Fonds-Blog-SJB: Mehr. Als Fonds. Kaufen. Von Gerd Bennewirtz.

Garantierte Individualität finden Sie bei uns in jedem FondsDepot! SJB-FondsAnlage Aktuell-StandPunkte: Ist der niedrige Ölpreis manipuliert? „Der Ölpreis ist in einer Abwärtsspirale angekommen: Nachdem die 100-USD-Marke nach unten durchbrochen wurde, ging es bis rund 85 USD abwärts. SJB Fonds in der PresseAktuell bewegt sich die Notierung für ein Barrel der Marke Brent um 86 US-Dollar“ fasst Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer und FondsVerwalter der SJB FondsSkyline OHG 1989 aus Neuss-Korschenbroich, die jüngsten Geschehnisse am Rohstoffmarkt zusammen. Warum ist der Ölpreis trotz globaler Krisen so niedrig, stecken dahinter gar geheime Absprachen? Alle Details zu dieser spannenden Frage finden sich hier!

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter-GAM: Die Aussichten für die europäischen Aktienmärkte sind besser als die verbreitete trübe Stimmung. Dieser Ansicht ist Niall Gallagher, Fondsmanager des GAM Star European Equity und des GAM Star Continental European Equity. „Die Peripheriestaaten der Euro-Zone vermelden zunehmend positive Zahlen. Auch die Sorge um die deutsche Wirtschaft angesichts der Russland-Sanktionen ist übertrieben“, erklärt er. So sei etwa die geschäftliche Ausrichtung der deutschen Industrie auf Russland nicht ungewöhnlich hoch. Die starke Marktreaktion der zurückliegenden Monate führt der Experte

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Fidelity: Steve Ellis, Manager des Fidelity Emerging MarketFortlaufende Nachrichten zur Schulden und Staatskrise. Debt Fund:

Mehr als 300 Basispunkte Risikoprämie gegenüber vergleichbaren Anleihen aus entwickelten Märkten

Unternehmensanleihen haben ein attraktiveres Rendite-Risiko-Profil als Staatsanleihen

Papiere aus Afrika besonders aussichtsreich, Vorsicht bei Russland, Ukraine, Venezuela und der Türkei

,,Die Aussichten für Schwellenländeranleihen sind weiter intakt. Natürlich sind die Bewertungen nicht mehr so günstig wie noch zu Beginn des Jahres. Doch Schwellenländeranleihen bieten Investoren die Möglichkeit, ihre Renditen zu erhöhen. Das ist vor allem im aktuellen Umfeld historisch niedriger Zinsen interessant. Die Risikoprämie eines Portfolios aus in US-Dollar denominierten Schwellenländeranleihen gegenüber einem vergleichbaren Anleiheportfolio der entwickelten Märkte beträgt aktuell rund 310 Basispunkte, die Rendite liegt bei rund 5,5 Prozent: Das ist ein sehr attraktiver laufender Ertrag für ein Portfolio mit einem Gesamtkreditrating von BBB, also im Investment-Grade-Bereich.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Garantierte Individualität finden Sie bei uns in jedem FondsDepot! SJB-FondsAnlage Aktuell-StandPunkte: Wie kritisch ist der Währungsverfall des Rubel? „Durch die Auswirkungen der Ukraine-Krise, aber auch aufgrund nachlassender wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit sowie im Umfeld massiver Kapitalabflüsse ist der russische Rubel zu Euro und US-Dollar auf neue Tiefstände gefallen. Der Währungsverfall belastet vermehrt die russischen Unternehmen“ fasst Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer und FondsVerwalter der SJB FondsSkyline OHG 1989 aus Neuss-Korschenbroich, die jüngsten Geschehnisse am Devisenmarkt zusammen. Wie tief kann der Rubel noch fallen, wie bedrohlich ist die Lage bereits für Russlands Volkswirtschaft? Alle Details zu dieser spannenden Frage finden sich hier!

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Franklin Templeton: Globale Märkte im Fokus

Globale Märkte trotzen geopolitischen Entwicklungen

Die schwache Wirtschaftsleistung der USA und manch anderer Industrie- und Schwellenländer vom ersten Quartal veranlassteSJB Fonds in der Presse

den Internationalen Währungsfonds (IWF), seine globalen Wachstumsprognosen für 2014 von 3,7% auf 3,4% herabzusetzen. An seiner globalen Wachstumsprojektion von 4% für 2015 hält der IWF jedoch fest, da Frühindikatoren auf anziehendes Wachstum in vielen maßgeblichen Volkswirtschaften schließen lassen. Tatsächlich hat sich das US-Wachstum, wie oben angesprochen, im zweiten Quartal kräftig erholt.

Weitere Entwicklungen wie die jüngste Verschärfung geopolitischer Spannungen – unter anderem die Verschlechterung der Beziehungen westlicher Länder zu Russland, Konflikte zwischen China und Japan, Unruhen in Libyen und im Irak sowie der anhaltende Bürgerkrieg in Syrien –zeigen bislang erstaunlich verhaltene Auswirkungen auf die globalen Finanzmärkte. Die Goldpreise ziehen nicht an, und die Ölpreise sind Ende Juli auf Achtjahrestiefs gefallen (obwohl die Preise für die Rohölsorte Brent im August sprunghaft stiegen, als die Situation im Nordirak eskalierte).

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Axa: – Die Volkswirte von AXA IM empfehlen, die Aktienquote zu reduzieren und die Erlöse vorübergehend am Geldmarkt anzulegen. SJB Fonds Echo. Analysiert.

- Weiter niedrige Renditen bei Bundesanleihen erwartet, bei Unternehmensanleihen sollten Anleger auf kurze Laufzeiten achten.

Es wird heiß für Aktienanleger: Zwar erholt sich die Weltwirtschaft aktuell wie erwartet, aber die politischen Risiken nehmen zu, vor allem in Europa. „Der unklare Zustand der Euroraum-Banken, die möglicherweise weitere Leichen im Keller haben, und die Spannungen zwischen Russland und der Ukraine werden die Konjunktur im Euroraum und damit die Märkte sehr wahrscheinlich belasten. Wir haben deshalb unsere Gewinnprognosen für Unternehmen aus dem Euroraum auf etwa plus zehn Prozent gesenkt“, schreiben Franz Wenzel, Leiter Anlagestrategie bei AXA IM und das Team für Research & Strategie in der aktuellen Publikation „Investmentstrategie“. Die Experten empfehlen deshalb, die Aktienquote kurzfristig zu reduzieren und die Erlöse vorübergehend am Geldmarkt anzulegen. Insgesamt sollten Aktien aus dem Euroraum im Portfolio untergewichtet bleiben.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Garantierte Individualität finden Sie bei uns in jedem FondsDepot! SJB-FondsAnlage Aktuell-StandPunkte: Wie stark belasten die Russland-Sanktionen die deutsche Wirtschaft? „Deutschlands wirtschaftliche Beziehungen zu Russland sind eng, der Anteil der Exporte in das Riesenreich hoch. Die aufgrund des Ukraine-Konflikts erhobenen Wirtschaftssanktionen gegen Russland treffen deshalb die deutsche Ökonomie hart, die ohnehin in einer kritischen Phase angelangt ist“, fasst Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer und FondsVerwalter der SJB FondsSkyline OHG 1989 aus Neuss-Korschenbroich, die aktuelle Lage zusammen. Wie stark leidet Deutschlands Wirtschaft unter den Sanktionen, ist gar ein Rückfall in die Rezession zu erwarten? Alle Details zu dieser spannenden Frage finden sich hier!

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

[top]