Fonds-Blog-SJB: Mehr. Als Fonds. Kaufen. Von Gerd Bennewirtz.

Garantierte Individualität finden Sie bei uns in jedem FondsDepot! SJB-FondsAnlage Aktuell-StandPunkte: Kehrt Griechenland bald an den Kapitalmarkt zurück? Fortlaufende Nachrichten zur Schulden und Staatskrise.„Rund drei Jahre ist es her, dass Griechenland zum letzten Mal eine Staatsanleihe am Kapitalmarkt ausgegeben hat und so unabhängig von den laufenden Hilfskrediten eine Einnahme generieren konnte, die zur Deckung der eigenen Haushaltsausgaben diente. Aktuell mehren sich die Berichte, Griechenland könnte eine neuerliche Rückkehr an den Kapitalmarkt vorbereiten“, fasst Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer und FondsVerwalter der SJB FondsSkyline OHG 1989 aus Korschenbroich, die jüngsten Entwicklungen rund um den Bondmarkt und Hellas zusammen. „So könnte die Regierung rund ein Jahr vor Auslaufen des Hilfsprogramms testen, zu welchen Konditionen Investoren bereit sind, dem nur knapp am ‚Grexit‘ vorbeigeschlitterten Land Geld zu leihen. Ist der Markt schon wieder reif für eine Rückkehr Griechenlands an den Kapitalmarkt, kann dies ein Zeichen setzen für einen Neubeginn? Alle wichtigen Details und Informationen zu diesem Thema finden sich hier.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

[top]

Garantierte Individualität finden Sie bei uns in jedem FondsDepot! SJB-FondsAnlage Aktuell-StandPunkte: Kommt nach dem IWF der EWF zur Griechenland-Rettung? SJB Fonds in der Presse„Ohne Partizipation des Internationalen Währungsfonds (IWF) werde sich Deutschland nicht an neuen Hilfsprogrammen für das vom Staatsbankrott bedrohte Griechenland beteiligen – diese Aussage der deutschen Bundesregierung klingt vielen Investoren noch im Ohr. Doch jetzt bahnt sich eine absolute Kehrtwende in der Griechenland-Politik von Kanzlerin Angela Merkel an; ein neu zu gründender Europäischer Währungsfonds (EWF) soll die Griechenland-Rettung finanzieren, selbst dann, wenn sich der IWF einer Teilnahme verweigert“, fasst Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer und FondsVerwalter der SJB FondsSkyline OHG 1989 aus Korschenbroich, die jüngsten Entwicklungen rund um die bedrohliche Finanzsituation in Hellas zusammen. „Ist dieser EWF eine gute Idee, oder dient er nur dazu, selbst dann noch Zahlungen an Griechenland zu leisten, wenn internationale Geldgeber wie der IWF längst abgesprungen sind?“ Eine kritische Einschätzung zu diesem Thema findet sich hier.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

[top]

Garantierte Individualität finden Sie bei uns in jedem FondsDepot! SJB-FondsAnlage Aktuell-StandPunkte: Wird ein Euro-Austritt Griechenlands wieder aktuell? SJB FondsSkyline OHG 1989. PortfolioManagement. Antizyklisch.„Im Kontext auslaufender Hilfskredite für Griechenland ist ein neuer Streit unter den Gläubigern entbrannt. Während der Internationale Währungsfonds Griechenlands Staatsverschuldung weiter für nicht tragbar hält und auf neue Schuldenerleichterungen drängt, bestehen die EU-Offiziellen auf einer vollständigen Rückzahlung aller Kredite“, fasst Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer und FondsVerwalter der SJB FondsSkyline OHG 1989 aus Korschenbroich, die jüngsten Entwicklungen rund um das Thema „Staatsbankrott in Hellas“ zusammen. „Plötzlich wird wieder offen über einen Austritt Griechenlands aus der Eurozone diskutiert, insbesondere für den Fall, dass sich IWF und EU-Kommission nicht einigen können. Wie nahe steht also der ‚Grexit‘ vor der Tür?“ Eine topaktuelle Einschätzung zu diesem kontroversen Thema findet sich hier.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

[top]

