branchen Petrochemie, Telekommunikation und Versorger ins Auge fassen. Auch Gold sei laut Feng Shui Index 2012 für Investoren, FondsSparer und Privatanleger eine sinnvolle Investition.

Der Feng Shui Index geht sogar soweit, die Aussichten für FondsVerkäufe und FondsKäufe der Investoren, FondsSparer und Privatanleger an einzelnen Personen festzumachen. Für Angela Merkel, die im Jahr des Pferds geboren wurde, steht der Feng Shui Index nicht günstig. Reichlich Konflikte würden ihr bevorstehen. Auch Anthony Bolton, FondsManager des Fidelity China Special Situations Fonds, wird es als Tiger 2012 weiter schwer haben, FondsKäufe zu generieren. Für die FondsKäufe deutscher Privatanleger, FondsSparer und Investoren mit Affinität für den Feng Shui Index und Schwellenländer in Asien sind für FondsKäufe über die SJB unter anderem die Fonds Fidelity China Consumer Fund A (EUR) (ISIN LU0594300252; WKN A1JH3J), Invesco PRC Equity Fund A (WKN 974759 / ISIN IE0003583568) oder der Aberdeen GlobalChinese Equity Fund A2 (ISIN: LU0231483743; WKN: A0HMN2) verfügbar.

SJB-Fazit von Gerd Bennewirtz: Das Thema Feng Shui Index ist für viele Privatanleger, FondsSparer und Investoren der Schwellenländer Asiens eine wichtige Grundlage für ihre Vermögensplanung, zum Beispiel im Hinblick auf FondsKäufe und FondsVerkäufe. Feng Shui ist dort vor Ort keine fernöstliche Esoterik, sondern gelebte alltägliche Kultur. Für Investoren, FondsSparer und Privatanleger in Deutschland und Europa ist eine rationale Herangehensweise nötig, um sich Sinn und Unsinn des Feng Shui Index für FondsKäufe oder FondsVerkäufe anzunähern. Eine Möglichkeit ist der Vergleich mit der Börsen Benchmark Hans Seng Index. Diesen Vergleich stellen die Macher des Feng Shui Index selbst an. 2010, im Jahr des Tigers, war die Übereinstimmung groß, 2011 im Jahr des Hasen lag die Vorhersage des Feng Shui Index für FondsSparer, Investoren und Privatanleger öfter daneben. Aus Sicht der SJB macht es mit Blick auf die Vermögensplanung der Investoren, Privatanleger und FondsSparer weiter Sinn, Entscheidungen über FondsVerkäufe und FondsKäufe von Zielen, Strategien der Asset Allokation und fundamentalen Daten der Märkte und Investments abhängig zu machen. Wenn es um FondsKäufe und FondsVerkäufe geht, sollten Privatanleger, FondsSparer und Investoren das Gespräch mit einem unabhängigen FondsVerwalter wie der SJB führen.

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) FondsFrage oder FondsFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Anleger, Sparer und Investor neben der Frage:Was ist der Feng Shui Index? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Aktienfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusiven Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>