SJB-Bennewirtz-Fonds-Anleger-Frage: Welche Trends für Wachstum gibt es in den USA?

30. November 2011 von um 18:30 Uhr
Fragen zu aktuellen FondsThemen? Gerd Bennewirtz antwortet.Die Fragen unserer Kunden haben allesamt mit der Verunsicherung aufgrund der aktuellen Lage an den Märkten zu tun: „Was passiert mit dem Euro?“„Sind Staatsbankrotte zu erwarten?“„Welche Inflation kommt auf uns zu?“„Wie entwickeln sich die Finanzierungszinsen?“„Ist Gold noch attraktiv?“ Solche Fragen hören wir sehr häufig. Hier die Antworten. ...

Zuverlässigkeit zählt bei uns doppelt. Tag für Tag! SJB-Fonds-Kaufen-Fonds-FondsAuswahl?: Was einen Investor, Sparer und Anleger aktuell interessiert! Die FondsFrage heute, die im Zusammenhang mit Investmentfonds steht: Welche Trends für Wachstum gibt es in den USA? Meldungen, die FondsSparer, Investoren und Kapitalanleger aus den USA bekommen, sind wenig ermutigend für eine Geldanlage. S&P hat gestern die Kreditwürdigkeit von fünf US-Großbanken gesenkt. Bereits im August hat die Ratingagentur der US Regierung ihr prestigeträchtiges „AAA“ abgenommen. Fitch drohte gestern dasselbe zu tun. Immerhin summieren sich die Staatsschulden auf 15 Billionen US-Dollar. Und der Internationale Währungsfonds (IWF) berichtet über einen Gesamtschuldenstand aller privaten und öffentlichen Wirtschaftszweige in den USA von 376 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP). Dennoch gibt es in den USA weiter Zuversicht auf Wachstum für die Geldanlage der Investoren, FondsSparer und Kapitalanleger. Das Verbrauchervertrauen in den USA machte im November einen Satz um fast 40,0 Prozent. Davon können auch Inlandsbranchen profitieren, die für Wachstum in der Geldanlage der Kapitalanleger, Investoren und FondsSparer sorgen. FondsVerwalter Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer der SJB FondsSkyline OHG 1989 präsentiert Marktzahlen und FondsLösungen für das Wachstum der Geldanlage der Investoren, FondsSparer und Kapitalanleger in den USA.

Wachstum bedeutete in der Wirtschaft der USA in der Vergangenheit oft Zuwächse auf Basis von Fremdkapital, also Schulden. Das Ergebnis liefert ein aktueller Bericht des IWF. Der Gesamtschuldenstand in den USA liegt bei 376 Prozent des BIP. An erster Stelle der Schuldenmacher in den USA steht der Sektor Staat. Der Anteil der Staatsschulden in den USA liegt inzwischen bei 100 Prozent des BIP. Dafür sorgt ein Wachstum der Schulden auf mehr als 15 Billionen US-Dollar. Eine schwere Kost für die Geldanlage der Investoren, Kapitalanleger und FondsSparer inzwischen

Allerdings stellt der IWF in seinem Bericht für FondsSparer, Kapitalanleger und Investoren klar, dass der aufgeblähte Schuldenstand des Sektors Staat in den USA die Folge davon sei, dass die öffentliche Hand für Exzesse der Geldanlage privater Unternehmen und Haushalte gerade stehen muss. Über Bankenrettung, Konjunkturhilfen und Sozialversicherungen hat der Staat in den USA ein großes Wachstum an Aufgaben zur Linderung von Lasten für die Geldanlage der Investoren, FondsSparer und Kapitalanleger übernommen.

Private Banken und Haushalte sind in den USA für 94 bzw. 92 Prozent der gesamten Schulden verantwortlich. Unternehmen haben einem Anteil von 90 Prozentpunkten an der Gesamtverschuldung. Die Privatwirtschaft in den USA hat demnach noch den größten unter den kleinen Spielräumen für Wachstum. Und sie wissen ihn mit Blick auf das Wachstum der Geldanlage ihrer FondsSparer, Kapitalanleger und Investoren zu nutzen.

Nach Ansicht von Stephen Kelly, FondsManager des Axa Framlington American Growth (ISIN: LU0361788507; WKN: A0QZNT), bestehen für Investoren, FondsSparer und Kapitalanleger für die Geldanlage in den USA gute Aussichten auf Wachstum in den Sektoren Technologie, Gesundheitswirtschaft und Konsumgüter. Gute Aussichten auf Wachstum? Für FondsManager Kelly sind das Unternehmen, die auf Basis einer soliden Finanzierung und eines starken Managements in der Lage sind, organisches Wachstum für die Geldanlage zu schaffen. Das heißt, diese Unternehmen sind aus Sicht der FondsSparer, Kapitalanleger und Investoren in der Lage, aufgrund überzeugender Geschäftsmodelle und Produkte Marktanteile und Erlöse zu gewinnen und Wachstum zu generieren. Diese Fähigkeit für Wachstum in der Geldanlage traut Kelly eher Unternehmen mittlerer Größe aus den USA zu.

