Fonds-Blog-SJB: Mehr. Als Fonds. Kaufen. Von Gerd Bennewirtz.

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Union Investment: Aktien: Weiterer Ausbau der Verluste bei den weltweiten AktienmärktenSJB FondsSkyline OHG 1989. PortfolioManagement. Antizyklisch.

Renten: Unsicherheit lässt Anleger nach sicheren Staatsanleihen greifen

Aktienmärkte Die weltweiten Aktienmärkte haben im Januar die Verluste aus dem Vormonat ausgebaut. Vor allem die Unsicherheit bezüglich der konjunkturellen Entwicklung in China und den USA belastete die Kurse. Unter dem Strich gab der MSCI World Index in lokaler Währung 5,5 Prozent ab. In den Vereinigten Staaten verlor der Leitindex S&P 500 5,1 Prozent an Wert. In der Eurozone fiel der EURO STOXX 50 Index vor dem Hintergrund der Konjunktursorgen um 6,8 Prozent.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Franklin Templeton: “Wir halten viele der Faktoren, die die aktuelle Marktvolatilität verursachen, für vorübergehend, und wir sind langfristig optimistisch für die Schwellenländer, denn sie profitieren häufig von starken wirtschaftlichen Wachstumstrends, besseren Fundamentaldaten und ungenutztem Potenzial in Bezug auf Ressourcen und Demographie.“

Dr. Mark Mobius Executive Chairman Templeton Emerging Markets Group

In vielerlei Hinsicht war 2015 ein herausforderndes Jahr für Anleger in Schwellenländern. Wir halten jedoch viele der Faktoren, die die aktuelle Marktvolatilität verursachen, für vorübergehend, und wir sind langfristig aus mehreren Gründen optimistisch.

Die Stärke der Schwellenmärkte

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Loys: Im Kreis unerfahrener Anleger mag die Verwunderung zuletzt groß Ihre Werbung. Hier?gewesen sein, angesichts steigender Börsenkurse sowie zugleich eskalierender Konflikte und Krisen. Selbst die Terroranschläge von Paris vermochten die gute Stimmung an den Börsen im November nicht weiter zu stören.

Ebenso wenig ließen sich die Finanzmärkte von dem Zerwürfnis zwischen Russland und der Türkei einschüchtern, nachdem dort ein russisches Kampfflugzeug abgeschossen worden war. Und auch der Umstand, dass Deutschland Stück für Stück in einen Krieg gegen den Islamischen Staat (IS) hineingezogen wird, wurde an den Aktienmärkten kaum quittiert. Man kann in dieser Gelassenheit der Anleger eine Emanzipation erkennen, die auf eine deutliche Trennung zwischen politischen und wirtschaftlichen Tatbeständen hinweist. Anleger scheinen klarer zwischen beiden zu trennen, als dies in der Vergangenheit häufig der Fall war. Denkbar ist jedoch auch eine Interpretation, der zufolge die Aktienmärkte von einer Eigendynamik erfasst bleiben, die bereits seit Jahren andauert und die auf einen zunehmenden Realitätsverlust hinweist.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Union Investment: Aktien: Weiterhin Aufwärtstrend bei den weltweiten Aktienmärkten

Renten: Zentralbanken kurz vor Entscheidung

Aktienmärkte Die weltweiten Aktienmärkte haben im November die Kursgewinne aus dem Vormonat ausgebaut. Der MSCI World Index stieg in lokaler Währung um 0,5 Prozent. Vor allem in den Ländern der Eurozone war ein deutliches Plus zu beobachten. Der EURO STOXX 50 Index verbesserte sich, getragen von Hoffnungen auf eine Ausweitung der lockeren Geldpolitik, um 2,6 Prozent. In den USA schloss der Dow Jones Industrial Average Index mit einem leichten Plus von 0,3 Prozent. Als Belastungsfaktor wirkte die Unsicherheit hinsichtlich der anstehenden Zinswende in den Vereinigten Staaten. Im Zuge dessen gaben auch die Börsen der Schwellenländer nach, der MSCI Emerging Markets Index fiel in lokaler Währung um 2,7 Prozent.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

FondsAnbieter-DJE: Marktkommentar

04. Dezember 2015 von um 10:30 Uhr

unabhaengigkeitFondsAnbieter- DJE: Die Geopolitik dürfte großen Einfluss auf Konjunktur und Aktien behalten (z.B. Luxustitel), was im Tourismus (wichtiger Wirtschaftszweig für viele Länder!) bereits deutlich wird. Nachdem schon wirtschaftlich die erfolgreiche “Agenda 2010″ zurückgedreht wurde, droht Deutschland auch außenpolitisch Kehrtwenden zu vollziehen nach Schröders richtiger Politik in Sachen Irak und Russland. Schröder steuerte auch weitsichtig die Zuwanderung.

International hohe Verschuldung und hauptsächlich die Euro-Fehlkonstruktion belasten weltweit wegen schlechter Importe nach Europa die Konjunktur und speziell die Güterproduktion. Warnung vor Industrieaktien erwies sich als richtig (jüngster Fall: Linde). Hohes Wachstum gibt es nur noch in wenigen Bereichen, wie bei (teuren) Internet-Titeln.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- M.M. Warburg & Co: Nach den Terroranschlägen in ParisSJB FondsSkyline OHG 1989. PortfolioManagement. Antizyklisch.

Nach den schrecklichen Anschlägen in Paris vom vergangenen Freitag gilt unser tiefes Mitgefühl den Opfern, ihren Familien und Angehörigen. Unsere Gedanken sind bei unseren französischen Freundinnen und Freunden. Die Geschehnisse machen uns fassungslos, und wir stellen uns die Frage, wie wir mit dieser Situation umgehen sollen.

Als Volkswirte ist es unsere Aufgabe, wirtschaftliche, aber auch politische und gesellschaftliche Entwicklungen und Sachverhalte möglichst nüchtern und werturteilsfrei zu analysieren. Dies fällt uns in diesen Tagen schwer. Doch man darf sich vom Terror auch nicht einschüchtern lassen, denn dann hätte er eines seiner vordringlichen Ziele erreicht.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Franklin Templeton: In den letzten Monaten ist der Blick auf die Emerging Markets (EM) strenger geworden. Dabei sollte man aber keinesfalls alle über einen Kamm scheren. Selbst innerhalb der Gruppe der sogenannten BRICS-StaatenBrasilien, Russland, Indien, China und Südafrika – sind durchaus Unterschiede festzustellen. Sukumar Rajah, Managing Director und Chief Investment Officer bei Franklin Local Asset Management, Asian Equity, denkt, dass das „wachstumsfreundliche“ Umfeld in Indien, das die Regierung durch verschiedene Reformen geschaffen hat, das Land auf Wachstumskurs halten und vor potenziellen Weltmarktschocks schützen dürfte.

Nachdem allgemein eingehend über die besorgniserregende Entwicklung des Wirtschaftswachstums in China berichtet wurde, überrascht es nicht, dass auch die Aussichten für andere Schwellenmärkte, unter anderem Indien, skeptischer gesehen werden. In Indiens Fall scheinen jedoch viele Kommentatoren einen entscheidenden Punkt zu übersehen: Anders als viele andere Schwellenmärkte ist Indien kein Land, das in hohem Maße exportiert. Indiens Volkswirtschaft wird vielmehr durch die Binnennachfrage getrieben.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]