Gerd Bennewirtz-Wissen-Serie-Sparer- Aktienfonds: Wo kaufe und verkaufe ich Fonds? Heute Aktienfonds.

21. Januar 2012 von um 11:00 Uhr
Bennewirtz Gründungsgesellschafter und Geschäftleiter der SJB.Was ist wichtig? Was kann ich hier tun? Wie komme wieder raus? Leser der Encyclopaedia Britan­nica standen 1771 vor den gleichen Herausforderungen wie Sie jetzt. Einziger Unterschied: Das Wissen hat sich alle 15 Jahre verdoppelt. Das SJB FondsWissen bietet Ihnen Orientierung. Durch Kon­zen­tration auf das Wichtige. Durch anschauliche Texte. Schlagen Sie ein neues einzig­artiges Kapitel auf. ...

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! Gerd Bennewirtz- Aktienfonds-Kaufen-Wissen-Serie- Aktienfonds: Was FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger aktuell interessiert! Die FondsFrage heute, die im Zusammenhang mit Investmentfonds steht: Wo kaufe und verkaufe ich Fonds? Heute Aktienfonds. „Wenn Sparer, Unternehmer und Führungskräfte Aktienfonds kaufen“, erklärt Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer und FondsVerwalter der SJB FondsSkyline aus Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss, „übernimmt ein professionelles Management die Auswahl der Aktien und streut die Kapitalanlage über das Anlageuniversum. Gegenüber einer teuren Direktanlage in Aktien sinkt für Sparer, Unternehmer und Führungskräfte das Risiko größerer Verluste. Aktienfonds erlauben privaten Sparern, durch einen einfachen FondsKauf mit überschaubaren Anlagesummen die Risiken zu diversifizieren und die Chancen der internationalen Aktienmärkte zu nutzen.“

Liebe FondsBlogger, wann lohnt sich bei Aktienfonds ein FondsKauf? Viele Anbieter von Aktienfonds verwenden als Orientierung für die Höhe des Aktienanteils im FondsDepot die Risikobereitschaft der Sparer, Unternehmer und Führungskräfte als Maßstab. Problematisch sind dabei zwei Faktoren. Die genaue Festlegung der Aktienquote unter Risikogesichtspunkten ist von der Situation an den Finanzmärkten abhängig. Sparer, Unternehmer und Führungskräfte ohne unabhängigen Berater müssen selbst darauf achten, dass der Anlagehorizont lang genug ist, um auch größere Kursrückschläge an den Aktienmärkten aufzuholen. Langfristig ausgerichtete Sparer, Unternehmer und Führungskräfte bedienen sich gern einer Faustformel, bei der sich der Anteil der Aktienfonds im FondsDepot am Lebensalter orientiert. Schon die Aktienlegende André Kostolany schwor bei der Kapitalanlage darauf. Sie lautet: Aktienquote gleich 100 minus Lebensalter. Je länger der Anlagehorizont eines Aktienfonds ist, desto höher kann Anteil an Aktienfonds sein. Die langfristige Statistik belegt, dass selbst hohe Kursverluste meist nach zehn Jahren aufgeholt sind. Das heißt: Ein 60-Jähriger kann nach der Faustformen 40 Prozent seines Vermögens in Aktienfonds investieren, bei einem 20-Jährigen sind 80 Prozent Aktienfonds eine realistische Größe. Wichtig für Sparer, Unternehmer und Führungskräfte: Die Faustformel „100 minus Lebensalter“ ist nur eine große Richtschnur. Entscheidend sind die Anlageziele der Sparer, Unternehmer und Führungskräfte und die jeweiligen Marktbedingungen im Licht einer unabhängigen Analyse.

Wann sollten Sparer, Unternehmer und Führungskräfte an einen FondsVerkauf denken? In letzter Zeit werden vermehrt Sparer, Unternehmer und Führungskräfte von den Anbietern zu einem FondsVerkauf gezwungen: Meist aus wirtschaftlichen Gründen werden die Aktienfonds geschlossen oder mit einem anderen Aktienfonds mit ähnlichem Anlageschwerpunkt fusioniert. Nach einem solchen verordneten FondsKauf sollten Sparer, Unternehmer und Führungskräfte darauf achten, dass das Volumen des neu ausgewählten Aktienfonds 10 Millionen Euro deutlich übersteigt. Dies ist nach Auffassung der SJB unter Kostengesichtspunkten die Rentabilitätsgrenze für die Anbieter. Ein zweiter möglicher Grund für einen FondsKauf ist ein Wechsel im FondsManagement. Gerade Aktienfonds profitieren bei der Kapitalanlage vom speziellen Wissen und der langjährigen Erfahrung des FondsManagers. Man nennt solche Aktienfonds „kompetenzorientiert“ (skill based).

