SJB-Bennewirtz-Fonds-Anleger-Frage: Auf welche FondsMerkmale muss ich bei der FondsAuswahl achten?

08. November 2011 von um 19:30 Uhr
Fragen zu aktuellen FondsThemen? Gerd Bennewirtz antwortet.Die Fragen unserer Kunden haben allesamt mit der Verunsicherung aufgrund der aktuellen Lage an den Märkten zu tun: „Was passiert mit dem Euro?“„Sind Staatsbankrotte zu erwarten?“„Welche Inflation kommt auf uns zu?“„Wie entwickeln sich die Finanzierungszinsen?“„Ist Gold noch attraktiv?“ Solche Fragen hören wir sehr häufig. Hier die Antworten. ...

Zuverlässigkeit zählt bei uns doppelt. Tag für Tag! SJB-Fonds-Kaufen-Investmentfonds-FondsAuwahl?: Was einen Investor, Sparer und Anleger aktuell interessiert! Die FondsFrage heute, die im Zusammenhang mit Investmentfonds steht: Auf welche FondsMerkmale muss ich bei der FondsAuswahl achten? Eine FondsAuswahl für die Geldanlage besteht aus drei Schritten. Erstens müssen FondsSparer, Investoren und Privatanleger individuell Ziele, Zeitraum und verfügbare Mittel für die Geldanlage in Investmentfonds zur Vermögensplanung festlegen. Zweitens muss zusammen mit einem unabhängigen FondsVerwalter eine vorläufige strategische FondsAuswahl getroffen werden, um die gesteckten Ziele und Vorgaben der Vermögensplanung mit dem breiten Angebot der FondsIndustrie zu erfüllen. Dritter Schritt ist die Kombination und endgültige FondsAuswahl für die Geldanlage im Wertpapierdepot. Hier wird für Investoren, Privatanleger und FondsSparer die strategische Asset Allocation auf Basis von Investmentfonds festgelegt. An dieser Stelle fließen quantitative und qualitative Informationen der FondsAuswahl für die Geldanlage zusammen. Der Schritt, bei dem sich für Privatanleger, FondsSparer und Investoren eine disziplinierte und rationale Vorgehensweise anbietet, ist die vorläufige FondsAuswahl. Die FondsIndustrie in Deutschland bietet für FondsSparer, Investoren und Privatanleger eine Auswahl von knapp 6.700 Publikumsfonds mit einen Kapital von rund 660 Milliarden Euro. Um aus diesem sehr großen Angebot eine individuell passende FondsAuswahl für die Geldanlage zu treffen, sollten Investoren, FondsSparer und Privatanleger auf fünf Kernkriterien achten. FondsVerwalter Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer der SJB FondsSkyline OHG 1989 aus Korschenbroich, stellt im zweiten Teil der Serie diese fünf rationalen quantifizierbaren Kriterien der FondsAuswahl für Privatanleger, FondsSparer und Investoren vor.

Der Branchenverband Bundesverband Investment und Asset Management (BVI) weist in seiner Investmentstatistik per 31. August 2011 aus, dass in Deutschland knapp 6.700 Investmentfonds zum Vertrieb zugelassen sind. Das FondsKapital aus der Geldanlage der Investoren, Privatanleger und FondsSparer in diesen Investmentfonds summiert sich auf rund 660 Milliarden Euro. D.h. in einem Fonds sind im Durchschnitt 985 Millionen Euro investiert. 6.900 Investmentfonds von 123 Anbietern aus der FondsIndustrie können Prviatanleger, Investoren für die Geldanlage und FondsSparer über die SJB erwerben. Ob sich die FondsIndustrie mit diesem sehr breiten Angebot für die Geldanlage wirklich einen Gefallen tut, ist fraglich. Aber die Nachfrage der privaten FondsSparer, Investoren und Privatanleger ist da. Insofern haben viele von ihnen eine FondsAuswahl für die Geldanlage getroffen.

Ob Privatanleger, Investoren oder FondsSparer einen der vielen Investmentfonds der FondsIndustrie bei der Geldanlage als „gut“ und „schlecht“ bewerten, ist in erster Linie von den Zielen abhängigen, die die FondsAuswahl bringen soll. Darüber hinaus gibt es allerdings eine Reihe rationaler und quantifizierbarer Kriterien, die Investoren, FondsSparer und Privatanleger bei der FondsAuswahl nutzen können, um eine Vorauswahl von Investmentfonds für die Geldanlage umzusetzen. Fünf dieser quantitativ rationalen Kernkriterien sind maßgeblich.

