SJB-Bennewirtz-Fonds-Anleger-Frage: Wie sichert die Deutsche Börse den Xetra Gold ab?

03. Dezember 2011 von um 10:00 Uhr
Fragen zu aktuellen FondsThemen? Gerd Bennewirtz antwortet.Die Fragen unserer Kunden haben allesamt mit der Verunsicherung aufgrund der aktuellen Lage an den Märkten zu tun: „Was passiert mit dem Euro?“„Sind Staatsbankrotte zu erwarten?“„Welche Inflation kommt auf uns zu?“„Wie entwickeln sich die Finanzierungszinsen?“„Ist Gold noch attraktiv?“ Solche Fragen hören wir sehr häufig. Hier die Antworten. ...

Zuverlässigkeit zählt bei uns doppelt. Tag für Tag! SJB-Fonds-Kaufen-Fonds-FondsAuswahl: Was einen Investor, Sparer und Anleger aktuell interessiert! Die FondsFrage heute, die im Zusammenhang mit Investmentfonds steht: Wie sichert die Deutsche Börse den Xetra Gold ab? Der Xetra Gold Fonds (ISIN: XC0009655157; WKN: A0S9GB) ist ein Exchange-Trades-Commodities (ETC), also ein Indexfonds Produkt. Es ist das einzige FondsProdukt, das von der Deutschen Börse für Investoren, Kapitalanleger und FondsVerwalter angeboten wird. Er wird besichert mit einem Bestand von 50 Tonnen physischem Gold, dass die Deutsche Börse in Frankfurt lagert. Der Marktwert dieses Golds übersteigt das Volumen des Xetra Gold um mehr als das 10-fache. Klingt viel. Aber die Deutsche Börse ist nicht der einzige Anbieter, der in Deutschland für Investoren, Kapitalanleger und FondsVerwalter Bestände an physischen Edelmetallen hält. Ebenfalls 50 Tonnen an Edelmetallen lagert zum Beispiel die L’Or AG in einem ehemaligen Bundesbanktresor unter Aufsicht der Sparkasse Nienburg. Der größte privatwirtschaftliche Hort an Edelmetallen der Welt, der ETC SPDR Gold Trust (ISIN: US78463V1070; WKN: A0Q27V) besitzt per 21. November 2011 rund 1.290 Tonnen an Gold. Zum Vergleich: An staatlichen Goldreserven besitzt Deutschland laut World Gold Council (WTC) für Kapitalanleger, Investoren und FondsVerwalter hinter den USA die zweitgrößten Bestände unter allen Edelmetallen. FondsVerwalter Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer der SJB FondsSkyline OHG 1989, stellt für Investoren und Kapitalanleger klar, dass die physische Besicherung von ETC mit Edelmetallen wie dem Xetra Gold für private Investitionen nicht wirklich Sicherheit bedeutet. Denn im Krisenfall gibt es im Gegensatz zu Angeboten der SJB keinen direkten Zugriff auf die Edelmetalle.

3.401 Tonnen Gold. Das ist der Umfang der deutschen Goldreserven laut WTC unter allen Edelmetallen am Ende des 3. Quartals 2011. Investoren, FondsVerwalter und Kapitalanleger können aus Sicht der SJB davon ausgehen, dass diese Menge an Gold 72,6 Prozent aller Währungsreserven Deutschlands entspricht.

Dabei ist die Bundesbank nicht die einzige Einrichtung in Deutschland, bei der Kapitalanleger, Investoren und FondsVerwalter nach Informationen der SJB Bestände an Edelmetallen finden können. So lagert die Deutsche Börse Commodities, ein für die Rohstoffmärkte zuständiges Tochterunternehmen der Deutsche Börse AG, rund 50 Tonnen Gold in ihren Tresoren im Frankfurter Nordwesten. „Unserem Sicherheitspersonal ist jedes Mal unwohl, wenn es den Tresor öffnen muss“, berichtet Monika Gruber, Geschäftsführerin der Deutsche Börse Commodities an FondsVerwalter, Investoren und Kapitalanleger.

