SJB-Bennewirtz-Fonds-Anleger-Frage: Gibt es bereits Verkaufserlöse beim KanAm grundinvest?

11. Januar 2012 von um 21:20 Uhr
Fragen zu aktuellen FondsThemen? Gerd Bennewirtz antwortet.Die Fragen unserer Kunden haben allesamt mit der Verunsicherung aufgrund der aktuellen Lage an den Märkten zu tun: „Was passiert mit dem Euro?“„Sind Staatsbankrotte zu erwarten?“„Welche Inflation kommt auf uns zu?“„Wie entwickeln sich die Finanzierungszinsen?“„Ist Gold noch attraktiv?“ Solche Fragen hören wir sehr häufig. Hier die Antworten. ...

Zuverlässigkeit zählt bei uns doppelt. Tag für Tag!  SJB-Fonds-kaufen-Fonds-FondsAuswahl? Was einen Investor, FondsSparer und Privatanleger aktuell interessiert! Die FondsFrage heute, die im Zusammenhang mit Fonds steht: Gibt es bereits Verkaufserlöse beim KanAm grundinvest? Die FondsGesellschaft KanAm grund hat neue Informationen für Investoren, FondsSparer und Privatanleger an die SJB übermittelt. Danach konnte das FondsManagement des offenen Immobilienfonds KanAm grundinvest (ISIN DE0006791809; WKN 679180) im Dezember ein kleineres Objekt in Kanada verkaufen. Der Verkauferlös lag mit 42 Millionen Euro leicht über dem Verkehrswert. Die Transaktion des offenen Immobilienfonds dürfen Privatanleger, FondsSparer und Investoren nach Angaben des FondsManagements als Zeichen werten, dass an der Strategie zur Wiederöffnung im Mai 2012 festgehalten wird. FondsVerwalter Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer der SJB FondsSkyline OHG 1989, nutzt die neuen Informationen für einen SJB Blog zum aktuellen Stand beim offenen Immobiliefonds KanAm grundinvest für FondsSparer, Investoren und Privatanleger.

Der KanAm grundinvest (ISIN DE0006791809; WKN 679180) gehört zu den elf offenen Immobilienfonds in Deutschland, deren Anteilsrücknahme für Privatanleger, FondsSparer und Investoren derzeit ausgesetzt ist. Rund 24 Milliarden Euro der Kapitalanlage in offenen Immobilienfonds sind aus diesem Grund dem Zugriff der Investoren, FondsSparer und Privatanleger entzogen.

Laut Investmentgesetz (InvG) §§80 bis 81 ist die Maßnahme der Aussetzung der Anteilsrücknahme dann verpflichtend, wenn die Liquidität im FondsVermögen der offenen Immobilienfonds einen Anteil von fünf Prozent unterschreitet. Tritt diese Maßnahme in Kraft, haben die offenen Immobilienfonds maximal 24 Monate Zeit, um für Investoren und FondsSparer die notwendige Liquidität zu beschaffen und für Privatanleger den ungehinderten Zugriff auf ihre Kapitalanlage in offenen Immobilienfonds sicherzustellen. Ist das nicht der Fall, werden die offenen Immobilienfonds als Kapitalanlage der Investoren, FondsSparer und Privatanleger abgewickelt.

Bei einer Reihe der von der Aussetzung der Anteilsrücknahme betroffenen offenen Immobilienfonds wurde diese Abwicklung für Privatanleger, FondsSparer und Investoren bereits angekündigt. Dazu zählen die offenen Immobilienfonds Axa Immoselect (ISIN: DE0009846451; WKN: 984645), Morgan Stanley P2 Value (ISIN: DE000A0F6G89; WKN: A0F6G8) oder TMW Immobilien Weltfonds (ISIN: DE000A0DJ328; WKN: A0DJ32).

Auch der Schwesterfonds des KanAm grundinvest, der KanAm US grundinvest (ISIN: DE0006791817; WKN: 679181) gehört zu den offenen Immobilienfonds, die als Kapitalanlage für Privatanleger, FondsSparer und Investoren abgewickelt werden. Die Abwicklung des KanAm US grundinvest hat die FondsGesellschaft KanAm bereits am 30. September 2010 bekannt gegeben. Anders sieht es für die Kapitalanlage der Privatanleger, Investoren und FondsSparer im KanAm grundinvest aus. Der auf Büroimmobilien in Europa und Nordamerika fokussierte offene Immobilienfonds hat seine Anteilsrücknahme seit dem 6. Mai 2010 ausgesetzt. Das heißt, der Fonds muss spätestens bis 6. Mai 2012 die Anteilsscheinrücknahme der FondsSparer, Investoren und Privatanleger wieder möglich machen. Sonst muss der KanAm grundinvest abgewickelt werden.

