SJB-Bennewirtz-Fonds-Anleger-Markt-Frage: Sind Schwellenländer reif für eine Dividendenstrategie mit Fonds?

11. November 2011 von um 19:30 Uhr
Facettenreiche Märkte - kommentiert von Gerd Bennewirtz.Am ersten Tag schuf Gott die Sonne. Der Teufel den Sonnenbrand. Am zweiten Tag schuf Gott das Geschlecht. Der Teufel die Ehe. Am dritten Tag schuf Gott einen Öko­nomen. Das war eine Herausforderung. Der Teufel dachte lange nach und schuf... noch einen Ökonomen. Lesen Sie hier, wie der aktuelle Stand ist. ...

Die SJB Handelstrategie für Fonds ist die Antizyklik! Gerd Bennewirtz-Fonds-Kaufen-Schwellenmärkte-Dividende: Was einen Investor, Sparer und Anleger aktuell interessiert! Die Marktfrage heute, die im Zusammenhang mit Investmentfonds steht: Sind Schwellenländer reif für eine Dividendenstrategie mit Fonds? Eine Dividende ist Teil des Gewinns eines Unternehmens, der an die Anteilseigner, also eigenkapitalgebende Investoren, FondsSparer und Kapitalanleger, als Geldanlage ausgeschüttet wird. Der Begriff fällt je nach Unternehmensform unterschiedlich aus. Der Gesetzgeber spricht nicht von Dividende für die Geldanlage der Kapitalanleger, FondsSparer und Investoren. Im Aktiengesetz ist von „auszuschüttender Betrag“ die Rede. Bei einer GmbH sprechen FondsSparer, Investoren und Kapitalanleger statt von Dividende für die Geldanlage von Gewinnausschüttung. Welcher Teil des Gewinns nach Steuern an die Geldanlage der Investoren, Kapitalanleger und FondsSparer ausgeschüttet wird, legt in Deutschland die Hauptversammlung fest. Auch die Schwellenmärkte kennen Gemeinschaftsgremien der Eigenkapitalgeber als Foren der Entscheidung über die Dividende als Geldanlage. „Ein zunehmender Prozentsatz der Erträge aus Aktien der Schwellenmärkte wird aus Zahlungen einer Dividende generiert“, berichtet Julian Mayo, FondsManager des Aktienfonds Magna Emerging Markets Dividend R (ISIN: IE00B670Y570, WKN: A1CZMK). „Dieser Trend wird sich fortsetzen“, davon ist der Investmentexperte für Schwellenmärkte fest überzeugt. Gerd Bennewirtz, FondsVerwalter und Geschäftsführer der SJB FondsSkyline OHG 1989 aus Korschenbroich, prüft wie sich die Kultur zum Thema Dividende der Schwellenmärkte für Investoren, Kapitalanleger und FondsSparer entwickelt hat und warum gerade Aktienfonds der FondsIndustrie Vorteile bei einer solchen Strategie der Geldanlage bieten.

Die FondsIndustrie hat das Thema Dividende als FondsStrategie für die Geldanlage der Kapitalanleger, FondsSparer und Investoren für Schwellenmärkte noch nicht lange entdeckt. Zuerst haben sich Anbieter der niederländischen FondsInsdustrie diesem Thema gewidmet. Ältester von gerade fünf Aktienfonds, die mit einer Schwerpunktstrategie Dividende Schwellenmärkte für die Geldanlage der Investoren, FondsSparer und Kapitalanleger unterwegs sind, ist der ING (L) Invest Emerging Markets High Dividend (ISIN: LU0300631982, WKN: A0MR02). Der Aktienfonds mit Schwerpunkte Dividende Schwellenmärkte wurde am 1. Juni 2007 aufgelegt. Drei Monate später folgte für FondsSparer, Kapitalanleger und Investoren der Aktienfonds KBC Equity Fund High Dividend New Markets (ISIN: BE0947467685, WKN: A0NJQ3), der von der FondsIndustrie ab dem 31. August 2007 für die Geldanlage der FondsSparer, Kapitalanleger und Investoren vertrieben wurde. Den DWS Invest Emerging Markets Top Dividend Plus (ISIN: LU0329760002 WKN: DWS0QT) brachte die FondsIndustrie am 14. Januar 2008 auf den Geldanlage Markt. Der Magna Emerging Markets Dividend R (ISIN: IE00B670Y570, WKN: A1CZMK) folgte am 28. Juni 2010. Der vorerst letzte Aktienfonds für die Geldanlage der Investoren, FondsSparer und Kapitalanleger, der mit Schwerpunkt Unternehmen mit starker Dividende in Schwellenmärkte investiert, ist der BGF Emerging Markets Equity Income (ISIN: LU0651946864, WKN: A1JHHW). Dessen FondsManager ist seit dem 12. August 2011 aktiv auf der Jagd nach Dividende der Schwellenmärkte für die Geldanlage der Investoren, Kapitalanleger und FondsSparer.