Ein neuer Manager mag ein guter Nachfolger sein, doch für das FondsDepot der Sparer, Unternehmer und Führungskräfte ist er fürs Erste eine nicht kalkulierbare Größe. Ausnahme: Ein arrivierter Anbieter garantiert mit dem Renommee seines Hauses, dass die Anlagestrategie beibehalten wird. Auch etablierte Manager von Aktienfonds geraten manchmal in die Versuchung, die Anlagestrategie des Aktienfonds zu verändern. Auch dies ist ein möglicher Anlass für einen FondsVerkauf. Dabei geht es nicht nur um Vertrauen, sondern in erster Linie darum, dass der FondsManager mit einem Strategiewechsel unter Umständen massiv in das FondsDepot der Sparer, Unternehmer und Führungskräfte eingereift. Der Fonds kann dadurch im FondsDepot eine unberechenbare Größe, eine „lose Kanone“ werden. Ein klarer Anlass für einen FondsVerkauf!

Ein starkes Argument für den FondsKauf eines Aktienfonds ist, dass Aktienfonds gemeinhin eine sehr „reine“ Anlageklasse sind. Aktienfonds sind meist voll in Aktien investiert, das heißt nahe 100 Prozent. Ein geringer Rest dient als Cashreserve für laufende Anteilsrückgaben. Allerdings dürfen Aktienfonds bis 49 Prozent in andere Anlageklassen als Aktien investieren. Nahe den oberen Trendwenden werden tatsächlich die Cashbestände durch kurzfristige Gewinnmitnahmen aufgestockt. Doch ein guter Aktienfonds schafft es schnell, die Überschüsse wieder als Kapitalanlage zu reinvestieren. Zum FondsKauf eignen sich Aktienfonds besonders bei „politischen“ Börsen, die bekanntlich „kurze Beine“ haben. Denn die Politik und insbesondere Geldpolitik schlägt unmittelbar auf jede zinssensitive Kapitalanlage durch. Politische Einflüsse auf Unternehmen und ihre Aktien sind im Vergleich dazu gering, was Aktienfonds zu einer überpolitischen Kapitalanlage macht. Statt Staatsschulden bestimmen bei den Aktienfonds die Sparquoten und Einkommensverhältnisse der Konsumenten das wirtschaftliche Umfeld für Unternehmen und Aktienfonds. Sparer, Unternehmer und Führungskräfte wissen diese langfristige Kalkulationssicherheit von Aktienfonds zu schätzen!

SJB Fazit von Gerd Bennewirtz: Aktienfonds richten sich an Sparer, Unternehmer und Führungskräfte, die das Zusammenspiel von Angebot und Nachfrage dem politischen Hickhack vorziehen. Für den FondsKauf von Aktienfonds sollten Sparer, Unternehmer und Führungskräfte die Investitionsarten kennen: Einmalanlage, Sparplan oder die Kombination. Die historischen Daten zeigen: Die Kombination bietet das Optimum. Je höher die Schwankungen sind, desto höher setzt die SJB für Sparer, Unternehmer und Führungskräfte die Anzahl der Investitionszeitpunkte. So vermeiden Sparer, Unternehmer und Führungskräfte beim FondsKauf das Timingproblem und nutzen den Cost Average-Effekt. Bei hohen Preisen kaufen Sparer wenig, bei niedrigen Preisen viele Anteile. Im FondsDepot erhöhen Aktienfonds durch ihre Aggressivität im Gesamtdepot der Sparer, Unternehmer und Führungskräfte die Rendite und reduzieren als Sachwert zugleich das Risiko.

FondsManagerin Gillian Kwek vom Aktienfonds Fidelity Singapore Fund (WKN 973273, ISIN LU0048588163) schöpft mit den 171,1 Mio. Euro FondsVolumen aus den Vorteilen der asiatischen Metropole Singapur. Singapur überzeugt mit hohen Wachstumsraten, Vollbeschäftigung (Arbeitslosenquote 2 Prozent) und einem niedrigen Kurs-Gewinn-Verhältnis 2012, das der Analystendurchschnitt auf 9,8x veranschlagt und Gillian Kwek vor Ort auf 8,5x. Sie favorisiert, gemessen an Kennzahlen wie der Kapitalrendite, Unternehmen, deren Ertragswachstum sich beschleunigt oder deren Ertragskraft sich verbessert. Die FondsManagerin analysiert auch die Basis des Ertragswachstums und untersucht, ob diese auf dauerhaften Entwicklungen basieren oder lediglich auf Einmaleffekten.

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) MarktFrage oder MarktFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Sparer, Privatanleger und FondsInvestoren neben der Frage – Wo kaufe und verkaufe ich Fonds? Heute Aktienfonds – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusivem Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Wissen. Konzentriert.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>