SJB-Bennewirtz-Fonds-Anlegerfrage: Wie sieht das Umfeld für FondsKäufe im Bereich Unternehmensanleihen aus?

18. Januar 2012 von um 21:20 Uhr
Fragen zu aktuellen FondsThemen? Gerd Bennewirtz antwortet.Die Fragen unserer Kunden haben allesamt mit der Verunsicherung aufgrund der aktuellen Lage an den Märkten zu tun: „Was passiert mit dem Euro?“„Sind Staatsbankrotte zu erwarten?“„Welche Inflation kommt auf uns zu?“„Wie entwickeln sich die Finanzierungszinsen?“„Ist Gold noch attraktiv?“ Solche Fragen hören wir sehr häufig. Hier die Antworten. ...

Zuverlässigkeit zählt bei uns doppelt. Tag für Tag! SJB-Fonds-kaufen-Fonds-FondsAuswahl? Was einen Investor, FondsSparer und Privatanleger aktuell interessiert! Die FondsFrage heute, die im Zusammenhang mit Unternehmensanleihenfonds steht: Wie sieht das Umfeld für FondsKäufe im Bereich Unternehmensanleihen aus? Staaten, Banken und Unternehmen in Europa müssen 2012 Anleihen im Umfang von 2.234 Milliarden Euro an Investoren, FondsSparer und Investoren zurückzahlen. Zwei Drittel sind Staatsanleihen, 28,5 Prozent kommen von Banken und 6,5 Prozent sind Unternehmensanleihen. Das ergab eine aktuelle Analyse der Financial Times Deutschland (FTD). Damit liegt der Refinanzierungsbedarf in der Anlageklasse Anleihen etwas über dem Niveau des Vorjahres. Prinzipiell halten laut FTD Marktbeobachter und Investoren der FondsProdukte der Anlageklasse Anleihen diese Summe für machbar. Allerdings hätten sich für die FondsKäufe der FondsProdukte der Privatanleger, Investoren und FondsSparer in der Anlageklasse Anleihen die Rahmenbedingungen durch die Schuldenkrise in Europa verschlechtert, schreibt die FTD. So gab es laut Moody’s im Bereich Unternehmensanleihen allein im vierten Quartal 2011 neun Mal mehr Herab- als Heraufstufungen der Kreditwürdigkeit. Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer und FondsVerwalter der SJB FondsSkyline OHG 1989, skizziert das Umfeld für FondsKäufe, die FondsSparer, Investoren und Privatanleger in der Anlageklasse der FondsProdukte für Unternehmensanleihen tätigen wollen.

Finanzexperten wie die SJB halten es mit Blick auf die FondsKäufe der FondsProdukte für Privatanleger, FondsSparer und Investoren 2012 für klug, vor allem auf die Fundamentaldaten einzelner Unternehmen zu achten. Das gilt für Investoren, FondsSparer und Privatanleger nicht nur für die Anlageklasse Aktien, also die Eigenkapitalseite, sondern auch für die Anlageklasse Unternehmensanleihen, sprich die Fremdkapitalseite. In dieser Anlageklasse für FondsProdukte wie den HSBC Trinkaus Corporate Bonds Europa AC (ISIN: DE0005152003; WKN: 515200) oder den DWS Invest Euro Corporate Bonds LC (ISIN: LU0300357554; WKN: DWS0M3) wird es nach Ansicht der FTD für die FondsKäufe der Investoren, FondsSparer und Privatanleger Bewegungen geben.

Kommen Investoren, FondsSparer und Privatanleger dem Rat von Finanzexperten nach und achten im Rahmen ihrer FondsKäufe auf die Fundamentaldaten, kommen Ergebnisse wie diese zustande, die die FTD für die Anlageklasse Unternehmensanleihen beschreibt: Solide Unternehmen mit gutem Profit wie deutsche Automobilwerte werden bei der Emission von Unternehmensanleihen mit Geld überschüttet. So muss Porsche in diesem Jahr rund 8,4 Milliarden Euro für neue Unternehmensanleihen auftreiben um alte abzulösen, oder die Schulden durch den Profit des Vorjahres begleichen. Bei BMW sind es 6,3 Milliarden Euro, Daimler kommt auf 5,2 Milliarden Euro.

Andere wie Unternehmen aus den PIGGS schneiden bei den Auktionen ihrer Unternehmensanleihen schwächer ab. Das Verquere aus Sicht möglicher FondsKäufe der FondsProdukte mit Schwerpunkt in der Anlageklasse Unternehmensanleihen ist: Gerade die Märkte mit schwacher Bonität haben laut FTD höheren Refinanzierungsbedarf. So haben gemäß den Angaben der FTD allein Banken aus Spanien und Italien einen Anteil von rund 20,0 Prozent am Gesamtbedarf europäischer Bankenanleihen von 623,0 Milliarden Euro.

