Gerd Bennewirtz-Wissen-Serie-Asset-Allocation-Target: Was sind Fonds? Heute Mischfonds.

20. Dezember 2011 von um 18:00 Uhr
Bennewirtz Gründungsgesellschafter und Geschäftleiter der SJB.Was ist wichtig? Was kann ich hier tun? Wie komme wieder raus? Leser der Encyclopaedia Britan­nica standen 1771 vor den gleichen Herausforderungen wie Sie jetzt. Einziger Unterschied: Das Wissen hat sich alle 15 Jahre verdoppelt. Das SJB FondsWissen bietet Ihnen Orientierung. Durch Kon­zen­tration auf das Wichtige. Durch anschauliche Texte. Schlagen Sie ein neues einzig­artiges Kapitel auf. ...

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! Gerd Bennewirtz-Fonds-Kaufen-Wissen-Serie-Mischfonds : Was FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger aktuell interessiert! Die FondsFrage heute, die im Zusammenhang mit Investmentfonds steht: Was sind Fonds? Heute Mischfonds. „Der Manager eines Mischfonds hat den anspruchsvollsten Beruf der FondsIndustrie“, sagt Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer und FondsVerwalter der SJB FondsSkyline aus Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss. „Die Frage ist, ob die aktuell 1.662 Mischfonds im FondsDepot auch 1.662 Wundermanager am Ruder haben. Unternehmer und Führungskräfte dürfen Zweifel haben.“

Liebe FondsBlogger, Mischfonds streuen das Kundenvermögen über mehrere Anlageklassen, vereinen also für Unternehmer und Führungskräfte zwei Aufgaben in einem Produkt: Asset Allocation und FondsManagement. Wegen dieser Doppelfunktion sind die in Deutschland zum Vertrieb zugelassenen Frankfurter Fonds unter den Mischfonds überaus komplexe und beratungsintensive Produkte. Als Kapitalanlage ist der Mischfonds theoretisch in allen Märkten der Welt präsent und reagiert flexibel, wenn sich deren Korrelationen verändern. Die Anlagerichtlinien gestatten dem Manager eines Mischfonds, das FondsDepot über mehrere Anlageklassen zu streuen, zum Beispiel über Aktien, Anleihen, Immobilien oder alternative Anlagen. Auf diese Weise kann er die Asset Allocation der Kapitalanlage den jeweiligen Marktbedingungen anpassen. Die Umschichtungen auf Ebene des FondsDepot unterliegen – zumindest derzeit – nicht der Besteuerung. Der Vorteil: Die Abgeltungsteuer greift erst bei Verkauf der Mischfonds -Anteile und wird auf den gesamten Wertzuwachs berechnet.

Die Gewichtung der Anlageklassen ist bei den Frankfurter Fonds unterschiedlich geregelt. Manche Mischfonds haben festlegte Maximalwerte für einzelne Anlageklassen. So haben als konservativ deklarierte Fonds meist einen hohen Geldmarkt- und Rentenanteil im FondsDepot. Damit senken Unternehmer und Führungskräfte ihre Ausfallrisiken, aber auch ihre Gewinnchancen. Progressive Fonds investieren überwiegend in Aktien. Den erhöhten Gewinnchancen im FondsDepot steht aber auch ein erhöhtes Verlustrisiko gegenüber. Ausgewogene Mischfonds mischen die Investments etwa im Verhältnis eins zu eins.

Der Manager eines Mischfonds muss in allen Märkten der Welt präsent sein sowie ihre Eigengesetzlichkeiten und Wechselwirkungen beherrschen. Als Einzelperson muss er beurteilen, wofür große FondsGesellschaften weltweite Spezialistenstäbe unterhalten. Bei Franklin Templeton zum Beispiel ist Franklin auf Anleihen spezialisiert und Templeton auf Aktien. Allianz Global Investors vereinen erprobte Global Player wie Pimco (Anleihen), RCM (Aktien) und Nicholas Applegate (Alternative Investments). Kleine Gesellschaften sind mit der Kapitalanlage in so heterogene Felder oft überfordert, zumal hier das Unfallrisiko besonders hoch ist: Fällt der Manager eines solchen Mischfonds aus, muss das Produkt meist geschlossen werden. Steuerfreundliche Verschmelzungen – die Übertragung von FondsAnteilen wird nicht als Verkauf gewertet – kommen bei Mischfonds so gut wie gar nicht vor. Grund: Wer kein definiertes Profil hat, kann sich dem Profil des aufnehmenden Fonds nicht anpassen. Dies schreibt das Gesetz aber vor.

Anders als bei standardisierten Dachfonds übernehmen die Manager von Mischfonds die Einzelauswahl der Titel selbst, statt sie Spezialisten zu überlassen. Trotz wohlklingender Namen wie „Target-“ oder „Lifestyle-Fonds“ sollten Unternehmer und Führungskräfte nicht individuelle Maßarbeit erwarten, sondern Konfektionsware. Unternehmer und Führungskräfte müssen wissen: Mischfonds reagieren auf Marktentwicklungen, nicht auf die sich verändernde Lebens- und Finanzsituation des Investors. Der Schwerpunkt von Mischfonds liegt in der Praxis eindeutig auf dem FondsManagement statt auf der Asset Allocation. Dies bleibt die Domäne der unabhängigen, individuellen Vermögensverwaltung mit Frankfurter Fonds.

SJB Fazit von Gerd Bennewirtz: Was Mischfonds im FondsDepot so schwer beherrschbar macht, ist ihre fehlende Transparenz. Unternehmer und Führungskräfte wissen nie genau, wie, wo und in welcher Größenordnung der Mischfonds investiert ist. Zum Beispiel erwirtschaften sich viele Mischfonds auf der Rentenposition eine Zusatzrendite, indem sie ausländische Hochzinsanleihen (High Yields) in das FondsDepotnehmen, und zwar Unternehmens- wie auch Staatsanleihen. Ohne es zu wissen, können Unternehmer und Führungskräfte erhöhte Währungs- und Bonitätsrisiken aufbauen. Mischfonds eignen sich für genau definierte Zwecke. Erstens kann ein defensiver Mischfonds für einen Auszahlplan eine rentable Alternative zu Renten- oder Geldmarktfonds sein. Allerdings nur in günstigen Marktphasen, denn bei Auszahlplänen sollte Volatilität weitestgehend ausgeschlossen sein. Zweitens können über Mischfonds sehr konservative Investoren behutsam an Aktienfonds herangeführt werden. Doch gerade hier ist die Transparenz besonders wichtig. Es kommen daher nur Produkte in Frage, deren Anlagepolitik transparent dargestellt und vom Management auch konsequent eingehalten wird. Ein Beispiel? Der Invesco Balanced-Risk Allocation Fund(WKN A1CV2R, ISIN LU0482498176)

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) MarktFrage oder MarktFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Sparer, Privatanleger und FondsInvestoren neben der Frage – Was sind Fonds? Heute Mischfonds – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusivem Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Wissen. Konzentriert.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>