Warum ist die FondsIndustrie erst seit kurzer Zeit mit diesen auf Dividende konzentrierten Aktienfonds für Schwellenmärkte auf dem Geldanlage Markt? „Es ist einfacher als in der Vergangenheit, Unternehmen zu finden, die eine positive Dividendenrendite haben“, erläutert Julian Mayo. Der Experte für Schwellenmärkte mit mehr als 28 Jahren Investmenterfahrung ist seit Juni 2010 als FondsManager des Magna Emerging Markets Dividend R für die Geldanlage der Investoren, FondsSparer und Kapitalanleger aktiv. In den späten 80er und den 90er Jahren mussten FondsSparer, Kapitalanleger und Investoren vor allen Firmenchefs asiatischer Schwellenmärkte mehr als einmal erläutern, was eine Dividende für die Geldanlage überhaupt ist. Als Investoren, Kapitalanleger und FondsSparer in der Asienkrise 1997 und der Finanzkrise 2007 / 2008 signifikant Mittel aus Unternehmen der Schwellenmärkte abgezogen haben, um Risiken der Geldanlage zu begrenzen, haben dort ansässige Aktiengesellschaften die Chance genutzt und ihre Aktienkultur als Teil der Corporate Governance deutlich verbessert.

Grundsätzlich bedeutet die Zahlung einer Dividende durch Unternehmen in einem Aktienportfolio eines Aktienfonds für Kapitalanleger, FondsSparer und Investoren Zusatzerträge für die Geldanlage, die über die reine Kursentwicklung einer Aktie an der Börse hinausgehen. Maßgebliche Kennzahl ist die Dividendenrendite. Sie wird errechnet, indem Investoren, Kapitalanleger und FondsSparer die Dividende pro Aktie durch den Aktienkurs teilen. Eine Dividende von 5 Euro bei einem Aktienkurs von 50 Euro entspricht für Investoren, FondsSparer und Kapitalanleger einer Dividendenrendite für die Geldanlage von 10 Prozent. Das Team um FondsManager Mayo prognostiziert, dass ihre FondsStrategie für den Magna Emerging Markets Dividend R Zusatzerträge zwischen 4,0 und 5,0 Prozentpunkte über der Entwicklung des Aktienindex MSCI Emerging Markets für die Schwellenmärkte Geldanlage der FondsSparer, Investoren und Kapitalanleger liefert.

Dabei haben die Investmentexperten der FondsGesellschaft Charlemagne nicht nur die pure Zahlung einer Dividende an Kapitalanleger, FondsSparer und Investoren vor Augen. Denn Unternehmen, die eine überproportional hohe Dividende an Anteilseigner ausschütten können, müssen diese Gewinne vorher erwirtschaftet haben. Das spricht aus Sicht der Geldanlage der Investoren, Kapitalanleger und FondsSparer für eine ertragsstarke Marktposition und eine effiziente Kostenstruktur der Firmen der Schwellenmärkte. „Ein Portfolio, das von einer starken Dividendenpolitik und starkem Ertragswachstum seiner Aktien profitieren kann, hat die mehrfache Chance einer Kapitalwertsteigerung“, bestätigt Mayo aus Sicht der FondsIndustrie.

Welche Regionen und Branchen der Schwellenmärkte zeigen sich besonders lernfähig und ertragreich in Sachen Geldanlage Dividende? Brasilien, Taiwan und Polen sind Länder der Schwellenmärkte, die FondsManager Mayo auf Basis der Analyse der Einzelunternehmen am stärksten übergewichtet. Diese Schwellenmärkte haben Anteile zwischen 22,0 und 11,0 Prozent am FondsPortfolio des Magna Emerging Markets Dividend R. Dabei kann es mit der Kultur der Zahlung einer Dividende in unmittelbaren Nachbarländern bereits wieder anders aussehen. „Russland ist ein schwieriger Markt in Sachen Dividende“, berichtet Mayo aus seinen Erfahrungen in der FondsIndustrie. Der große Staatseinfluss auf die russischen Kernsektoren Rohstoffe und Banken verhindert große Ausschüttungen einer Dividende an FondsSparer, Investoren und Kapitalanleger. Daher läuft der Markt in diesem Aktienfonds für die Geldanlage Dividende Schwellenmärkte auch unter „ferner liefen“. Gleiches gilt für Indien. Nur ein indisches Unternehmen gehört zum FondsPortfolio der Schwellenmärkte. Auch China macht nur 6,0 Prozent der Länderallokation der Schwellenmärkte aus.

