SJB-Bennewirtz-Fonds-Anleger-Frage: Wie sind offenen Immobilienfonds derzeit positioniert?

18. Oktober 2011 von um 20:13 Uhr
Fragen zu aktuellen FondsThemen? Gerd Bennewirtz antwortet.Die Fragen unserer Kunden haben allesamt mit der Verunsicherung aufgrund der aktuellen Lage an den Märkten zu tun: „Was passiert mit dem Euro?“„Sind Staatsbankrotte zu erwarten?“„Welche Inflation kommt auf uns zu?“„Wie entwickeln sich die Finanzierungszinsen?“„Ist Gold noch attraktiv?“ Solche Fragen hören wir sehr häufig. Hier die Antworten. ...

Zuverlässigkeit zählt bei uns doppelt. Tag für Tag! SJB-Fonds-Kaufen-Immobilienfonds-Entwicklung: Was einen Investor, Sparer und Anleger aktuell interessiert! Die Anlegerfrage heute, die im Zusammenhang mit Investmentfonds steht: Wie sind offenen Immobilienfonds derzeit positioniert? In genau vier Wochen müssen die beiden offenen Immobilienfonds Axa Immoselect (ISIN: DE0009846451, WKN: 984645) und Degi International (ISIN: DE0008007998, WKN: 800799) Farbe bekennen für die Geldanlage der Investoren, FondsSparer und Privatanleger. Am 16. November 2011 läuft die Frist für eine Wiederöffnung nach der Aussetzung der Anteilsscheinrücknahme für Privatanleger, FondsSparer und Investoren ab. Insgesamt haben 13 der offenen Immobilienfonds aus der FondsIndustrie in Deutschland ihr FondsKapital dem Zugriff für die Geldanlage FondsSparer, Privatanleger und Investoren entzogen. Die FondsIndustrie der offenen Immobilienfonds ist nach §81 Investmentgesetz (InvG) zu dieser Maßnahme gesetzlich verpflichtet, sofern die nach §80 InvG notwendige Mindestliquidität von 5 Prozent des Werts der Sondervermögen der offenen Immobilienfonds unterschritten wird. Liquidität wird für die Geldanlage der Investoren, FondsSparer und Privatanleger der offenen Immobilienfonds auch problematisch, wenn sie zu hoch ist. Die geringen Zinsen auf liquide Rentenpapiere am Geldmarkt drückt die Gesamtrendite der Geldanlage in offenen Immobilienfonds. Laut SJB Analyse rangiert die Wertentwicklung beim Gros der offenen Immobilienfonds der FondsIndustrie für die Geldanlage der Investoren, FondsSparer und Privatanleger zwischen 2,00 und 2,80 Prozent. Gerd Bennewirtz, FondsVerwalter und Geschäftsführer der SJB FondsSkyline OHG 1989 aus Korschenbroich hat für eine Investoren, FondsSparer und Privatanleger eine kurze Analyse führender und nachlaufender offener Immobilienfonds für die Geldanlage entwickelt.

Die FondsIndustrie dämpft die Erwartungen der FondsSparer, Investoren und Privatanleger an die Geldanlage in offenen Immobilienfonds. Heiko Beck gibt für die Geldanlage der FondsSparer, Investoren und Privatanleger an: „Die Vier vor dem Komma wird man in den nächsten 24 Monaten nicht sehen“. Als neues Mitglied der Geschäftsführung der FondsGesellschaft Union Investment Real Estate ist er unter anderem verantwortlich für Analyse und Betrieb des Immobilienfonds UnioImmo Deutschland (ISIN: DE0009805507, WKN: 980550). Der am 1. Juli 1966 aufgelegte Immobilienfonds ist das älteste in Deutschland zum Vertrieb für die Geldanlage zugelassene Immobilien Sondervermögen. Diese Tradition verpflichtet. So zählt der UniImmo Deutschland nach SJB Analyse zu den Immobilienfonds in Deutschland mit dem höchsten Bestand an alten Gebäuden, die älter sind als 15 Jahre. Deren Anteil liegt bei 43,4 Prozent.