Punkt 1: Die FondsGesellschaft. Hier geht es für Privatanleger, Investoren und FondsSparer einerseits darum zu prüfen, wie die FondsGellschaft innerhalb der FondsIndustrie positioniert ist. Andererseits sollte auch der Aspekt eine Rolle spielen, ob die Interessen der FondsSparer, Privatanleger und Investoren bei der Geldanlage im Einklang mit der Kapitalanlagegesellschaft (KAG) stehen. Dabei dürfen die Fragen für die FondsAuswahl auch in die Tiefe gehen. Wer hat bei der Produktpolitik das Sagen, Marketing oder FondsManager? Wie ist die Transparenz und Kommunikation für die Geldanlage der FondsSparer, Investoren und Privatanleger?

Punkt 2: Der FondsManager. Hier sind für Privatanleger, FondsSparer und Investoren Fragen entscheidend wie: Welche Erfahrung bringt ein FondsManager in der FondsIndustrie mit? Mit welchen und wie vielen Leuten arbeitet sie oder er im Team zusammen? Wie ist der Entscheidungsprozess geregelt? Sucht sie oder er aktiv Kontakt zu Investoren und Unternehmen? Welche Krisenerfahrung konnte der FondsManager bereits sammeln? Ist der FondsManager mit eigenem Geld in seinen Investmentfonds als Geldanlage investiert? Schätzt die KAG Kontinuität im FondsManagement oder gibt es häufige Fluktuationen?

Punkt 3: Investmentprozess. Beim Investmentprozess sollten Investoren, FondsSparer und Privatanleger prüfen, wie eine Aktie oder eine Anleihe ins Portfolio kommt und wann sie wieder verkauft wird. Nach welchen Kriterien trifft ein FondsManager die Auswahl der Wertpapiere fürs FondsPortfolio? Bevorzugt sie oder er die Einzeltitelauswahl oder ist eine fundamentale Marktanalyse Grundlage für die Investitionsentscheidungen? Welche Risiken ist der FondsManager bereit einzugehen?

Punkt 4: Kosten. Ein FondsManager, der seine Investitionsentscheidungen häufig revidieren muss, erzeugt für seine Privatanleger, Investoren und FondsSparer hohe Transaktionskosten. Das wiederum drückt die Rendite eines Investmentfonds in der Geldanlage. Auch diesen Risikoaspekt sollten Investoren, FondsSparer und Privatanleger bei der FondsAuswahl für die Geldanlage beachten.

Punkt 5: Wertentwicklung. Hier reicht es für FondsSparer, Investoren und Privatanleger nicht, nur die Wertentwicklung des laufenden Jahres oder der vergangenen drei Jahre zu prüfen. Eine gezielte Abfrage der Wertentwicklung seit Auflage ist genauso sinnvoll, wie die Reaktion des Investmentfonds auf fallende Marktphasen zu prüfen. Wichtig ist auch, die Wertentwicklung des Fonds zu vergleichen. Schneidet der Investmentfonds besser ab als der Vergleichsindex? Und wie sehen die FondsErgebnisse im Vergleich zu anderen Investmentfonds desselben FondsMarkts aus? Für eine FondsAuswahl für die Geldanlage ist das wichtig.

SJB-Fazit von Gerd Bennewirtz:  Die richtige FondsAuswahl ist keine Kleinigkeit. Die Beratung durch einen professionellen FondsVerwalter ist ohne Alternative, um Antworten auf die fünf Kriterien der FondsAuswahl zu bekommen. Grundsätzlich sollten Privatanleger, Investoren und FondsSparer diszipliniert und konsequent das breite Angebot der FondsIndustrie für die individuelle FondsAuswahl zur Geldanlage filtern. Problematisch ist die einheitliche Informationsbeschaffung über Investmentfonds. Die FondsIndustrie liefert für Privatanleger, Investoren und FondsSparer alle laut Investmentgesetz (InvG) geforderten Publikationen für die FondsAuswahl. Seit Inkrafttreten des Gesetzes zur Stärkung des Anlegerschutzes und Verbesserung der Funktionsfähigkeit des Kapitalmarkts im April 2010 soll das Produktinformationsblatt (PIB) kompakte Daten der Fonds an Privatanleger, Investoren und FondsSparer für die Geldanlage liefern. Diese gesetzliche Vorgabe wird von den mehr als 120 KAGs, die Fonds in Deutschland vertreiben, zufriedenstellend geliefert. Für die individuellen FondsSparer, Investoren und Privatanleger ist es trotzdem ein großer Aufwand, sich alle notwendigen Informationen für die Geldanlage über die Portale der einzelnen Anbieter der FondsIndustrie zu besorgen. Einfacher geht es natürlich über einen unabhängigen FondsVerwalter, der die notwendigen Informationen für die FondsAuswahl aus dem Gesamtangebot der FondsIndustrie für die Geldanlage tagesaktuell parat hat.

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) FondsFrage oder FondsFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Anleger, Sparer und Investor neben der Frage: – Auf welche FondsMerkmale muss ich bei der FondsAuswahl achten? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusiven Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Fragen. Aktuell.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>