SJB-Bennewirtz-Fonds-Anleger-Frage: Welche Branchen haben bei Aktienfonds 2011 gut abgeschnitten?

13. Januar 2012 von um 21:20 Uhr
Fragen zu aktuellen FondsThemen? Gerd Bennewirtz antwortet.Die Fragen unserer Kunden haben allesamt mit der Verunsicherung aufgrund der aktuellen Lage an den Märkten zu tun: „Was passiert mit dem Euro?“„Sind Staatsbankrotte zu erwarten?“„Welche Inflation kommt auf uns zu?“„Wie entwickeln sich die Finanzierungszinsen?“„Ist Gold noch attraktiv?“ Solche Fragen hören wir sehr häufig. Hier die Antworten. ...

Zuverlässigkeit zählt bei uns doppelt. Tag für Tag! SJB-Fonds-kaufen-Aktienfonds-FondsAuswahl? Was einen Investor, FondsSparer und Privatanleger aktuell interessiert! Die FondsFrage heute, die im Zusammenhang mit Aktienfonds steht: Welche Branchen haben bei Aktienfonds 2011 gut abgeschnitten? Aktienfonds waren für die FondsDepots vieler Investoren, FondsSparer und Privatanleger 2011 keine überzeugende Kapitalanlage. Laut Bundesverband Investment und Asset Management (BVI) haben Privatanleger, Investoren und FondsSparer allein in Deutschland per 30. November 2011 rund -1,8 Milliarden Euro netto aus Aktienfonds der FondsIndustrie abgezogen. Nach Informationen des Gesamtmarktreport 2011, den der Datendienstleister Finance & Ethics Research (FER) herausgibt, sind weltweit sogar rund -42,5 Milliarden Euro netto aus der Kapitalanlage in Aktienfonds der FondsIndustrie geflossen. Dabei haben nicht alle Branchen weniger Mittel bekommen. Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer und FondsVerwalter der SJB FondsSkyline OHG 1989, stellt in diesem Blog für Investoren die Daten aus dem FER Gesamtmarktreport zur Entwicklung der FondsVolumen von Aktienfonds mit unterschiedlichem Branchenschwerpunkt vor.

FER gehört zu den schnellen Datenlieferanten über die Entwicklung der FondsIndustrie. Nach eigenen Angaben wertet FER dafür Daten unterschiedlicher FondsKlassen mit einem Gesamtvolumen von 2,4 Billionen Euro aus der Kapitalanlage der Investoren, FondsSparer und Privatanleger aus.

Danach sind Aktienfonds in den Gunst der FondsSparer, Privatanleger und Investoren 2011 deutlich ins Hintertreffen geraten. Der Grund liegt laut FER in der schwachen Wertentwicklung der FondsKlasse. Danach hätten die von FER beobachteten Aktienfonds der FondsIndustrie 2011 durchschnittlich rund -14,0 Prozent an Wert verloren. Zum Vergleich: Der MSCI World gab im vergangenen Jahr -2,59 Prozent nach. Ein Indiz, dass die von FER ausgewerteten aktiv gemanagten Aktienfonds der FondsIndustrie für ihre FondsSparer, Investoren und Privatanleger im Schnitt deutlich schwächer abgeschnitten haben als der Indexverlauf.

Auf diese enttäuschende Entwicklung reagierten viele Privatanleger, FondsSparer und Investoren zu Recht sensibel. Die Folge: Die Summe der Mittelabflüsse aus dem Angebot der FondsIndustrie an Aktienfonds überstieg deutlich die der Mittelzuflüsse, so dass sich die FondsVolumen der Aktienfonds netto verringerten. Laut FER Gesamtmarktreport flossen aus den ausgewerteten Aktienfonds rund -42,5 Milliarden Euro ab. Laut Emerging Portfolio Fund Research (EPFR) summierten sich die Nettomittelabflüsse aller Aktienfonds der FondsIndustrie weltweit sogar auf rund -160,0 Milliarden US-Dollar.

Dabei kehrten die Privatanleger, FondsSparer und Investoren laut FER nicht allen Märkten der FondsIndustrie im gleichen Maße den Rücken. Bei der Auswertung der von FER ermittelten Daten zum FondsVolumen sind Unterschiede in der regionalen und sektoralen Verteilung der Mittelabflüsse aus Aktienfonds zu erkennen. So mussten Aktienfonds mit Schwerpunkt Indien wie der DWS India (ISIN: LU0068770873; WKN: 974879) laut FER im Schnitt Mittelabflüsse von -15,5 Prozent in Relation zum FondsVolumen verzeichnen. Im genannten Fall des DWS India verringerte sich das FondsVolumen laut SJB Research von 444,6 Millionen Euro per 30. Dezember 2010 auf 216,9 Millionen Euro per 30. Dezember 2011.