Georg Allendorf, als FondsManager zuständig für die offenen Immobilienfonds Grundbesitz Europa (ISIN: DE0009807008, WKN: 980700) und Grundbesitz Global (ISIN: DE0009807057, WKN:  980705), will von seiner Zielrendite „vier Prozent plus“ nicht abweichen, doch will er für Privatanleger, Investoren und FondsSparer keine Prognose abgeben, wann die Fonds diese Zielrendite wieder in der Geldanlage erreichen können. Barbara Knoflach, als Chefin der SEB Asset Management verantwortlich für den derzeit noch für die Rückgabe von Anteilsscheinen der FondsSparer, Investoren und Privatanleger geschlossenen SEB Immoinvest (ISIN: DE0009802306, WKN: 980230), ist bei der Geldanlage optimistisch: „Eine Rendite von drei Prozent plus ist möglich.”

Die Analyse der SJB zum Thema Geldanlage in offenen Immobilienfonds zeigt, dass sich bei Renditewirklichkeit der FondsIndustrie und Renditeerwartung der Privatanleger, FondsSparer und Investoren uneinheitlich gegenüberstehen. Auf der einen Seite bringt eine Reihe von Fonds in der Geldanlage eine ordentliche Renditeleistung und verfügt über ein werthaltiges Immobilienportfolio. Auf der anderer Seite dämpft die vorzuhaltende Liquidität der offenen Immobilienfonds die Chance, dass die Assetklasse die volle Renditeleistung für die Geldanlage der Privatanleger, FondsSparer und Investoren erbringen kann.

So hat FondsManager Georg Allendorf laut SJB Analyse seinen Zielkorridor „Vier Prozent plus“ für die Geldanlage der Investoren, FondsSparer und Privatanleger rückblickend über einen Zeitraum von fünf und zehn Jahren erreicht. Der Grundbesitz Europa konnte per 11. Oktober 2011 über fünf Jahre eine Rendite auf Eurobasis von +6,15 Prozent p.a. erzielen. Über zehn Jahre reicht es bei dem offenen Immobilienfonds in der Geldanlage für eine Rendite von +4,60 Prozent p.a. Damit schneidet der Grundinvest Europa unter den 45 in Deutschland für Privatanleger, Investoren und FondsSparer zum Vertrieb zugelassenen Immobilienfonds im mittel- und langfristigen SJB Analyse Zeitraum am stärksten bei der Renditeleistung für die Geldanlage ab. Die schwächste Rendite über fünf Jahre für die Geldanlage der FondsSparer, Investoren und Privatanleger liefert laut SJB Analyse der Immobilienfonds Degi International. Der Fonds kam in diesem Zeitraum auf eine Rendite von -1,20 Prozent p.a. Über zehn Jahre schnitt der Immobilienfonds Hansa Immobilia (ISIN: DE0009817700, WKN: 981770) mit einer Rendite von +2,52 Prozent p.a. für die Geldanlage FondsSparer, Investoren und Privatanleger am schwächsten ab.

Der Hansa Immobilia weist derzeit auch die höchste Leerstandquote aller 45 offenen Immobilienfonds für Investoren, FondsSparer und Privatanleger auf. Sie beläuft sich auf 14,4 Prozent. In die Reihe der Immobilienfonds mit der höchsten Leerstandquote gehört mit 11,3 Prozent auch der Axa Immoselect. In diesem Fall sollten Privatanleger, FondsSparer und Investoren die Maßnahme als Teil der Strategie für die Wiederöffnung bewerten. Durch gezielte Verkäufe von bis zu 33 Immobilien aus dem FondsPortfolio soll der Fonds bis 16. November eine Liquiditätsquote von 30 Prozent des FondsVolumens bekommen. Die Chancen für die Geldanlage sind – das ergab die SJB Analyse – insofern nicht schlecht, weil der Fonds Axa Immoselect zur Gruppe der offenen Immobilienfonds mit den meisten jungen Gebäuden gehört. Gebäude, deren Baujahr bis zu fünf Jahre zurückliegt haben im Portfolio des Immobilienfonds einen Anteil von 40,2 Prozent.

