Fonds-Blog-SJB: Mehr. Als Fonds. Kaufen. Von Gerd Bennewirtz.

Garantierte Individualität finden Sie bei uns in jedem FondsDepot! SJB-FondsAnlage Aktuell-StandPunkte: Soll die EZB jetzt auch noch Aktien kaufen? „Die Politik des Niedrig- und Negativzinses wie auch das massive Anleihenkaufprogramm der Europäischen Zentralbank (EZB) haben allesamt wenig gebracht. Die Wirtschaft in der Eurozone ist nicht merklich angesprungen, auch die EU-Inflationsrate ist weit von den als Zielmarke anvisierten 2,0 Prozent entfernt. Wie also will EZB-Präsident Mario Draghi jetzt noch für eine anziehende Teuerungsrate sorgen?“, fasst Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer und FondsVerwalter der SJB FondsSkyline OHG 1989 aus Neuss-Korschenbroich, die Problematik zusammen, mit der sich die EU-Währungshüter konfrontiert sehen. „Als letzter Ausweg, die massive Liquiditätsschwemme noch weiter auszudehnen, wird von einzelnen Ökonomen ein direkter Aktienkauf durch die EZB ins Spiel gebracht. Ist diese Maßnahme sinnvoll, oder überwiegen vielmehr die Gefahren?“ Alle Details zu dieser spannenden Frage finden sich hier!

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- FondsAnbieter- AXA Investment Managers: Brexit: 2017 nur noch 0,4 Prozent Wachstum in GroßbritannienIhre Werbung. Hier?

Aktienrallye dürfte nicht anhalten

Unternehmensanleihen profitieren von Renditejagd

Der Brexit ist passé, die Märkt haben sich beruhigt und die Anleger wenden sich bereits wieder den Konjunkturaussichten der USA zu. Mit Ausnahme des BIP fielen die Daten laut Einschätzung der Investmentstrategen von AXA Investment Managers (AXA IM) zuletzt „recht solide“ aus. „Vor allem die Beschäftigungszahlen im Juni stärken die Hoffnung, dass der Arbeitsmarkt den Konsum in den kommenden Monaten stützen wird“, heißt es in ihrer aktuellen Publikation „Investmentstrategie“. Auch seien die Unternehmensgewinne nicht so schlecht ausgefallen wie erwartet. Ein Grund mehr, dass die Federal Reserve (Fed) im Dezember die Zinsen erhöhen wird, denken die Experten – entgegen der Einschätzung des Marktes, der den nächsten Zinsschritt überwiegend erst im kommenden Jahr sieht. SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

individualitaetSJB-FondsAnlage Aktuell-StandPunkte: Ist das neue Jahreshoch des DAX nachhaltig? „Für viele Marktbeobachter überraschend, hat der deutsche Leitindex DAX am Dienstag ein neues Jahreshoch von 10.708 Punkten markiert. Krisenherde gibt es jedoch genug: Die Brexit-Folgen, die unsichere Lage in der Türkei oder auch die Bankenkrise in Italien. Die Sommerrally besitzt damit den Charakter eines von fundamentaler Seite her ungerechtfertigten Kursanstiegs, der kaum nachhaltig sein dürfte“, bewertet Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer und FondsVerwalter der SJB FondsSkyline OHG 1989 aus Neuss-Korschenbroich, die jüngsten Börsenentwicklungen in Deutschland. „Ein Kursanstieg wie der vom Wochenbeginn kann so nur in den liquiditätsarmen Sommermonaten geschehen, wo Marktteilnehmer mit relativ geringem Kapitaleinsatz größere Kursbewegungen auslösen können.“ Alle Details zu der Scheinrally, die sich als Bullenfalle entpuppen dürfte, finden sich hier.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- M&G International Investments Limited: Vor nicht allzu langer Zeit haben wir einen Blog über das potenziell infrage kommende Universum des „Corporate Sector Purchase Programme“ (CSPP) der Europäischen Zentralbank (EZB) zum Ankauf von Unternehmensanleihen geschrieben. Naturgemäß hat es uns dann natürlich auch interessiert, welche Anleihen die EZB tatsächlich gekauft hat. Am Montag hat die EZB denn auch schließlich die mit Spannung erwartete Liste ihrer Anleihenbeteiligungen veröffentlicht.

Außer, dass dies eben nicht geschehen ist. Statt einer ordentlichen, konsolidierten Liste mit sämtlichen angekauften Anleihen haben die sechs nationalen, am CSPP beteiligten Zentralbanken ihre separaten Einkaufslisten auf der Webseite der EZB im Internet verbreitet. Einmal abgesehen von dem offensichtlichen Mangel an Integration scheinen sie auch nicht sonderlich viel Wert auf Konsistenz gelegt zu haben (siehe unten).

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- M&G Investments: „Im Moment scheint sich die EZB, ebenso wie die Bank of England, noch etwas Zeit zu lassen, um die Auswirkungen des Brexit beurteilen zu können. In den letzten Jahren hat sich die Wirtschaft der Eurozone langsam, aber kontinuierlich, erholt – zukünftig gibt es allerdings erhebliche Abwärtsrisiken. So dürfte die Unsicherheit rund um den Brexit das Wachstum in Europa beeinträchtigen, ebenso wie ein steigender Ölpreis und erhöhte politische Risiken weltweit. Zudem wird die EZB das Kreditwachstum der Banken im Auge behalten, um entscheiden zu können, ob sich Belastungen des Finanzsektors negativ auf die Kreditvergabe auswirken.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- J.P. Morgan Asset Management: Ein Marktkommentar von Tilmann Galler, Kapitalmarktstratege bei J.P. Morgan Asset Management in Frankfurt

Moderates Wirtschaftswachstum und niedrige Inflation: Dieses Marktumfeld hat sich im bisherigen Jahresverlauf 2016 als positiv für europäische Unternehmensanleihen höherer Bonität – also mit „Investment Grade“-Rating – erwiesen. Neben dem vorteilhaften makroökonomischen Umfeld hat insbesondere auch eine Ankündigung der Europäischen Zentralbank vom März dieses Jahres dieser Assetklasse Auftrieb gegeben: Es wurde beschlossen, das bestehende Kaufprogramm für Staatsanleihen von 60 Milliarden Euro pro Monat auf 80 Milliarden Euro pro Monat auszuweiten und neben Staatsanleihen nun auch Investment Grade-Unternehmensanleihen (ex Banken) zu erwerben. Als Folge ist die durchschnittliche Rendite inzwischen unter die Marke von 1 Prozent gefallen und rund 10 Prozent des Universums rentiert sogar negativ.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Union Investment: An den Kapitalmärkten wird es auch im zweiten Halbjahr 2016 weiter unruhig bleiben.SJB Fonds Echo. Analysiert. „Die ersten sechs Monate 2016 waren ein Vorgeschmack auf das, was uns im zweiten Halbjahr erwartet“, prognostiziert Jens Wilhelm, im Vorstand von Union Investment zuständig für Portfoliomanagement und Immobilien. Neben der Frage nach der Zukunft Europas sieht er die wirtschaftliche Entwicklung der USA und den künftigen Kurs der Notenbanken als wichtigste Einflussfaktoren. Im Ergebnis rechnet er mit einer Seitwärtsbewegung an den Märkten, allerdings unter starken Schwankungen. „Wir werden viel Bewegung, aber wenig Richtung an den Börsen erleben“, erwartet Wilhelm.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]