Diese Bestände an Gold haben zurzeit einen Marktwert unter den Edelmetallen von rund 2,2 Milliarden Euro. Zweck dieser Anhäufung an physischen Edelmetallen ist die Besicherung des ETC Xetra Gold (ISIN: XC0009655157; WKN: A0S9GB) für Kapitalanleger, Investoren und FondsVerwalter. Mit einem Bestand von rund 205 Millionen Euro per Ende Oktober hat die Besicherung der Anteile der Kapitalanleger, Investoren und FondsVerwalter am Xetra Gold Fonds einen um das 10-fache größeren Umfang. Diese Sicherheit von Edelmetallen ist auch nötig, wenn sich Investoren, FondsVerwalter und Kapitalanleger mit der besonderen Konstruktion der Anlageklasse ETC vertraut machen.

ETC sind eine auf Rohstoffmärkte fokussierte Unterart der Exchange-Traded-Funds (ETF), also Fonds auf einen Wertpapierindex. ETC verfolgen für Investoren, FondsVerwalter und Kapitalanleger die Entwicklung an Warenbörsen gehandelter Waren wie Rohstoffen und Edelmetallen, so genannte Commodities. Dabei investieren die ETC nicht wie ETF oder Aktienfonds wie der Craton Capital Precious Metal (ISIN: LI0016742681, WKN: 964907) in Aktien von Unternehmen mit Schwerpunkt in Rohstoffen und Edelmetallen wie Gold. Stattdessen machen sie es für FondsVerwalter, Investoren und Kapitalanleger möglich, am weltweiten Handel mit Rohstoffen darunter Edelmetallen zu partizipieren. Das FondsPortfolio eines ETC kann für Kapitalanleger, Investoren und FondsVerwalter sowohl aus physischen Beständen an Rohstoffen und Edelmetallen wie Gold, als auch aus derivaten Terminkontrakten, sogenannten Futures bestehen.

Für Investmentfonds schließt das Investmentgesetz (InvG) laut §46 den Erwerb von Edelmetallen für richtliniekonforme Fonds aus. Die Bafin hält sich nach Beobachtung der SJB streng an diese gesetzliche Regelung, indem sie Produkte wie den ETC Xetra Gold Fonds nicht als Sondervermögen deklariert. Auf Ebene eines Sondervermögens, also Fonds, müssen Kapitalanleger, Investoren und FondsVerwalter in Deutschland bei Investitionen im Bereich von Rohstoffen und Edelmetallen Unternehmen im Blick haben, deren Geschäftszweck diese Wirtschaftszweige sind. Hier ist dann nicht der Preis der Handelsware wie der Goldpreis die entscheidende Messgröße für den FondsErfolg, sondern die betriebswirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Unternehmen im Bereich von Förderung und Produktion von Edelmetallen. Fonds dieser Kategorie ist neben dem Craton Capital Precious Metal (ISIN: LI0016742681, WKN: 964907) zum Beispiel der Falcon Gold Equities (ISIN: CH0002783535, WKN: 972376).

Problematisch bei Investitionen privater Investoren, Kapitalanleger und FondsVerwalter in ETC ist deshalb die haftungsrechtliche Seite. Genau wie bei ETF ist der Status eines ETC abhängig von einer „Fall-zu-Fall“ Entscheidung der Aufsichtsbehörden. Ein ETC könnte dann für Kapitalanleger, Investoren, und FondsVerwalter den Status eines Sondervermögens besitzen, sofern die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) einen ETC als solches deklariert. Dies ist im Falle des Xetra Gold aber nicht der Fall. Hier erwerben FondsVerwalter, Investoren und Kapitalanleger ein Anteilszertifikat am Vermögen des Fonds an Edelmetallen, das rechtlich mit Anleihen verwandt ist. Das hat für Investoren, Kapitalanleger und FondsVerwalter Vor- und Nachteile.