Am Ziel der Wiederöffnung hält das FondsManagement des offenen Immobilienfonds nach Informationen der SJB weiter fest. Um dieses Ziel im Hinblick auf die Kapitalanlage der Privatanleger, FondsSparer und Investoren zu erreichen, strebt das FondsManagement den Verkauf von Objekten aus dem Immobilienportfolio des KanAm grundinvest an. Darunter fällt auch der gesamte Immobilienbestand in Großbritannien. Er besteht aus vier Objekten in der britischen Hauptstadt London. Nach Angaben der FondsGesellschaft KanAm wurden diese vier Immobilien für Privatanleger, FondsSparer und Investoren mit einem Verkehrswert von 1,2 Milliarden Euro taxiert.

Auch nach dem Jahreswechsel würden die Verhandlungen zum Verkauf weiterer Objekte fortgeführt, so KanAm gegenüber der SJB. „Wir wünschen uns alle, dass die Verhandlungen zügig abgeschlossen werden, jedoch nehmen Veräußerungen von solch bedeutendem Umfang naturgemäß mehr Zeit als gewöhnlich in Anspruch“, schreibt die FondsGesellschaft zum Status des offenen Immobilienfonds. „Generell sind die Investoren infolge der aktuellen Euro- bzw. Kreditkrise wieder zurückhaltender geworden.“

Das FondsManagement des KanAm grundinvest hat sich offensichtlich für eine konzentrierte Strategie entschieden, um die im Interesse der Investoren, Privatanleger und FondsSparer bestehenden gesetzlichen Liquiditätsvorschriften der offenen Immobilienfonds zu erfüllen. Nach Angaben des jüngsten Monatsberichts vom 31. Dezember 2011 liegt die Liquiditätsquote, die für die Anteilsrücknahme der Investoren, Privatanleger und FondsSparer zur Verfügung steht, weiter unter 5,0 Prozent. Die Gesamtliquidität liegt bei 327,3 Millionen Euro. Das sind rund 8,4 Prozent des FondsVolumens von 3,9 Milliarden Euro.

Das Vorgehen des FondsManagement bei der Liquiditätsbeschaffung des offenen Immobilienfonds lässt darauf schließen, dass man sich dafür entschieden hat, sich in einer konzentrierten Aktion aus einem der Immobilienmärkte des FondsPortfolios zu verabschieden. Im konkreten Fall Großbritannien. Statt das FondsPortfolio von 51 Objekten Stück für Stück auszudünnen, will das FondsManagement die Liquidität für Privatanleger, FondsSparer und Investoren in einem großen Wurf beschaffen. Sportlich.

Im Hinblick auf diese eingeschlagene Strategie und auf den Umfang des jüngst erzielten Verkaufserlöses ist die aktuelle Meldung von KanAm an FondsSparer, Investoren und Privatanleger nicht kriegsentscheidend. Nach Angaben von KanAm habe man zugunsten des offenen Immobilienfonds ein „kleineres Objekt“ in Kanada verkauft. Es handelt sich um das Bürogebäude AMEX-Markham in Toronto. Der Erlös von rund 42 Millionen Euro läge leicht über dem Verkehrswert, so KanAm weiter.

Diese Transaktion ist praktisch der erste Verkauf aus dem Portfolio des offenen Immobilienfonds, den das FondsManagement des KanAm grundinvest seit Aussetzung der Anteilsrücknahme tätigt. Nach Angaben des jüngsten Jahresberichts vom 30. Juni 2011 hätten bisher noch nicht die richtigen „Bedingungen“ für Objektverkäufe geherrscht, um im Interesse der Privatanleger, FondSparer und Investoren liegende Erlöse zu erzielen.

SJB-Fazit von Gerd Bennewirtz: Die aktuelle Verkaufsmeldung aus dem Hause KanAm zum KanAm grundinvest ist aus Sicht der Investoren, FondsSparer und Privatanleger keine maßgebliche Information. Grund zur Sorge besteht dennoch, denn sie bestätigt das riskante Vorgehen, das das FondsManagement des offenen Immobilienfonds eingeschlagen hat, um für FondsSparer, Investoren und Privatanleger das Ziel einer Wiederöffnung zu erreichen. Den Spagat zwischen Beschaffung von ausreichender Liquidität und Erhalt eines werthaltigen Immobilienportfolios will das FondsManagement des KanAm grundinvest durch gleichzeitige Losschlagung aller Objekte in Großbritannien erreichen. Der Konzentrationsprozess geht sogar noch weiter. Nicht nur soll durch den Abschluss dieser Transaktion bis 6. Mai 2012 überhaupt die gesetzliche Mindestliquidität des offenen Immobilienfonds KanAm grundinvest erreicht werden. Gleichzeitig soll mit den angepeilten 1,2 Milliarden Euro die im Falle der Wiederöffnung erwartete Liquiditätsnachfrage der Privatanleger, FondsSparer und Investoren befriedigt werden können. Wettbewerber von KanAm hatten diese Nachfrage auf 20,0 bis 40,0 Prozent des FondsVolumens ihrer offenen Immobilienfonds taxiert. Damit wird klar: KanAms Strategie für die Wiederöffnung heißt: Hopp oder Topp bei nur einem Versuch.

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) FondsFrage oder FondsFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Anleger, Sparer und Investor neben der Frage:Gibt es bereits Verkaufserlöse beim KanAm grundinvest? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Fonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusiven Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Fragen. Aktuell.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>