Schwer traf es nach Angaben des FER Gesamtmarktreport auch Aktienfonds der FondsIndustrie mit Schwerpunkt Europa. Hier beliefen sich die Mittelabflüsse aus der Kapitalanlage der Privatanleger, FondsSparer und Investoren laut FER auf rund -6,0 Prozent im Verhältnis zum FondsVolumen. Unter diesem Durchschnitt lagen die Mittelabflüsse der Investoren, FondsSparer und Privatanleger des Allianz RCM Wachstum Europa A (EUR) (ISIN: DE0008481821; WKN: 848182). Bei diesem Aktienfonds verringerte sich das FondsVolumen im Laufe des Jahres 2011 um -7,8 Millionen Euro auf 855,5 Millionen Euro per 30. Dezember 2011.

Dagegen konnten Aktienfonds der FondsIndustrie mit Schwerpunkt Nordamerika laut FER als einzige Aktienfonds Region weltweit sogar mehr Mittel aus der Kapitalanlage der Privatanleger, FondsSparer und Investoren generieren. Beim Nordea-1 North American Growth Fund HB-EUR (ISIN: LU0255632555; WKN: A0J3XR) wurden beispielhaft allerdings die Zahlen von den Daten zur FondsIndustrie, die EPFR liefert, bestätigt, die bei Aktienfonds mit Schwerpunkt USA deutliche Mittelabflüsse der FondsSparer, Investoren und Privatanleger bestätigen. Sie würden sich laut EPFR auf insgesamt -76,0 Milliarden US-Dollar summieren.

Etwas ausgewogener sieht das Bild der FondsIndustrie laut FER bei Aktienfonds aus, die in einen bestimmten Branchenschwerpunkt der Wirtschaft investieren. So gehören laut FER Aktienfonds mit Anlagefokus in den Branchen Konsum und Dienstleistungen mit Nettomittelzuflüssen von knapp einer Milliarde Euro aus der Kapitalanlage der FondsSparer, Investoren und Privatanleger zu den Gewinnern der FondsIndustrie. Dazu zählt auch der Fidelity China Consumer Fund (ISIN: LU0594300252; WKN: A1JH3J) mit Nettomittelzuflüssen von 16,3 Millionen Euro in 2011.

Auch hinzugewonnen haben Aktienfonds mit Branchenschwerpunkt Agrikultur, und zwar rund 150 Millionen Euro. Dazu zählt unter anderem der BGF World Agriculture Fund (ISIN: LU0385154629; WKN: A0YH17), der sein FondsVolumen aus der Kapitalanlage der Investoren, FondsSparer und Privatanleger 2011 auf 121,1 Millionen US-Dollar praktisch verdoppeln konnte.

Auch Aktienfonds der FondsIndustrie mit Schwerpunkt Versorger konnten mehr Mittel aus der Kapitalanlage der Privatanleger, FondsSparer und Investoren einsammeln. Laut FER Gesamtmarktreport flossen diesen Fonds 2011 immerhin knapp 50 Millionen Euro mehr zu. Darunter fällt auch der ING (L) – Invest Utilities P Cap. (ISIN: LU0119219227; WKN: 664643), auch wenn dieser Aktienfonds Ende 2011 ein um -12,0 Millionen Euro geringeres FondsVolumen hatte.

Die stärksten Nettomittelabflüsse durch FondsSparer, Investoren und Privatanleger mussten laut FER Anbieter von Branchenfonds mit Schwerpunkt Ökologie und Ethik verzeichnen. Hier summierten sich im vergangenen Jahr die Mittelabflüsse aus der Kapitalanlage laut FER auf knapp -1,5 Milliarden Euro. Zu dieser Gruppe von Aktienfonds zählt unter anderem der ÖkoWorld ÖkoVision Classic (ISIN: LU0061928585; WKN: 974968). Dieser Aktienfonds begann 2011 mit einem FondsVolumen von 319,4 Millionen Euro und hatte am Ende des Jahres noch 278,1 Millionen Euro der Privatanleger, FondsSparer und Investoren.

SJB-Fazit von Gerd Bennewirtz: Investoren, FondsSparer und Privatanleger, die Aktienfonds 2011 die Stange gehalten haben, taten das vor allem in defensiven Branchen wie Konsum, Landwirtschaft und Versorger. Damit liefern die Zahlen aus dem FER Gesamtmarktreport einen Beleg für die Risikoaversion der FondsSparer, Privatanleger und Investoren als Reaktion auf die volatilen Aktienmärkte 2011. Die erste Reaktion war: Raus aus Aktienfonds. Die zweite Reaktion: Wenn schon drin, dann bitte in Branchen, die unabhängig vom Wirtschaftszyklus stabile Erträge haben. Diese durch die FER bestätigte Reaktion der Investoren, FondsSparer und Privatanleger ist nachvollziehbar, wenn auch deutlich prozyklisch motiviert. Positiver Aspekt: Investoren, Privatanleger und FondsSparer, die Aktienfonds die Treue halten – und die FER Zahlen zeigen, dass es diese Privatanleger, FondsSparer und Investoren gibt – suchen nach marktgerechten Lösungen für ihr Vermögen. Die Kontaktaufnahme mit einem unabhängigen FondsVerwalter wie der SJB kann diese Suche abkürzen.

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) FondsFrage oder FondsFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Anleger, Sparer und Investor neben der Frage:Welche Branchen haben bei Aktienfonds 2011 gut abgeschnitten?  – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Aktienfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusiven Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Fragen. Aktuell.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>