Branchentechnisch ist die Bereitschaft der Unternehmen der Schwellenmärkte, eine Dividende an Investoren, FondsSparer und Kapitalanleger aus der FondsIndustrie zu zahlen, vor allem in den Sektoren Finanzen, Telekommunikation und Konsumgüter ausgeprägt. Die Anteile dieser Branchen am FondsPortfolio des Magna Emerging Markets Dividend R liegt zwischen 30,0 und 16,0 Prozent. Ein Indiz dafür, dass FondsManager Mayo und sein Team die richtigen Schwerpunkte für die Geldanlage der Investoren, FondsSparer und Kapitalanleger gesetzt haben ist die brasilianische Gesellschaft Oi. Der Telekommunikationsdienstleister war 2010 das Unternehmen mit der höchsten Dividendenrendite der BRIC Staaten von mehr als 13 Prozent.

SJB-Fazit von Gerd Bennewirtz: Wer als FondsSparer, Investor oder Kapitalanleger in der Geldanlage die Vorteile einer Investitionsstrategie in Unternehmen mit starker Dividende mit dem Wachstumspotenzial der Schwellenmärkte verknüpfen will, ist mit einem Aktienfonds gut beraten. Dafür sprechen mehrere Gründe. Erstens ist ein FondsPortfolio deutlich diversifizierter als ein Einzelengagement in Aktien, was das Risiko der Geldanlage Schwellenmärkte für Investoren, FondsSparer und Kapitalanleger mindert. Zweitens wird das Risiko der Geldanlage Schwellenmärkte noch einmal durch den Status eines Sondervermögens reduziert, der die vermögensrechtliche Situation klar zugunsten der Kapitalanleger, FondsSparer und Investoren regelt. Als Aktionär und Eigenkapitalgeber eines Unternehmens liegt die Haftung voll auf Seiten der Investoren und ihrer Geldanlage. Drittens hat ein FondsManager als institutioneller Investor aus der FondsIndustrie gegenüber dem Dividende zahlenden Unternehmen eine verbindlichere Verhandlungsbasis als einzelne Investoren, FondsSparer und Kapitalanleger, was gerade für Schwellenmärkte entscheidend sein kann. Viertens, die steuerliche Seite. Erträge aus Zahlungen einer Dividende unterliegen den jeweiligen steuerlichen Rahmenabkommen zwischen Deutschland und den Heimatmärkten der Unternehmen. Das kann für FondsSparer, Investoren und Kapitalanleger schnell zu einer komplexen Einkommenssituation werden, die mit einem in Deutschland erworbenen Aktienfonds nicht entsteht. Schließlich fünftens, müssen FondsSparer, Kapitalanleger und Investoren bei Erträgen für die Geldanlage aus der Zahlung einer Dividende von Unternehmen der Schwellenmärkte mit einem Wechselkursrisiko rechnen. Das FondsManagement eines auf Dividende orientierten Aktienfonds der FondsIndustrie sichert diese Risiken der Geldanlage Schwellenmärkte für das FondsPortolio ab.

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) MarktFrage oder MarktFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Anleger, Sparer und Investor neben der Frage: – Sind Schwellenländer reif für eine Dividendenstrategie mit Fonds? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusiven Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

FondsSuche: Sie suchen Informationen zum Aktienfonds Magna Emerging Markets Dividend R (ISIN: IE00B670Y570, WKN: A1CZMK). Die FondsPreisentwicklung auf Eurobasis im letzten Monat betrug +4,05 Prozent. Der Erfolg des Magna Emerging Markets Dividend R (ISIN: IE00B670Y570, WKN: A1CZMK) über ein Jahr betrug -7,34 Prozent. Die Verluste seit Auflage am 28. Juni 2010 bezogen auf eine Einmalanlage von 10.000 Euro ohne Ausgabeaufschlag betrugen -575,00 Euro. Weitere Informationen zu Fonds wie dem Magna Emerging Markets Dividend R (ISIN: IE00B670Y570, WKN: A1CZMK) finden Sie zukünftig in unseren Hitparaden für Fonds mit einem großen Angebot von Investmentfonds zur freien Auswahl in übersichtlichen Tabellen. Rat für FondsSparer und Privatanleger: Erwerben Sie den Fonds als Anlage zur Altersvorsorge erst nach einer individuellen Beratung.

Kategorien: Markt. Facettenreich.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>