Und es gibt weitere Indizien, dass sich das Klima für FondsKäufe der Privatanleger, FondsSparer und Investoren der FondsProdukte der Anlageklasse Unternehmensanleihen verschlechtert hat. So zeigt eine aktuell herausgegebene Statistik der Ratingagentur Moody’s, dass die Anzahl der Herabstufungen der Kreditwürdigkeit von Unternehmen in Europa die der Heraufstufungen 2011 deutlich übersteigt. Rund 139 Mal wurde die Bonität von Firmen bei der Emission von Unternehmensanleihen für Privatanleger, FondsSparer und Investoren herabgesetzt, nur 51 Mal hatte sich die Bewertung der Bonität der Unternehmensanleihen im Vorfeld der FondsKäufe verbessert.

Wegen dieses unübersichtlichen Auf und Ab rät die FTD mit Blick auf die Kapitalanlage der Privatanleger, Investoren und FondsSparer, nicht selbst auf die Suche nach einzelnen Investments in der Anlageklasse Unternehmensanleihen zu gehen. Die fachliche Kompetenz und die Diversifikation eines breit gestreuten FondsPortfolios der FondsProdukte der Anlageklasse Unternehmensanleihen sei im Falle der FondsKäufe durch Privatanleger, FondsSparer und Investoren vorzuziehen, ist die FTD überzeugt. In diese Reihe der FondsProdukte aus der Anlageklasse für FondsKäufe der Investoren, FondsSparer und Privatanleger gehört auch der J.P.Morgan Euro Corporate Bond Fund (ISIN: LU0408877412; WKN: A0RE65).

Weiterer Aspekt, der die FondsKäufe in dieser Anlageklasse 2012 beeinflussen kann: Das hohe Handelsvolumen von Unternehmensanleihen hatte die Anlageklasse nach Angaben von Analysten, die die FTD befragt hat, vor allem im ersten Halbjahr 2011 erzielt. Nach den Börsenabschlägen vom Sommer und Herbst letzten Jahres hätten sich FondsSparer, Investoren und Privatanleger beim Thema FondsKäufe der FondsProdukte im Bereich Unternehmensanleihen spürbar zurückgehalten. Sollte diese Tendenz anhalten, könnte laut FTD im 1. Quartal 2012 im Hinblick auf die FondsKäufe der Privatanleger, FondsSparer und Privatanleger ein Engpass bei der Refinanzierung von Unternehmensanleihen drohen.

Nach Informationen der FTD haben Unternehmen in Europa zwischen Januar und März 2012 einen Kapitalbedarf von rund 47,5 Milliarden Euro. Der Anteil des Refinanzierungsbedarfs von Unternehmensanleihen innerhalb der Anlageklasse aller Anleihen in Europa wird in diesem Jahr bei rund 6,5 Prozent liegen. Insgesamt werden die Firmen 2012 rund 144,6 Milliarden Euro zur Refinanzierung von Unternehmensanleihen für Investoren, FondsSparer und Privatanleger benötigen, die in diesem Jahr fällig werden.

Deutsche Unternehmen benötigen davon laut FTD mit 36,3 Milliarden Euro den größten Anteil der FondsKäufe der Privatanleger, FondsSparer und Investoren. Britische Firmen müssen rund 31,0 Milliarden Euro an Unternehmensanleihen refinanzieren. Frankreich liegt mit einem Refinanzierungsbedarf in der Anlageklasse von 29,5 Milliarden Euro bei Unternehmensanleihen knapp dahinter.

SJB-Fazit von Gerd Bennewirtz: Für FondsProdukte der Anlageklasse Unternehmensanleihen wird 2012 ein wegweisendes Jahr. Das zeigen die Daten der FTD. Entweder die FondsKäufe der FondsSparer, Investoren und Privatanleger der Anlageklasse werden konsequent von den Fundamentaldaten der emittierenden Unternehmen beeinflusst. Oder Unternehmensanleihen geraten wegen der Schuldenkrise in den allgemeinen Abwärtssog der Anlageklasse Anleihen. Aus Sicht der SJB wäre diese Risikoaversion der Investoren, Privatanleger und FondsSparer im Rahmen ihrer FondsKäufe der FondsProdukte aus dem Bereich Unternehmensanleihen für ihre FondsDepots nicht gerechtfertigt. Tatsächlich sollte die Qualität von Unternehmensanleihen an der Kapitalausstattung und dem Profit der Emittenten gemessen werden. Dabei ist aus Sicht der Privatanleger, Investoren und FondsSparer eine Einschätzung der Anlageklasse für FondsKäufe wichtig, die nicht nur das Jahr 2012 erfasst, sondern die mittelfristige Finanzplanung der Unternehmen entsprechend der Laufzeit der Unternehmensanleihen berücksichtigt. Auch deshalb ist die Expertise aktiver FondsVerwalter für FondsKäufe der FondsProdukte für die Vermögensplanung der Investoren, Privatanleger und FondsSparer entscheidend.

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) FondsFrage oder FondsFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Anleger, Sparer und Investor neben der Frage: Welche Wie sieht das Umfeld für FondsKäufe im Bereich Unternehmensanleihen aus? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Unternehmensanleihenfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusiven Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Fragen. Aktuell.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>