Fonds-Blog-SJB: Mehr. Als Fonds. Kaufen. Von Gerd Bennewirtz.

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! Fonds-Anbieter-Aberdeen-Asset-Management: Sehr geehrte Damen und Herren, im Vorfeld des G20-Gipfels haben die EU und Japan das Freihandelsabkommen JEFTA beschlossen. Das Abkommen soll Wachstum und neue Jobs bringen – in Europa wie auch in Japan. Aber wie steht es derzeit wirklich um die japanische Wirtschaft? Hier die Einschätzung von Kei Okamura, Investment Manager bei Aberdeen Asset Management:

„Während der schwächere Yen und eine globale Erholung bei den Investitionen die Exporte beflügelten, gibt die Binnenwirtschaft ein gemischtes Bild ab. Niedrige Preise unterminieren die Anzeichen eines sich erholenden Konsums. Die Maßnahmen zur Liberalisierung der Märkte und zur Förderung des Wettbewerbs waren zu zaghaft. Nach wie vor sind alte Gewohnheiten tief verwurzelt – und die Zahl der Arbeitskräfte nimmt insgesamt weiter ab.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFonds-Anbieter: M.M. Warburg Invest: Europa – und vor allem die Länder der Eurozone – können erst einmal durchatmen. Die Wähler in den Niederlanden haben ein deutliches Zeichen gesetzt und sich mit klarer Mehrheit für die Pro-Europa-Parteien ausgesprochen. Die Befürchtungen, dass bei einer möglichen Wahl des Rechtspopulisten Geert Wilders dieser die Niederlande mittels eines Referendums aus der Eurozone und der EU führen könnte, haben sich nicht bewahrheitet. Dies ist ein positives Signal für Europa, das umso mehr Gewicht hat, da die Wahlbeteiligung in den Niederlanden mit mehr als 80 Prozent der Wähler so hoch wie seit 30 Jahren nicht mehr war. Damit ist im “europäischen Superwahljahr” 2017 die erste Hürde erfolgreich gemeistert worden, denn immerhin finden in diesem Jahr mindestens drei Wahlen in EU-Gründerstaaten statt. Welche Rückschlüsse lassen sich für die nächsten Wahlen in Europa ziehen? Es wäre sicherlich voreilig, davon auszugehen, dass die Wahlchancen der eurokritischen Marine Le Pen vom Front National von der Wahl in den Niederlanden negativ beeinflusst würden. Allerdings ist auch bei den Umfragewerten für Frau Le Pen zu erkennen, dass sich diese in jüngster Zeit etwas verschlechtert haben.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFonds-Anbieter- J.P. Morgan Asset Management: Der Brexit-Effekt: Risiken durch Unsicherheit bleibenFortlaufende Nachrichten zur Schulden und Staatskrise.

Kann man der Erholung in den Schwellenländern trauen?

„Guide to the Markets” für das 4. Quartal 2016 beleuchtet das aktuelle Marktgeschehen

Frankfurt, 7. November 2016 – Laut den Experten von J.P. Morgan Asset Management ist die aktuelle Kapitalmarktsituation vor allem durch zwei Trends geprägt: Schwache Produktivität und demographische Effekte – wobei die Veränderungen in der Demographie die Produktivität zusätzlich negativ beeinflussen. Dies führt zu einem niedrigeren Trendwachstum: „Der aktuelle Zyklus lässt sich mit einer alten Schildkröte vergleichen – es geht zwar stetig voran, aber sehr langsam“, unterstreicht Tilmann Galler, Kapitalmarktstratege bei J.P. Morgan Asset Management in Frankfurt. Die mittelfristigen Wachstumsprognosen wurden bereits an dieses Umfeld angepasst und auch die Leitzinsprognosen der Marktteilnehmer sind sukzessive immer weiter gesunken. „Das niedrigere Trendwachstum bedeutet aber auch, dass jede temporäre Abschwächung des Wirtschaftswachstums zu Rezessionsängsten führt.  Von einer wie Anfang des Jahres befürchteten Rezession sind wir jedoch noch etwas entfernt“, so Galler.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- M.M. Warburg&Co: Selektion von Total-Return-Fonds: Der Starist die Mannschaft!Fortlaufende Nachrichten zur Schulden und Staatskrise.

