SJB-Bennewirtz-Fonds-Anlegerfrage: Wie sieht die Wertentwicklung offener Immobilienfonds aus?

05. Februar 2012 von um 12:00 Uhr
Fragen zu aktuellen FondsThemen? Gerd Bennewirtz antwortet.Die Fragen unserer Kunden haben allesamt mit der Verunsicherung aufgrund der aktuellen Lage an den Märkten zu tun: „Was passiert mit dem Euro?“„Sind Staatsbankrotte zu erwarten?“„Welche Inflation kommt auf uns zu?“„Wie entwickeln sich die Finanzierungszinsen?“„Ist Gold noch attraktiv?“ Solche Fragen hören wir sehr häufig. Hier die Antworten. ...

Zuverlässigkeit zählt bei uns doppelt. Tag für Tag! SJB-Fonds-kaufen-Fonds-FondsAuswahl? Was einen Investor, FondsSparer und Kapitalanleger aktuell interessiert! Die FondsFrage heute, die im Zusammenhang mit Immobilienfonds steht: Wie sieht die Wertentwicklung offener Immobilienfonds aus? Laut Analyse des Bundesverbands Investment und Asset Management (BVI) kumulierten die 46 Produkte, die als offene Immobilienfonds für private Anleger, FondsSparer und Investoren in Deutschland zum Vertrieb zugelassen sind, ein FondsVermögen von rund 85,2 Milliarden Euro. Nur -80,7 Millionen Euro haben private Investoren, FondsSparer und Anleger im vergangenen Jahr aus der Geldanlage in der FondsKlasse offene Immobilienfonds abgezogen. Kein Wunder, meinen private FondsSparer, Investoren und Anleger, sind doch immer noch 13 offene Immobilienfonds von der Aussetzung der Anteilsscheinrücknahme betroffen bzw. in Abwicklung. Auf rund 24,0 Milliarden Euro aus dem FondsVermögen der Produkte für die Geldanlage haben private Anleger, FondsSparer und Investoren derzeit keinen Zugriff. Laut SJB Analyse ist das aber nicht der einzige Grund, warum private Investoren, FondsSparer und Anleger ihre Geldanlage in offenen Immobilienfonds die Stange halten. Gerd Bennewirtz, FondsVerwalter und Geschäftsführer der SJB FondsSkyline OHG 1989, hat als Service für die privaten FondsSparer, Investoren und Anleger die Analyse mehrerer Datenanbieter zu offenen Immobilienfonds verglichen.

Laut Analyse der SJB Deutsches FondsResearch haben offene Immobilienfonds 2011 auf Eurobasis eine durchschnittliche Wertentwicklung von +0,95 Prozent erzielt. Die Volatilität lag bei 1,68 Prozent. Dabei berücksichtigt die SJB alle zum Vertrieb für die Geldanlage in Deutschland zugelassenen Produkte der FondsKlasse offene Immobilienfonds. Damit waren offene Immobilienfonds für die Geldanlage privater Investoren, FondsSparer und Anleger das stabilere Investment im Vergleich zum Aktienmarkt. So gab laut SJB Analyse der MSCI World im vergangenen Jahr -2,59 Prozent an Wert ab. Der MSCI Germany sogar -15,34 Prozent.

Die Analyse der Investment Property Databank (IPD) ergänzt die Ergebnisse und stellt die Entwicklung aus Sicht der Geldanlage privater Investoren, FondsSparer und Anleger sogar noch positiver dar. Die 22 Produkte des offenen Immobilienfonds Index (OFIX) hätten 2011 im Durchschnitt eine Wertentwicklung von +1,50 Prozent erzielt. Dabei schnitten offene Immobilienfonds mit Portfolioschwerpunkt in Deutschland wie der UniImmo: Deutschland Fonds (ISIN: DE0009805507; WKN: WKN 980550) besser ab als solche mit globalem Immobilien Profil wie der TMW Immobilien Weltfonds (ISIN: DE000A0DJ328; WKN: A0DJ32). Nach Angaben der IPD Analyse hätten Immobilienfonds mit Schwerpunkt Deutschland für die Geldanlage der privaten Anleger, FondsSparer und Investoren eine Wertentwicklung von durchschnittlich +2,30 Prozent erzielt. Die Immobilienfonds mit globalem Portfolio rangierten dagegen bei +1,1 Prozent.

Mehr Daten über die Entwicklung offener Immobilienfonds als Geldanlage für private Investoren, FondsSparer und Anleger liefert die Analyse von Finance & Ethics Research (FER). Allerdings basiert deren Analyse auf einer grundlegenden Strukturschwäche. In der Kategorie „Immobilienfonds“ fasst FER sowohl die Entwicklung offener Immobilienfonds als auch die von Immobilienaktienfonds zusammen, die in sogenannte Real Estate Investment Trusts (REITS) investieren. Da die beiden FondsKlassen 2011 eine teilweise gegensätzliche Entwicklung genommen haben, ist die Aussagekraft aus Sicht der Investoren, privaten Anleger und FondsSparer zum Teil reduziert. Die SJB Analyse hat die FER Daten geordnet.