Junge Gebäude sind für Immobilienfonds, die weiter eine werthaltige Entwicklung ihrer Portfolios für die Geldanlage der FondsSparer, Investoren und Privatanleger anstreben, weniger wichtig. So gehört der in der Renditeentwicklung führende Grundbesitz Europa zur Gruppe der offenen Immobilienfonds der FondsIndustrie mit den wenigsten jungen Gebäuden. Nur 16,0 Prozent der Immobilien des Fonds sind jünger als fünf Jahre. Weiterer positiver Indikator für die Geldanlage der FondsSparer, Privatanleger und Investoren zum Global Europa der Deutsche Bank Tochter RREEF Investment GmbH ist die geringe Leerstandsquote, die nur bei 2,8 Prozent liegt.

Dabei hat FondsManager Allendorf als Vertreter eines der führenden Häuser der FondsIndustrie in Sachen offene Immobilienfonds gelernt, mit Sensibilitäten und Erwartungen der Investoren, FondsSparer und Privatanleger bei der Geldanlage umzugehen und in sein Risikomanagement einzubeziehen. Allendorf agiert mit einem „Zielkorridor“ von 15 bis 25 Prozent an Liquidität. Mit einer gegenüber der gesetzlichen Mindestliquidität um das 3 bis 5-fache höheren Liquiditätsquote, will Allendorf die Anteilsscheinrückgabe der Investoren, FondsSparer und Privatanleger bei jeder Marktlage bedienen können. Problematisch bei dieser hohen Liquidität der Immobilienfonds ist das derzeit niedrige Zinsniveau. Geldmarktpapiere und Tagesgelder, die die Liquiditätsposten der offenen Immobilienfonds darstellen, können zur Gesamtrendite der Geldanlage Fonds der Privatanleger, FondsSparer und Investoren daher nur einen bescheidenen Beitrag leisten.

SJB-Fazit von Gerd Bennewirtz: Die Entwicklung offener Immobilienfonds ist für die Geldanlage der Investoren, Privatanleger und FondsSparer ein kompliziertes Feld. Und die Lösungsmöglichkeiten der FondsIndustrie machen die Sache für FondsSparer, Investoren und Privatanleger nicht besser. Das zeigt die SJB Analyse: Eine hohe Nachfrage nach Rückgabe der Anteilsscheine an offenen Immobilienfonds zwingt die FondsIndustrie eine hohe Liquiditätsquote vorzuhalten. Dieses Kapital kann zur Gesamtrendite keinen substanziellen Beitrag leisten. Die Attraktivität der offenen Immobilienfonds als Assetklasse für die Geldanlage sinkt weiter. Durch die derzeitige Aussetzung der Anteilsscheinrückgabe bei 13 offenen Immobilienfonds wird der Leidensdruck vieler Investoren, Privatanleger und FondsSparer noch erhöht. Der Blick auf die Substanz der offenen Immobilienfonds die die FondsIndustrie für die Geldanlage in Fonds bietet, riskieren zunehmend weniger Privatanleger, Investoren und FondsSparer. Der Gesetzgeber hat in dieser Hinsicht mit den neuen Vorschriften des InvG zur Mindesthaltedauer der FondsAnteilen und beschränkten Verfügung über das Kapital in offenen Immobilienfonds der Assetklasse einen Bärendienst erwiesen.

 

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsBerater Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) FondsFrage oder FondsFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Anleger, Sparer und Investor neben der Frage: – Wie sind offenen Immobilienfonds derzeit positioniert? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusiven Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

FondsSuche: Sie suchen Informationen zum Fonds Grundbesitz Europa (ISIN: DE0009807008, WKN: 980700)

Die FondsPreisentwicklung auf Eurobasis im letzten Monat betrug 0,92 Prozent. Der Erfolg des Grundbesitz Europa (ISIN: DE0009807008, WKN: 980700) Fonds über ein Jahr betrug 3,29 Prozent. Die Gewinne über drei Jahre bezogen auf eine Einmalanlage von 10.000 Euro ohne Ausgabeaufschlag betrugen 1.063,23 Euro. Weitere Informationen finden Sie zukünftig in unseren Hitparaden für Fonds mit einem großen Angebot von Investmentfonds zur freien Auswahl in übersichtlichen Tabellen. Rat für Sparer und Anleger: Erwerben Sie den Fonds als Anlage zur Altersversorge erst nach einer individuellen Beratung.

Kategorien: Fragen. Aktuell.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>