Wer sich als konservativer Investor mit der Zukunft seines Portfolios beschäftigt, wird die Aussicht auf die zu erwartende Rendite vermutlich nicht als vergnügungssteuerpflichtig empfinden. Als Investor von deutschen Bundesanleihen muss man fast schon Restlaufzeiten von 20 Jahren anpeilen, wenn man nach Steuern und Kosten den Hauch einer positiven Performance erwirtschaften will. Nur ein wenig besser sieht es aus, wenn man französische oder italienische Staatsanleihen kauft. Europäische Unternehmensanleihen mit einem BBB-Rating versprechen zwar gegenüber Bundesanleihen auf dem Papier noch ein kleines Renditeplus, jedoch ist die Liquidität vieler Anleihen eingeschränkt, und im Krisenfall verhalten sich viele dieser Anleihen eher wie Aktien und nicht wie Staatsanleihen. Etwas auskömmlicher werden die Renditen, wenn High- Yield-Anleihen ins Spiel kommen, jedoch sind High-Yield- Anleihen für konservative Investoren allenfalls als Beimischung geeignet, niemals aber als Hauptbestandteil eines Portfolios. Wie man es dreht und wendet: Für konservative Portfolios wird es schwierig, in der näheren Zukunft nach Kosten eine Wertentwicklung von im Durchschnitt mehr als drei Prozent pro Jahr zu erwirtschaften.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- GAM: Brexit hat vermutlich keine wesentlichen Auswirkungen auf die Weltwirtschaft

US-Notenbank wird die Zinssätze wahrscheinlich früher erhöhen als von den Märkten derzeit angenommen

Bank of England wird wohl auf das EU-Referendum reagieren müssen

Larry Hatheway, Group Head Multi Asset Portfolio Solutions und Chefökonom beim Asset Manager GAM, kommentiert einmal im Monat die aktuelle Marktlage.

Der Internationale Währungsfonds (IWF) war voller Sorge: Die Entscheidung Großbritanniens für einen Austritt aus der Europäischen Union würde nicht nur erhebliche Folgen für die Weltwirtschaft haben, sondern auch negative Konsequenzen für die britische Wirtschaft nach sich ziehen. Rund einen Monat nach dem Brexit-Votum kann man zu dem Schluss kommen, dass dieser Standpunkt wahrscheinlich zu pessimistisch war.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- UBS: Die Entscheidung der Briten für einen Austritt aus der EU verunsichert Politik und Finanzmärkte seit Wochen. Ihre Werbung. Hier?Viele Anleger haben sich die erhöhte Unsicherheit zuletzt jedoch auch zunutze gemacht: Sie engagierten sich verstärkt in Discount-Zertifikaten, die angesichts der erhöhten Volatilität besonders attraktive Konditionen bieten. Dies lässt sich der aktuellen Auswertung des UBS Investor Sentiment Index entnehmen. Das Barometer zeigt, welches Risiko Käufer von UBS Discount Zertifikaten auf den DAX eingehen: Im Juni notierte der durchschnittliche Cap der Discounter nur 4,24 Prozent unter dem jeweils aktuellen DAX-Stand. Im Monat zuvor waren es noch 8,99 Prozent gewesen.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Ethenea: Ruhe bewahren und Vorsicht walten lassen

Großbritannien hat beschlossen, die Europäische Union zu verlassen. Mit 52 % der Stimmen hat das Brexit-Lager den Sieg davongetragen. Es ist unmöglich, die Auswirkungen dieses historischen Tages auf die Zukunft des europäischen Konstrukts und das Vereinigte Königreich selbst (Schottland und Irland) so kurz nach dem Votum vollständig zu erfassen.

Weltweit hat eine erhebliche Preiskorrektur bei Währungen, Anleihen und Aktien stattgefunden und die Zentralbanken sind wieder einmal bereit zu reagieren. Der britische Premierminister David Cameron ist zurückgetreten, wird aber während einer Übergangsperiode von drei Monaten im Amt bleiben. Die nächsten Schritte sind die Wahl eines neuen Premiers, frühestens im Oktober, und im Anschluss der Anstoß des Exit-Prozesses, gemäß Artikel 50 des Lissabonner Vertrags, der Großbritannien etwa zwei Jahre Zeit gibt, um neue Abkommen mit seinen Partnern auszuhandeln. Die Austrittsverhandlungen werden in den Aufgabenbereich von Cameron’s Nachfolger fallen. Es wird also voraussichtlich bis 2019 dauern, bis Großbritannien die EU tatsächlich verlassen haben wird. Bis dahin werden die derzeitigen Vereinbarungen Bestand haben. In den kommenden Jahren wird die Unsicherheit in Bezug auf das Ergebnis der Verhandlungen und auch die Marktvolatilität jedoch hoch bleiben. In unserem letzten Marktkommentar schrieben wir, dass unsere Einschätzung der Weltwirtschaft sich nicht wesentlich verändert hat. „In den USA ist der

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]