Gerd Bennewirtz-Sparer-Sparschwein-Wissen-Suche Fonds: Profitiert der Fidelity China Consumer Fund vom E-Commerce?

21. April 2012 von um 13:30 Uhr
Bennewirtz Gründungsgesellschafter und Geschäftleiter der SJB.Was ist wichtig? Was kann ich hier tun? Wie komme wieder raus? Leser der Encyclopaedia Britan­nica standen 1771 vor den gleichen Herausforderungen wie Sie jetzt. Einziger Unterschied: Das Wissen hat sich alle 15 Jahre verdoppelt. Das SJB FondsWissen bietet Ihnen Orientierung. Durch Kon­zen­tration auf das Wichtige. Durch anschauliche Texte. Schlagen Sie ein neues einzig­artiges Kapitel auf. ...

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! Gerd Bennewirtz-Sparer-Sparschwein-Wissen-Suche Fonds: Was FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger aktuell interessiert! Die FondsFrage heute, die im Zusammenhang mit Aktienfonds steht: Profitiert der Fidelity China Consumer Fund vom E-Commerce? „Eine unscheinbare Meldung gingt heute über den Ticker“, analysiert Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer und FondsVerwalter der SJB FondsSkyline aus Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss. „Chinas Immobilienpreise fielen in 37 von 70 Städten, die an der staatlichen Befragung teilnehmen. Hintergrund ist, dass sich Restriktionen der Regierung im Immobilienkauf negativ auf die Nachfrage. Die Immobilienpreise in Peking und Shanghai fielen um 0,8 Prozent. Wissen alle FondsInvestoren, Privatanleger und Sparer, was das bedeutet? Die Chinesen haben mehr Geld in der Tasche für den Konsum! Die Frage ist darum nicht, ob der Fidelity China Consumer Fund davon profitiert, dass die Chinesen liquide werden, sondern wie stark.“

Liebe FondsBlogger, lassen Sie als FondsInvestoren, Privatanleger und Sparer diese Worte von Li Daokui, einem Berater der chinesischen Zentralbank, auf sich wirken: „Alternative Treiber des Wirtschaftswachstums in China werden einige Zeit brauchen, um das Vakuum des Immobilienmarktes zu füllen.“ Genau dafür ist der Fidelity China Consumer Fund (WKN A1JH3J, ISIN LU0594300252) mit Domizil in Luxemburg vor 14 Monaten, am 23. Februar 2011, angetreten. Ziel des Fidelity China Consumer Fund ist langfristiges Kapitalwachstum, vornehmlich durch Anlage in Aktien von Unternehmen, die ihren Sitz in China oder Hongkong haben beziehungsweise dort den überwiegenden Teil ihrer Geschäftstätigkeit ausüben. Diese Firmen betätigen sich in der Entwicklung, Herstellung oder im Vertrieb von Gütern oder Dienstleistungen für Verbraucher in China. Gebunden an einen Vergleichsindex wie den MSCI China ist FondsManager Raymond Ma nicht. Typischerweise enthält der Fonds 80 bis 120 Aktien, die im Durchschnitt einen Börsenwert von über 500 Millionen US-Dollar haben. In der aktuellen Branchenallokation des Fidelity China Consumer Fund dominieren Aktien aus dem Sektor Finanzen mit 33,0 Prozent. Die FondsInvestoren, Privatanleger und Sparer in China brauchen Geld schließlich nicht nur für die Kapitalanlage, sondern verstärkt auch für den Konsum. Die Banken versorgen China mit Verbraucherkrediten oder Versicherungen. Der Sektor der Verbrauchsgüter ist mit 25,3 Prozent im Fidelity China Consumer Fund vertreten. Grundbedarfsartikel decken 13,4 Prozent ab, Telekommunikationsunternehmen 11,1 Prozent. Dieser Sektor ist im Fidelity China Consumer Fund zum Beispiel durch China Mobile sowie den Mobilfunker China Unicom repräsentiert. IT-Unternehmen wie Tencent sind im Fidelity China Consumer Fund mit 10,1 Prozent gewichtet. Hinzu kommen Industriewerte (4,2 Prozent) sowie Pharmaunternehmen (1,7 Prozent).

Um den E-Commerce in China richtig zu verstehen, sollten FondsInvestoren, Privatanleger und Sparer wissen, dass der E-Commerce Markt in China bis 2015 ein Volumen von rund 2 Billionen Renminbi erreichen wird und damit am entsprechenden US-Markt vorbei zieht. Laut Wertpapiermitteilung wurde der E-Commerce noch 2006 von weniger als 10 Prozent der Stadtbevölkerung genutzt. Laut Befragung sprang der Anteil bis 2010 auf 23 Prozent und wird sich bis 2015 mit 44 Prozent fast verdoppeln. Die Berater von Boston prognostizieren, dass bis 2015 jährlich 30 Millionen Chinesen neu zum E-Commerce hinzustoßen. Von diesem Wachstum dürften profilierte Spezialisten wie der Fidelity China Consumer Fund zuerst profitieren.

Der Anteil des E-Commerce in China beträgt laut Befragung derzeit rund 3,3 Prozent des gesamten Einzelhandels in China. Raymond Ma vom Fidelity China Consumer Fund weiß, dass er sich bis 2015 auf 7,4 Prozent hocharbeiten wird. In den USA hat der gleiche Prozess zehn Jahre gedauert.  Die Ausgaben im Konsum per E-Commerce pro Kopf definieren die Berater aus Boston in fünf Jahren mit 6.220 Renminbi oder rund 980 US-Dollar, rund doppelt so hoch wie zurzeit. Das kommt nahe an das US-Niveau von 1.000 US-Dollar heran, und dürfte dem Fidelity China Consumer Fund großen Auftrieb geben.

SJB Fazit von Gerd Bennewirtz: „Und die Transportkosten?“, hören wir FondsInvestoren, Privatanleger und Sparer fragen. Es kostet in China im Durchschnitt 1 US-Dollar, um ein 1-Kilo-Paket per Schiff zu transportieren, so das SJB Research. In den USA sind mehr als 6 US-Dollar. Womöglich macht uns der Fidelity China Consumer Fund mit völlig neuen Fonds Ideen bekannt. Im Westen beginnt das Kaufen per E-Commerce meistens mit der Google-Suche. In China, liebe FondsInvestoren, Privatanleger und Sparer, geht es mit Taobao.com oder Baidu.com los. Raymond Ma vom Fidelity China Consumer Fund kann als Chinese von den Sehgewohnheiten der Chinesen berichten: „Ganz anders!” Und so sollten FondsInvestoren, Privatanleger und Sparer an den E-Commerce in China und den  Fidelity China Consumer Fund herangehen. Ganz anders.

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) MarktFrage oder MarktFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Sparer, Privatanleger und FondsInvestoren neben der Frage –  Profitiert der Fidelity China Consumer Fund vom E-Commerce? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusivem Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Wissen. Konzentriert.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>