Garantierte Individualität finden Sie bei uns in jedem FondsDepot! SJB-FondsAnlage Aktuell-StandPunkte: Sollen die Sparauflagen für Griechenland gelockert werden? „Der Internationale Währungsfonds (IWF) will dem in einer fortgesetzten Schulden- und Wirtschaftskrise steckenden Griechenland helfen und die Sparauflagen lockern. Damit stellt sich der IWF gegen die Pläne von EU und Deutschlands Finanzminister Wolfgang Schäuble, die an strengen Haushaltszielen festhalten wollen“, fasst Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer und FondsVerwalter der SJB FondsSkyline OHG 1989 aus Korschenbroich, die jüngsten Entwicklungen rund um das Thema „Staatsbankrott in Hellas“ zusammen. „Sind Schuldenerleichterungen der richtige Schritt angesichts eines ohnehin kaum abtragbaren Schuldenberges, oder soll man Griechenland gegenüber an den scharfen Sparauflagen festhalten?“ Alle wichtigen Details zu diesem kontroversen Thema finden sich hier.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

[top]

Garantierte Individualität finden Sie bei uns in jedem FondsDepot! SJB-FondsAnlage Aktuell-StandPunkte: Benötigt Griechenland neue Schuldenerleichterungen? „Der Schuldenberg von Griechenland ist in den letzten Jahren trotz aller Rettungsmaßnahmen weiter angestiegen und beträgt aktuell 328 Milliarden Euro. Noch dramatischer präsentiert sich die Verschuldung in Hellas, wenn man sie ins Verhältnis zum griechischen Bruttoinlandsprodukt stellt: Die Schuldenquote liegt bei 182 Prozent des BIP und beträgt damit fast das doppelte der jährlichen Wirtschaftsleistung“, fasst Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer und FondsVerwalter der SJB FondsSkyline OHG 1989 aus Korschenbroich, den jüngsten Stand zum Thema „Staatsbankrott in Griechenland“ zusammen. Griechenlands Finanzminister drängt auf Schuldenerleichterungen in den kommenden Wochen, doch Wolfgang Schäuble zeigt sich unnachgiebig. Alle wichtigen Details zu diesem kontroversen Thema finden sich hier.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Erste Asset Management: Robuster Wirtschaftsausblick: Wachstumsvorsprung zu WesteuropaIhre Werbung. Hier?

Anleihen: hohe Rendite bei überschaubarem Risiko

Aktien: Attraktive Börsenbewertung: 25 Prozent Abschlag beim Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) und über 4 Prozent Dividendenrendite

Politische Risiken (Brexit, Terrorgefahr, Migrationsthematik)

Die rekordtiefen Zinsen im Euro-Raum und der damit verbundene Druck auf die Investoren eine annehmbare Rendite zu erzielen, rückt die Länder Zentral- und Osteuropas wieder in den Mittelpunkt der Anlage-Entscheidungen. „Zentral- und Osteuropa steht in vielen Punkten positiver da, als man annehmen könnte. Es gibt treibende Faktoren, die die Aufmerksamkeit der Investoren schon bald in Richtung Osteuropa lenken könnten“, sagt Robert Senz, Leiter des Anleihen-Fondsmanagements der Erste Asset Management. Die Risiken sind vor allem politischer Natur, wie man an den Spannungen mit Westeuropa in der Migrationsfrage, dem möglichen Austritt Großbritanniens aus der Eurozone (Brexit), dem Ukraine-Konflikt und der Hinwendung zu einer nationalistischen Wirtschaftspolitik erkennen könne.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Union Investment: Aktien

Fusionen und Übernahmen dominieren die Schlagzeilen

Die globalen Aktienmärkte haben in der vergangenen Woche uneinheitlich gehandelt. Während in den USA Gewinne anfielen, schlossen die europäischen Börsen überwiegend im Minus. Unter dem Strich stand für den MSCI World Index in lokaler Währung bis Freitagmittag ein Minus von 0,1 Prozent. Die Aktien der Schwellenländer lagen, gemessen am MSCI World Emerging Markets Index, leicht im Plus.

Die Börse wurde dabei dominiert von Fusionsgesprächen. Dabei standen zwei deutsche Unternehmen im Mittelpunkt: die Deutsche Börse, die den Zusammenschluss mit der London Stock Exchange (LSE) anstrebt, und der Chemiegigant Bayer, der den Saatgutkonzern Monsanto schlucken will und ein erstes Angebot über 55 Milliarden Euro unterbreitet hat. Im Falle der vorgesehenen Börsenfusion dürfte bis Mitte Juli etwas mehr Klarheit herrschen. Am 4. Juli sollen die Anteilseigner der LSE dem Zusammenschluss ihren Segen geben, acht Tage später sind die Aktionäre der Deutschen Börse gefragt. Damit die Fusion im dritten Anlauf gelingt, müssen bei beiden Unternehmen jeweils drei Viertel der Aktionäre zustimmen – hinzu kommt das Plazet von 20 Behörden, so dass ein Abschluss vor dem ersten Quartal 2017 kaum realistisch scheint.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]