Insgesamt fallen 218 Investments in die Kategorie, die FER als „Immobilienfonds“ bezeichnet. 143 dieser Fonds sind Immobilienaktienfonds, 68 offene Immobilienfonds. Zusätzlich fallen sieben Immobilienaktien unter die Analyse. Umgekehrt verhält es sich mit der Menge der Mittelaufkommen aus der Geldanlage der privaten Anleger, FondsSparer und Investoren. Rund 93,2 Milliarden Euro macht das FondsVolumen der offenen Immobilienfonds in der Analyse aus. Das kumulierte FondsVolumen der Produkte aus dem Segment Immobilienaktienfonds, zu dem auch der Henderson Asia-Pacific Property Equity (ISIN: LU0229494975; WKN: A0F6DP) zählt, erreicht 11,3 Milliarden Euro.

Mit Blick auf die für die Geldanlage privater Anleger, Investoren und FondsSparer so wichtige Wertentwicklung kommen offene Immobilienfonds 2011 im Durchschnitt auf rund +2,00 Prozent. Immobilienaktienfonds verloren dagegen durchschnittlich knapp -10,00 Prozent an Wert. Diese Zahlen und die Tatsache der geringen Korrelation zwischen Immobilien und Immobilienaktien zeigen, dass die Kombination beider Assetklassen in einer gemeinsamen FondsKategorie im Rahmen der FER Analyse nicht sehr sinnvoll ist. Was zum Beispiel aus Sicht der Investoren, FondsSparer und Anleger auch für offene Immobilienfonds als Assetklasse spricht, ist die langfristige Wertstabilität. So haben die Produkte laut IPD Analyse über zehn Jahre +3,1 Prozent an Wert pro Jahr zugelegt. Der Dax kommt im gleichen Zeitraum auf +1,3 Prozent p.a.

Wie immer gibt es Investments im Bereich offene Immobilienfonds, die aus Sicht der Geldanlage privater Investoren, Anleger und FondsSparer besser abgeschnitten haben als der Durchschnitt. In der Analyse von FER vorn liegt der Schroder. ImmoPLUS (ISIN: CH0007251413; WKN: 987742). Der auf Schweizer Immobilien spezialisierte offene Immobilienfonds hat 2011 laut FER Analyse +8,15 Prozent an Wert gewonnen. Der Immobilienmarkt der Schweiz liefert auch die Wertentwicklung für die Geldanlage privater Investoren, FondsSparer und Anleger des Investments auf Platz zwei der FER Analyse. So konnte der CS Real Estate Fund Interswiss (ISIN: CH0002769351; WKN 985001) 2011 eine Wertentwicklung von +5,74 Prozent erzielen. Auf Platz drei der Analyse rangiert der SEB ImmoPortfolio Target Return Fund (ISIN: DE0009802314; WKN: 980231). Der offene Immobilienfonds konnte die Geldanlage privater Anleger, FondsSparer und Investoren im vergangenen Jahr um +4,97 Prozent mehren. Selbst offene Immobilienfonds, deren Anteilscheinrücknahme nach §81 Investmentgesetz (InvG) für private FondsSparer, Investoren und Anleger ausgesetzt ist, weisen 2011 laut Analyse eine positive Wertentwicklung auf. Zum Beispiel legte der KanAM grundinvest Fonds (ISIN: DE0006791809; WKN: 679180) 2011 laut Analyse von FER +1,86 Prozent zu.

SJB-Fazit von Gerd Bennewirtz: Der deutsche Gesetzgeber hat durch die Novellierung des Rechtsrahmens für offene Immobilienfonds die freie Verfügbarkeit der Geldanlage weiter eingeschränkt. Das Ziel dieser Maßnahme sollte die Stärkung und Stabilisierung der FondsKlasse sein. Portfoliomanager offener Immobilienfonds sollen unter klaren Rahmenbedingungen weiter ihre Leistung für private Investoren, FondsSparer und Anleger erbringen. Die Daten zur Analyse der Wertentwicklung der Produkte in einem volatilen Börsenumfeld wie 2011 zeigen, dass offene Immobilienfonds ihre Grundaufgabe in den FondsDepots privater Anleger, FondsSparer und Investoren erfüllen können: Konstanter Lieferant einer Sockelrendite mit Diversifikationspotenzial für das Gesamtvermögen der Investoren, Anleger und FondsSparer zu sein.

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) FondsFrage oder FondsFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Anleger, Sparer und Investor neben der Frage:Wie sieht die Wertentwicklung offener Immobilienfonds aus? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Immobilienfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Service, Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusivem Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Fragen. Aktuell.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>