Auf der einen Seite ist die Handelbarkeit der Anteile am Fonds Xetra Gold über die Börse möglich, ohne das FondsVerwalter, Kapitalanleger und Investoren einen Austausch von physischen Edelmetallen in Gang zu setzen. Andererseits bedeutet der fehlende Status „Sondervermögen“ des Fonds, dass im Falle einer Insolvenz des Emittenten Deutsche Börse Commodities das Kapital der Investoren, Kapitalanleger und FondsVerwalter zur verteilenden Vermögensmasse des Unternehmens gehört. Ein Herausgaberecht an physischen Edelmetallen im Umfang des Gegenwerts der geleisteten Einlage besteht nicht. Weiterer Wermutstropfen: Investoren, FondsVerwalter und Kapitalanleger können sich physisches Gold aus dem Bestand an Edelmetallen des Fonds Xetra Gold ausliefern lassen. Allerdings werden sie nur Besitzer, nicht Eigentümer des Golds. Im Falle eines Verkaufs der Anteile am Xetra Gold müssen FondsVerwalter, Investoren und Kapitalanleger das physische Gold aus ihrem Depot wieder in die Lagerstatt des ETC mit seinen Edelmetallen zurückführen.

SJB-Fazit von Gerd Bennewirtz: Der Goldbestand von 50 Tonnen der Deutschen Börse in Frankfurt dient der physischen Besicherung der Anteile der Investoren, FondsVerwalter und Kapitalanleger am Xetra Gold, dem Gold ETC der Deutsche Börse Commodities. Für Investoren, Kapitalanleger und FondsVerwalter, die eine Geldanlage in physischem Gold oder anderen Edelmetallen in Erwägung ziehen, ist der Xetra Gold aus Sicht der SJB keine optimale Option, trotz der 10-fachen Übersicherung durch den Goldbestand. Die Nachteile hinsichtlich des Insolvenzrisikos durch die Anleihenkonstruktion und die Tatsache, keine Eigentumsrechte an den Edelmetallen des ETC zu bekommen überwiegen die Vorteile der kostengünstigen Handelbarkeit der Anteile am Xetra Gold. Grundsätzlich sollten Investoren, FondsVerwalter und Kapitalanleger aus Sicht der SJB einige Punkte beachten. Auch angesichts des hohen Goldpreises ist Gold unter den Edelmetallen kein Spekulationsobjekt. Gold erfüllt in der Asset Allocation des Vermögens der Kapitalanleger, FondsVerwalter und Investoren die Rolle eines Wertspeichers. Der Grund: Gold wird unter den Edelmetallen als seltenem Sachwert von den Märkten Unabhängigkeit von der parallel herrschenden Geldwertentwicklung eine Werthaltigkeit zugeschrieben. 

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) FondsFrage oder FondsFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Anleger, Sparer und Investor neben der Frage: – Wie sichert die Deutsche Börse den Xetra Gold ab? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Fonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusiven Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

FondsSuche: Sie suchen Informationen zum Craton Capital Precious Metal (ISIN: LI0016742681, WKN: 964907) Die FondsPreisentwicklung auf Eurobasis im letzten Monat betrug +5,93 Prozent. Der Erfolg des Craton Capital Precious Metal (ISIN: LI0016742681, WKN: 964907) über ein Jahr betrug -4,81 Prozent. Die Gewinne über drei Jahre bezogen auf eine Einmalanlage von 10.000 Euro ohne Ausgabeaufschlag betrugen 23.807,30 Euro. Weitere Informationen zu Fonds wie dem Craton Capital Precious Metal (ISIN: LI0016742681, WKN: 964907) finden Sie zukünftig in unseren Hitparaden für Fonds mit einem großen Angebot von Investmentfonds zur freien Auswahl in übersichtlichen Tabellen. Rat für FondsSparer und Privatanleger: Erwerben Sie den Fonds als Anlage zur Altersvorsorge erst nach einer individuellen Beratung.

Kategorien: Fragen. Aktuell.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>