Deshalb sind Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung zwischen 1,5 und 23 Milliarden US-Dollar im Axa Framlington American Growth mit einem Anteil von über 50 Prozent deutlich übergewichtet im Vergleich zur Benchmark, dem Aktienindex Russell 1000 Growth. Der Grund für dieses Vertrauen, das der FondsManager in Titel mittlerer Marktkapitalisierung mit Aussichten auf Wachstum in den USA hat, liegt in Lehren aus der Vergangenheit von mehr als 15 Jahren Investmenterfahrung. Davon können Kapitalanleger, FondsSparer, Investoren und Ihre Geldanlage profitieren.

So zeigt eine Vergleichsanalyse zwischen der Entwicklung der Indizes Russell 1000 Growth und Russell 1000 Value, dass Wachstumstitel zwischen 1994 und 1999 den US Aktienmarkt für FondsSparer, Investoren und Kapitalanleger deutlich dominierten. Getrieben durch die Entwicklung neuer Technologien im IT-Bereich konnten Kapitalanleger, FondsSparer und Investoren mit einer Mehrrendite von 80 Prozentpunkten bei der Geldanlage beim Russell 1000 Growth gegenüber dem Wachstum des Russell 1000 Value rechnen. Nach dem Platzen der IT-Blase waren Substanztitel gefragt. Die Mehrrendite der Geldanlage im Russell 1000 Value gegenüber dem Wachstum des Russell 1000 Growth lag im Zeitraum November 1999 bis November 2007 bei 140 Prozentpunkten.

Obwohl nominell substanzorientiert, hatte diese Dominanz von Value Titeln für die Geldanlage der Kapitalanleger, FondsSparer und Investoren ihre Tücken. Denn statt echte Unternehmenssubstanz anzuhäufen, scheffelten die Firmen Gewinne durch „einfachen“ Wachstum. FondsManager Kelly versteht unter diesem Wachstum eine Kombination aus Inflation, loser Geldpolitik, schnellen Kreditzusagen und ungesunder Preistreiberei im Immobilien und Rohstoffsektor. Die Subprime Krise war erster Indikator für FondsSparer, Investoren und Kapitalanleger, dass dieses Wachstum in den USA durch Aufblähung von Pseudosubstanz in der Geldanlage nicht ewig weitergehen konnte. Investoren, FondsSparer und Kapitalanleger in Europa machen jetzt vier Jahre später mit der Schuldenkrise die gleiche Erfahrung mit ihrer Geldanlage durch. Die Folge ist statt Wachstum eine wirtschaftliche Stagnation.

Die Volkswirtschaftslehre empfiehlt an dieser Stelle die Beschaffung von mehr Kapital oder die Entwicklung neuer Technologien, um neues Wachstum zu generieren und die Stagnation für Investoren, Kapitalanleger und FondsSparer zu beenden. Beide Faktoren wurden in den USA und anderen westlichen Industrienationen über 15 Jahre exzessiv ausgereizt. Das Ergebnis ist ein gesamtwirtschaftlicher Schuldenberg, den Investoren, Kapitalanleger und FondsSparer jetzt abtragen müssen. Ist das ein Umfeld für neues Wachstum der Geldanlage der Investoren, FondsSparer und Kapitalanleger?

Durchaus. Wie die SJB denkt FondsManager Kelly vernünftigerweise bei der Geldanlage an den dritten, weitgehend unbeachteten Faktor für wirtschaftliches Wachstum: die Arbeit! Das heißt, Unternehmen, die in einem gesamtwirtschaftlich schwachen Umfeld für Wachstum trotzdem mehr Umsätze generieren und mehr Erträge erwirtschaften, setzen sich durch. Ihre Produkte und Dienstleistungen sind das Ergebnis der Innovation und Arbeitskraft des Managements und der Mitarbeiter am Markt der Investoren, FondsSparer und Kapitalanleger wirklich gefragt und wettbewerbsfähig sind.

SJB-Fazit von Gerd Bennewirtz: Die USA sind seit jeher eine Wirtschaft von Pionieren. Das gilt auch für ein Umdenken in Sachen Marktwirtschaft und Geldanlage. Wirtschaftliche Entwicklung ist nicht abhängig vom Wachstum um jeden Preis, vor allem nicht dem einer völligen Verschuldung aller Sektoren. Anders gesagt: Expansion auf Pump ist keine Leistung, sondern Marketing und im schlimmsten Fall Selbstbetrug. FondsSparer, Kapitalanleger und Investoren haben diese Erfahrung mit der Geldanlage in den USA zweimal gemacht. Einmal in den 70er Jahren nach Aufgabe der Goldpreisbindung des US-Dollar und praktisch ein zweites Mal nach der Technologieblase, 9/11 und der Subprime Krise. Jetzt ist es genug! FondsSparer, Investoren und Kapitalanleger erwarten von der Wirtschaft der USA, dass sie Innovationen und wettbewerbsfähige Produkte auf den Markt bringt. Daran wird die US-Wirtschaft hart arbeiten müssen. Sorgfältige Einzeltitelanalysen für die Geldanlage in den Bereichen Technologie, Gesundheit und Konsum zeigen, dass es bereits Unternehmen gibt, die diesen Richtungswechsel bereits geschafft haben und für die Geldanlage der Investoren, FondsSparer und Kapitalanleger organisches Wachstum generieren. Hier gibt es noch unentdecktes antizyklisches Potenzial für Wachstum der Geldanlage der Kapitalanleger, FondsSparer und Investoren.

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) FondsFrage oder FondsFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Anleger, Sparer und Investor neben der Frage: – Welche Trends für Wachstum gibt es in den USA? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Fonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusiven Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Fragen. Aktuell.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>