Gerd Bennewirtz-Investor-Markt-Frage: Was sind die neuesten Entwicklungen bei offenen Immobilienfonds?

29. Februar 2012 von um 21:50 Uhr
Facettenreiche Märkte - kommentiert von Gerd Bennewirtz.Am ersten Tag schuf Gott die Sonne. Der Teufel den Sonnenbrand. Am zweiten Tag schuf Gott das Geschlecht. Der Teufel die Ehe. Am dritten Tag schuf Gott einen Öko­nomen. Das war eine Herausforderung. Der Teufel dachte lange nach und schuf... noch einen Ökonomen. Lesen Sie hier, wie der aktuelle Stand ist. ...

Die SJB Handelstrategie für Fonds ist die Antizyklik! Gerd Bennewirtz-Fonds-Kaufen-Immobilienfonds? Was Investoren, Sparer und Anleger aktuell interessiert! Die FondsFrage zu Immobilienfonds heute: Was sind die neuesten Entwicklungen bei offenen Immobilienfonds? FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger sind gespannt: Denn bis Anfang Mai 2012 müssen Schwergewichte der Branche offene Immobilienfonds wie der KanAm Grundinvest (WKN 679180, ISIN DE0006791809) oder der SEB ImmoInvest (WKN 980230, ISIN DE0009802306) entscheiden, ob sie wieder für alle FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger öffnen oder in die Abwicklung gehen. Sprechen die Vorzeichen eher für eine Wiederöffnung der großen offenen Immobilienfonds oder müssen sich FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger darauf einstellen, dass die Fonds liquidiert werden und sie nur scheibchenweise an ihr Geld kommen? Die SJB FondsSkyline in Gestalt von Geschäftsführer Gerd Bennewirtz geht dieser Frage nach und erklärt allen FondsInvestoren, dem Sparer und Privatanleger, wie sich die neuesten Entwicklungen in der Branche der offenen Immobilienfonds darstellen.

FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger wissen: Offene Immobilienfonds wurden ihnen lange als extrem sicheres und zugleich liquides Basisinvestment für ihr Geld angeboten. Doch aktuell kommen zahlreiche FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger nicht an ihr Geld, da die offenen Immobilienfonds entweder die Rückgabe der Anteile ausgesetzt oder sogar die Abwicklung eingeleitet haben.

Dieses Problem betrifft auch Barbara Knoflach, Managerin des Publikumsfonds SEB Immoinvest (WKN 980230, ISIN DE0009802306). Bis Anfang Mai muss sie entscheiden, ob ihr Fonds wieder geöffnet werden kann. Dazu muss sie Käufer für Teile ihrer Immobilien finden, um so ein ausreichendes Liquiditätspolster an Geld für FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger aufzubauen. Auch zwei weitere Flaggschiffe aus dem Bereich der offenen Immobilienfonds, der CS Euroreal und der KanAm Grundinvest WKN 679180, ISIN DE0006791809) müssen bis Mai entscheiden, wie es weitergeht. Denn dann läuft die zweijährige Gnadenfrist ab, die den offenen Immobilienfonds zum Einsammeln von Liquidität und Geld für ihre FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger gewährt wurde.

Die drei Schwergewichte unter den offenen Immobilienfonds besitzen gemeinsam ein Volumen von 16,2 Milliarden Euro, berichtet der Bundesverband Investment und Asset Management (BVI). Damit wären sie im Falle des Falles die bisher größten offenen Immobilienfonds, die in die Abwicklung gehen, müssen FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger wissen. Offiziell hält man beim SEB Immoinvest weiter an dem Ziel fest, den offenen Immobilienfonds bis Mai wieder zu eröffnen.

Doch viele FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger sind skeptisch, ob sie so schnell ihr Geld wiedersehen werden. Die als „Betongold“ beworbenen Produkte der offenen Immobilienfonds erwiesen sich keineswegs als krisenfest. Denn als im Herbst 2008 zu viele FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger gleichzeitig ihre Anteile verkaufen wollten, um schnell an Geld zu kommen, wurde es bei den offenen Immobilienfonds eng.

Damals musste ein Dutzend der offenen Immobilienfonds zum Schutz der FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger die Rücknahme von Anteilscheinen aussetzen. Denn sonst wären die Barmittel aufgezehrt worden, die Fonds hätten ihre Gebäude unter Wert verkaufen müssen. So aber hatten die betroffenen Fonds zwei Jahre Zeit, genug Liquidität für die Rückgabewünsche der FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger zu schaffen. Doch einige offene Immobilienfonds haben bereits kapituliert. So werden Fonds wie der AXA Immoselect und der Degi International mit einem FondsVolumen von 2,5 bzw. 1,5 Milliarden Euro derzeit abgewickelt. Aktuell sind offene Immobilienfonds im Wert von gut 24 Milliarden Euro eingefroren oder befinden sich in der Liquidationsphase. FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger müssen wissen: Mehr als ein Viertel des Gesamtvermögens offener Immobilienfonds in Deutschland von insgesamt 85,2 Milliarden Euro ist damit betroffen.

Was ist FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger in diesem Falle zu raten? SEB-Managerin Knoflach hat hierzu eine klare Meinung: „Jeder, der sein Geld nicht unbedingt zwingend sofort braucht, sollte versuchen, durchzuhalten. Denn eine Schließung heißt noch lange nicht, dass man Verluste realisieren muss.“ Beim Verkauf an der Börse müssen FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger hingegen Kursabschläge von 10 bis 30 Prozent zum von den KAG festgestellten Nettoinventarwert hinnehmen.

SJB Fazit von Gerd Bennewirtz: Aus dieser Sicht ist die Rede vom Niedergang der gesamten Anlageklasse der offenen Immobilienfonds übertrieben. Experten wie Felix Fortelka vom BVI sind sich einig, dass es für FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger Sinn macht, einen Anteil von Immobilienwerten im Portfolio zu haben. Offene Immobilienfonds sind dabei ein sehr sinnvoller Baustein, weil sie das Risiko streuen. Außerdem haben die aktuell eingefrorenen Fonds eher ein Liquiditäts- als ein Qualitätsproblem. Die Mittelzuflüsse der offenen Immobilienfonds in 2011 zeigen nämlich, dass Sachwerte bei FondsInvestoren, dem Sparer und Privatanleger in turbulenten Zeiten gefragt sind. Einzelne Immobilienfonds wie der HausInvest der Commerzbank oder der Deka Immobilien Europa konnten ihr FondsVolumen weiter steigern. Zudem weisen selbst die Immobilien der eingefrorenen Fonds hohe Vermietungsquoten auf. Es ist also nicht alles schlecht bei offenen Immobilienfonds, liebe FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger. Fragen Sie Ihren SJB FondsBerater nach Details, wie Sie mit Immobilien, Immobilienaktien oder offenen und geschlossenen Immobilienfonds Ihr Depot optimieren können, liebe FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger!

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsBerater Gerd Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline OHG 1989? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) FondsFrage oder FondsFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Privatanleger, Sparer und FondsInvestoren neben der Frage – Was sind die neuesten Entwicklungen bei offenen Immobilienfonds? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB-Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusivem Depotzugang unter http://www.sjb.de. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich (Rhein-Kreis Neuss). Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!
Kategorien: Markt. Facettenreich.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>