Gerd Bennewirtz-Wissen-Serie-Anleger-Rentenfonds: Wo kaufe und verkaufe ich Fonds? Heute Rentenfonds.

22. Januar 2012 von um 11:00 Uhr
Bennewirtz Gründungsgesellschafter und Geschäftleiter der SJB.Was ist wichtig? Was kann ich hier tun? Wie komme wieder raus? Leser der Encyclopaedia Britan­nica standen 1771 vor den gleichen Herausforderungen wie Sie jetzt. Einziger Unterschied: Das Wissen hat sich alle 15 Jahre verdoppelt. Das SJB FondsWissen bietet Ihnen Orientierung. Durch Kon­zen­tration auf das Wichtige. Durch anschauliche Texte. Schlagen Sie ein neues einzig­artiges Kapitel auf. ...

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! Gerd Bennewirtz-Rentenfonds-Kaufen-Wissen-Serie-Rentenfonds: Was FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger aktuell interessiert! Die FondsFrage heute, die im Zusammenhang mit Rentenfonds steht: Wo kaufe und verkaufe ich Fonds? Heute Rentenfonds. „Wo ist einfach: In der ältesten FondsBoutique Deutschlands, in der SJB“, erklärt Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer und FondsVerwalter der SJB FondsSkyline aus Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss. „Wo auf der Zeitachse, ist schwieriger zu beantworten. Mit der Finanzkrise 2009 und spätestens mit der Schuldenkrise 2011 sollten Anleger, Unternehmer und Führungskräfte mit Blick auf Rentenfonds über einen FondsVerkauf nachdenken. Denn mit den Anleihen verschuldeter Staaten stehen auch Rentenfonds im Feuer.“

Liebe FondsBlogger, Anleger haben Ziele, Investmentfonds haben Zwecke. Die Zwecke der Fonds müssen zu den Zielen der Investoren passen. Sonst gehören sie nicht mehr ins FondsDepot. Anleger, Unternehmer und Führungskräfte spüren, dass die Schuldenkrise bei den Rentenfonds alte Gewissheiten ad absurdum geführt hat. Nein, Rentenfonds sind nicht sicher. Sie sind Emittenten- und Kursrisiken ausgesetzt, die zum Teil höher sind als bei Aktienfonds. Also steht ein FondsVerkauf an, gefolgt vom FondsKauf neuer Positionen, die ihren Zweck im FondsDepot der Anleger, Unternehmer und Führungskräfte besser erfüllen. In der Wissenschaft nennt man diesen Prozess „Paradigmenwechsel“. Die Anlageklassen und zugehörigen Rentenfonds, Aktienfonds, Immobilienfonds etc. müssen durch Anleger, Unternehmer und Führungskräfte sowie ihre Berater neu bewertet werden. Ein FondsVerkauf sollte explizit nicht ausgeschlossen werden. Rentenfonds investieren überwiegend in festverzinsliche Wertpapiere wie Pfandbriefe, Obligationen und Anleihen, allesamt Geldwerte auf Basis eines Schuldner-Gläubiger-Verhältnisses, das letztlich auf Treu und Glauben beruht. Neben den Tilgungen kommt eine Rendite für den Anleger von Rentenfonds durch Zinszahlungen des Gläubigers und Kursgewinne an den Anleihemärkten zustande. Dazu braucht man einen solventen Gläubiger bester Bonität sowie ein stabiles Marktumfeld und kalkulierbare Leitzinsen. Unter solchen Bedingungen ist an einen FondsKauf zu denken. Doch hier liegen für Anleger, Unternehmer und Führungskräfte auch die Risiken der Rentenfonds: Keine Anlageklasse ist so sensitiv gegenüber geldpolitischen Maßnahmen und resultierenden Zinsänderungen wie Rentenfonds. Als Kapitalanlage bieten Rentenfonds ihrem FondsManager einen im Vergleich zu Aktienfonds begrenzten Handlungsspielraum. Das Risiko reguliert ein Rentenfonds durch Anpassungen in der Bonität der Gläubiger sowie durch Veränderungen der Laufzeitstruktur im FondsDepot. Die Beimischung von Hochzinsanleihen (High Yields) aus den Schwellenländern dient dazu, Risikoprämien zu verdienen. Die Duration wird verlängert, um einen erkannten Trend verstärken. Risiken aus Währungsschwankungen werden mithilfe von Derivaten abgesichert. Wenn es ganz schlimm kommt, kann ein Rentenfonds für 12 Monate ausschließlich Bankguthaben halten. Befriedigend ist das für Anleger, Unternehmer und Führungskräfte nicht. Ein FondsVerkauf ist zu erwägen.

SJB Fazit von Gerd Bennewirtz: Doch es gibt auch Ausnahmen. Das sind solche Rentenfonds, die sich dadurch zum FondsKauf aufdrängen, dass sie den Paradigmenwechsel bereits vollzogen und ihre Strategien entsprechend angepasst haben. Beispiele für einen FondsKauf sind Rentenfonds, die in Volkswirtschaften wie Singapur oder China investieren. Investmentfonds wie der Schroder ISF Asian Local Currency Bond SGD Hedged (WKN A0MV5V, ISIN LU0358731809) oder der ACMBernstein RMB Income Plus Portfolio (WKN A1JG4Q, ISIN LU0633139125) verhalten sich bewusst nicht „Rentenfonds-like“, sondern gehen bewusst kalkulierte Währungsrisiken ein. Sie bekämpfen die Schwankungen nicht, sondern nutzen sie.

Der Schroder ISF Asian Local Currency Bond SGD Hedged ist der einzige Investmentfonds in Deutschland, der in Singapur-Dollar (SGD) denominiert ist. Seit Mai 2008 investieren die FondsManager Rajeev De Mello & Chow Yang Ang in Anleihen in Lokalwährung, die von den staatlichen, halbstaatlichen und körperschaftlichen Emittenten Asiens begeben werden. Die Qualität der aktuell 69 Anleihen im FondsDepot ist laut SJB Research herausragend. Bei einer Volatilität von 5,83 Prozent über drei Jahre erzielt der Rentenfonds derzeit eine laufende Rendite von 4,18 Prozent. Das Volumen von 124,9 Millionen Euro ist für die Anleihenmarkt des Finanzstandort Singapur angemessen.

Der ACMBernstein RMB Income Plus Portfolio investiert in Anleihen, die auf die chinesische Währung Renminbi (RMB) lauten. Dabei umfasst das FondsDepot des Fonds sowohl Papiere, die außerhalb Festlandchinas ausgegeben werden (Offshore-RMB-Anleihen), als auch Papiere, die von asiatischen Emittenten in einer anderen Währung ausgegeben werden. Emittenten sind Regierungen, Regierungsbehörden oder staatlich garantierte supranationalen Emittenten oder Unternehmen. Die auf Renminbi lautenden Anleihen werden auf den Märkten in Hongkong, Singapur sowie auf anderen geregelten Märkten gehandelt, deren Heimatländer im MSCI AC Asia Pacific ex Japan Index plus Vietnam gelistet sind. Der Rentenfonds ist erst Ende Mai 2011 aufgelegt worden. Sein Volumen umfasst derzeit 118,8 Millionen Euro. Die Kapitalanlage besteht zu 72 Prozent aus Titeln mit Investment Grade. Von allen europäischen Staaten kann man das nicht sagen.

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) MarktFrage oder MarktFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Sparer, Privatanleger und FondsInvestoren neben der Frage – Wo kaufe und verkaufe ich Fonds? Heute Rentenfonds – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusivem Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Wissen. Konzentriert.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>