SJB-FondsAnlage Aktuell-StandPunkte: Kehrt Griechenland bald an den Kapitalmarkt zurück?

20. Juli 2017 von um 12:30 Uhr
Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter SJB der SJB FondsSkyline OHG 1989.Die StandPunkte sind der börsentägliche Informationsservice für die Premiumkunden der SJB. Sie behandeln Ereignisse aus dem Alltag, sind aber alles andere als alltäglich. Wir sind politisch, wenn nötig polemisch und immer ironisch. Warum sonst hätten wir abendliche Stammleser seit 2003? Hm?

Garantierte Individualität finden Sie bei uns in jedem FondsDepot! SJB-FondsAnlage Aktuell-StandPunkte: Kehrt Griechenland bald an den Kapitalmarkt zurück? Fortlaufende Nachrichten zur Schulden und Staatskrise.„Rund drei Jahre ist es her, dass Griechenland zum letzten Mal eine Staatsanleihe am Kapitalmarkt ausgegeben hat und so unabhängig von den laufenden Hilfskrediten eine Einnahme generieren konnte, die zur Deckung der eigenen Haushaltsausgaben diente. Aktuell mehren sich die Berichte, Griechenland könnte eine neuerliche Rückkehr an den Kapitalmarkt vorbereiten“, fasst Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer und FondsVerwalter der SJB FondsSkyline OHG 1989 aus Korschenbroich, die jüngsten Entwicklungen rund um den Bondmarkt und Hellas zusammen. „So könnte die Regierung rund ein Jahr vor Auslaufen des Hilfsprogramms testen, zu welchen Konditionen Investoren bereit sind, dem nur knapp am ‚Grexit‘ vorbeigeschlitterten Land Geld zu leihen. Ist der Markt schon wieder reif für eine Rückkehr Griechenlands an den Kapitalmarkt, kann dies ein Zeichen setzen für einen Neubeginn? Alle wichtigen Details und Informationen zu diesem Thema finden sich hier.

Liebe FondsBlogger, internationale Investoren bereiten sich auf eine mögliche Rückkehr Griechenlands an den Kapitalmarkt vor. Sollte das Land bald eine neue Staatsanleihe emittieren, so würde damit eine beinahe dreijährige Abwesenheit zu Ende gehen, in der das Land nur knapp an Staatsbankrott und Grexit vorbeikam. Erste Anzeichen für eine allmähliche Normalisierung rund um Griechenlands Staatsschulden: Die Regierung zahlte am Montag einen dreijährigen Bond über 2,1 Milliarden Euro zurück, ohne sich dabei des Kapitalmarkts zu bedienen. Die Rückzahlung der Anleihe erfolgte aus Mitteln des Rettungsfonds, wie Marktinsider berichten. Bislang hat Griechenland noch nicht signalisiert, ob und wann das Land bereit ist, erneut Anleihen zu platzieren.

Griechische Offizielle ließen in diesem Zusammenhang verlauten, dass das Land über ausreichend Mittel aus den jüngsten Rettungspaketen verfüge, um fällige Schulden zu bezahlen. So betonte der griechische Finanzminister Euclid Tsakalotos, das Land habe es nicht eilig, bald an den Kapitalmarkt zurückzukehren. Doch Investoren fiebern einem möglichen Comeback der Griechen an den Markt entgegen: „Es sieht so aus, als stünde es unmittelbar bevor und wäre ein positives Signal an den Markt, dass die Krise vorbei ist“, schätzt Diego Ferro von Greylock Capital Management in New York die Lage ein. Greylock ist für seine Investitionen in unterbewertete, problembehaftete und hochverzinste Anlagen bekannt und verwaltet rund eine Milliarde Euro.

Zuletzt emittierte Griechenland eigene Staatsanleihen im Juli 2014, als das Land unter dem damaligen Ministerpräsidenten Antonis Samaras eine kurze Periode des Marktzugangs erlebte. Doch diese Bondemission blieb die einzige seit der Rettung des Landes durch die EU-Gremien und den Internationalen Währungsfonds im Jahre 2010. Wie stellt sich die aktuelle Lage dar? Griechenlands Finanzbedarf ist bis August 2018 über das Rettungspaket gedeckt. Dennoch wären die derzeit günstigen Marktbedingungen eine gute Möglichkeit, Zugriff auf private Geldgeber zu gewinnen, um zu vermeiden, dass Griechenland ein weiteres Rettungspaket benötigt. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hatte bereits angedeutet, dass er kein viertes Hilfspaket unterstützen will und erwarte, dass sich Griechenland ab Sommer 2018 wieder selbst finanziert.

Der Kursanstieg griechischer Anleihen, der seit Anfang Mai zu einem Rückgang der zweijährigen Rendite von fast drei Prozentpunkten geführt hat, schafft für die Regierung von Alexis Tsipras die Möglichkeit, die Abhängigkeit von den Rettungspaketen zu reduzieren. Die Rendite zehnjähriger Staatspapiere ist in dieser Woche um zwei Basispunkte auf 5,25 Prozent gefallen – der niedrigste Wert, seit das Land vor sieben Jahre in die Schuldenkrise geraten ist.

Welche Anleihenemission sollte Griechenland als „Testballon“ tätigen? Das Land könnte einen 5-jährigen Bond im Volumen von zwei bis vier Milliarden Euro emittieren, empfahl beispielsweise UBS-Stratege Norbert Aul, was den Rückzahlungen im Laufe dieser Woche entspricht. Doch die Aussichten auf eine schnelle Emission schwinden, nachdem es hieß, die Regierung habe beschlossen abzuwarten, bis der IWF seine neuste Schuldentragfähigkeitsanalyse veröffentlicht hat. Der IWF wird seinen Bericht am Donnerstag publizieren.

SJB FondsSkyline. Fazit. Kehrt Griechenland bald an den Kapitalmarkt zurück? Ein Comeback der Griechen am freien Kapitalmarkt wäre als ein kleiner, aber zugleich immens wichtiger symbolischer Schritt zu bewerten, der ein Zeichen dafür setzt, dass das Land langsam wieder auf eigenen Beinen steht. Um nach dem Auslaufen der Hilfspakete im kommenden Jahr eine reguläre Präsenz auf dem Anleihemarkt zu besitzen, sollten eigene Staatsanleihen ausgegeben werden, bevor das ESM-Programm im August 2018 endet. Eine Bondemission würde den Aufbau von Reserven ermöglichen und der Regierung in Athen neuen finanziellen Spielraum geben. Auch Portugal gelang die Rückkehr an den Kapitalmarkt rund ein Jahr, bevor das Land das Hilfsprogramm hinter sich ließ. Griechenland sollte die Gunst der Stunde nutzen und neue Bonds emittieren, bevor Investoren wegen der auslaufenden Niedrigzinsphase höhere Renditen verlangen.

Fragen Sie nach! Rufen Sie an. Ihr persönlicher SJB FondsBerater sagt Ihnen, wie Sie Ihr Depot am besten gegenüber neuen Marktturbulenzen absichern und sich für neue antizyklische Einstiegschancen positionieren. Sie erreichen uns unter der Rufnummer +49 (0) 2182-852-0 oder per E-Mail unter Fonds@sjb.de.

[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>