Fonds-Blog-SJB: Mehr. Als Fonds. Kaufen. Von Gerd Bennewirtz.

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Union Investment: 90 Prozent der Deutschen sparen im Durchschnitt 10,6 Prozent ihres Einkommens SJB Fonds Echo. Analysiert.

Sparen erhöht den individuellen Wohlfühlfaktor und steht für mehr Freiheit

Mit dem Grad der Finanzbildung steigen das Sparvolumen und die Freude an der Geldanlage

Die Deutschen lassen sich von niedrigen Zinsen das Sparen nicht vermiesen: 90 Prozent der Bundesbürger legen Geld zurück, jeder Zweite monatlich. Die Sparquote beträgt nach eigenen Angaben durchschnittlich 10,6 Prozent. „Sparen ist alles andere als ein Auslaufmodell. Die Deutschen sparen regelmäßig auf gleichbleibendem Niveau“, sagt Hans Joachim Reinke, Vorstandsvorsitzender von Union Investment. Wesentliche Motive dabei: das Bedürfnis nach mehr Sicherheit und ein größeres Maß finanzieller Freiheit. „Das Thema Sparen ist positiv besetzt. Es geht um das Gefühl, sich Handlungsfähigkeit für die Zukunft zu erhalten“, so Reinke. Nur ein kleiner Anteil von 10,4 Prozent verzichtet ganz aufs Sparen. 51 Prozent von ihnen fehlt nach eigenen Angaben der finanzielle Spielraum. Dabei fällt auf, dass offensichtlich viele ihre Möglichkeiten unterschätzen. Beim Sparen generell ist die Finanzbildung ein entscheidender Faktor. Je höher Menschen ihr Wissen in der Geldanlage einschätzen, umso regelmäßiger und mit mehr Freude sparen sie. Das sind die wesentlichen Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage des Hamburger Marktforschungsinstituts Elbe 19 im Auftrag von Union Investment.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! FondsAnbieter-Union Investment: Soziales Umfeld kann das Sparverhalten stärker prägen als Einkommen und Bildung. Anleger denken immer kurzfristiger. Jüngere Milieus zeigen sich offener für ertragreichere Anlagen.

Verfügbares Einkommen und Bildungsniveau beeinflussen den Vermögensaufbau der deutschen Mittelschicht im konkreten Fall deutlich weniger als bisher angenommen. Das ist ein Ergebnis der von Union Investment beauftragten Untersuchung „Sparverhalten der deutschen Haushalte – eine neue Sicht“. Studienleiter Professor Dr. Bert Rürup vom Handelsblatt Research Institute: „Wir zeigen, dass die Wertvorstellungen und das Lebensbild der Menschen, also das soziale Milieu, in dem sie leben, einen ganz erheblichen Einfluss auf ihr Sparverhalten haben.” Dazu wurden erstmals die verschiedenen Milieus der deutschen Mittelschicht analysiert, die maßgeblich die gesamtwirtschaftliche Vermögensbildung der Bundesbürger prägen.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Fonds-Gerüchte-USA: Sparautos.

23. Februar 2012 von um 19:30 Uhr

Die SJB Handelstrategie für Fonds ist die Antizyklik! SJB-Fonds Gerüchte- Sparautos. Die Amerikaner fahren ihre Autos länger als vor der Krise. Nach einer Studie fahren die Autobesitzer in den USA neu gekaufte Autos im Durchschnitt sechs Jahre und damit deutlich länger als vor der Finanzkrise. Es sind nicht nur Fonds Gerüchte: Die Nutzung von Autos und Trucks in den USA ist im Durchschnitt von 56 Monaten vor dem wirtschaftlichen Einbruch im Jahr 2008 auf 71 Monate gestiegen. Das geht aus einer Studie des Marktanalysten Polk hervor. Zwei Gründe, so lauten die Fonds Gerüchte, sind entscheidend: Erstens hat die unsichere Lage am Arbeitsmarkt die Konsumfreude gebremst. Zweitens hat sich neben langfristigen Finanzierungsangeboten auch die Qualität der Fahrzeuge verbessert. Die 240 Millionen registrierten Fahrzeuge in den USA sind im Durchschnitt 10,8 Jahre alt. Das ist historischer Rekord. Fonds Gerüchte besagen, dass Ersatzteilhändler wie AutoZone, O’Reilly Automotive und Advance Auto Parts profitieren. Deren Aktienkurse sind seit 2007 stärker gestiegen als der S&P 500.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Fonds. Gerüchte.
[top]