Gerd Bennewirtz-Investor-Markt-Frage: Wie kommt die Abwicklung des TMW Immobilien Weltfonds voran?

10. Dezember 2011 von um 11:00 Uhr
Facettenreiche Märkte - kommentiert von Gerd Bennewirtz.Am ersten Tag schuf Gott die Sonne. Der Teufel den Sonnenbrand. Am zweiten Tag schuf Gott das Geschlecht. Der Teufel die Ehe. Am dritten Tag schuf Gott einen Öko­nomen. Das war eine Herausforderung. Der Teufel dachte lange nach und schuf... noch einen Ökonomen. Lesen Sie hier, wie der aktuelle Stand ist. ...

Die SJB Handelstrategie für Fonds ist die Antizyklik! Gerd Bennewirtz-Fonds-Kaufen-TMW-Weltfonds? Was Investoren, Sparer und Anleger aktuell interessiert! Die FondsFrage zu Investmentfonds heute: Wie kommt die Abwicklung des TMW Immobilien Weltfonds voran? FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger wissen: Seit einem halben Jahr läuft die Abwicklung des Immobilien-Sondervermögens TMW Immobilien Weltfonds von Pramerica (ISIN DE000A0DJ328, WKN A0DJ32). Nun hat die FondsGesellschaft allen FondsInvestoren, dem Sparer und Privatanleger gegenüber Rechenschaft über die in den ersten 180 Tagen seit Kündigung durchgeführten Verkäufe abgelegt. So hat der TMW Immobilien Weltfonds unter anderem Immobilien in Paris und Kanada verkauft. Konnte der TMW Immobilien Weltfonds von Pramerica dafür gute Preise erzielen? Die SJB FondsSkyline in Gestalt von Geschäftsführer Gerd Bennewirtz gibt einen Überblick über das erste halbe Jahr seit Kündigung des Sondervermögens und sagt FondsInvestoren, dem Sparer und Privatanleger, ob die bislang gezeigten Verkaufsaktivitäten positiv zu bewerten sind.

Innerhalb der letzten sechs Monate konnte der TMW Immobilien Weltfonds von Pramerica für das von ihm zuvor verwaltete Sondervermögen zwei Verkäufe realisieren. Dabei handelt es sich um das Gebäude “´L’Avancée A” in Créteil, Paris sowie die Immobilie 112th Street, in Edmonton, Kanada. FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger erfuhren: Käufer waren jeweils institutionelle Investoren. Erfreulich für alle FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger ist, dass beide Objekte des TMW Immobilien Weltfonds deutlich über den zuletzt gutachterlich festgestellten Verkehrswerten veräußert werden konnten. Die Erlöse wurden von TMW zur Tilgung vorhandener Darlehen verwendet bzw. sind zum Teil noch bis zur Feststellung der kanadischen Gewinnsteuern im Ausland hinterlegt.

Nach Abschluss dieser Verkaufsaktivitäten sind für alle FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger des TMW Immobilien Weltfonds damit seit Beginn der Kündigungsperiode am 31. Mai 2011 rund 4% des Immobilienportfolios verkauft. Es verbleiben noch 24 weitere Objekte mit einem Verkehrswertvolumen von rund 1,214 Milliarden Euro im TMW Immobilien Weltfonds von Pramerica. Was heißt das für die Finanzierungssituation und welche Folgen hat dies für die kommenden Ausschüttungen, auf die FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger hoffen. Das Fondskonzept des TMW Immobilien Weltfonds sah die weitgehende Ausschöpfung des gesetzlich möglichen Finanzierungsgrades von bis zu 50 % der Verkehrswerte der Immobilien vor. Konkret heißt dies für FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger, dass fast die Hälfte des Immobilienportfolios des TMW Immobilien Weltfonds kreditfinanziert war. Das Finanzierungsportfolio beläuft sich zum 31. Oktober 2011 auf rund 587 Millionen Euro, was einer Finanzierungsquote von 47,4 % bezogen auf die Summe der Verkehrswerte entspricht. Nun müssen zuerst die Finanzierungen der Banken mit den Verkaufserlösen der Immobilien zurückgeführt werden, was natürlich zu Lasten der Ausschüttungen an FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger geht. Bei Objektveräußerungen erwarten die Banken die Bedienung ihrer Forderungen vor einer möglichen Eigenkapitalausschüttung (“Fremdkapital vor Eigenkapital”). Auf das Portfolio des Fonds betrachtet bedeutet dies, dass der TMW Immobilien Weltfonds die eingehenden Verkaufserlöse aus den oben geschilderten Verkäufen zunächst insbesondere zur Rückführung von Darlehen verwenden muss. Für FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger heißt dies: Im Januar 2012 ist noch keine Substanzausschüttung für den TMW Immobilien Weltfonds möglich.

Zur Abwicklung des Sondervermögens will der TMW Immobilien Weltfonds den ihm zur Verfügung stehenden dreijährigen Zeitrahmen nutzen, um im Interesse der FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger die bestmöglichen Verkaufspreise für die Fondsimmobilien sowie geringe Zusatzkosten wie Vorfälligkeitsentschädigungen zu realisieren. Deshalb wurde in den vergangenen Monaten in enger Kooperation mit den Spezialisten des Pramerica-Netzwerkes vor Ort eine Verkaufsstrategie entwickelt. Auf Basis von Faktoren wie Entwicklung des Immobilienmarktes, prognostizierter konjunktureller Entwicklung, Vermietungssituation, Finanzierungssituation und steuerlicher Folgen soll eine Abwicklung mit optimalen Verkaufserlösen für alle FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger sichergestellt werden.

SJB Fazit von Gerd Bennewirtz: Der über dem geschätzten Verkehrswert realisierte Verkauf der beiden Objekte in Frankreich und Kanada ist zweifelsohne ein Erfolg für den TMW Immobilien Weltfonds von Pramerica. Der Erlös kommt allen FondsInvestoren, dem Sparer und Privatanleger in dem nun endgültig geschlossenen „offenen Immobilienfonds“ zugute. Denn die Auflösung des TMW Immobilien Weltfonds von Pramerica zum 31. Mai 2014 ist längst beschlossene Sache. Dass nach einem halben Jahr erst 2 von 26 Immobilien im Portfolio des TMW Immobilien Weltfonds von Pramerica verkauft sind, ist nicht unbedingt ermutigend. Zumal davon ausgegangen werden kann, dass zuerst die marktgängigen Objekte veräußert wurden, für die sich gute Preise erzielen lassen. Ob sich die positiven Meldungen bezüglich der Werthaltigkeit der Immobilien im Portfolio fortsetzen, womit sich die Aussichten für die TMW-Immobilien und damit auch den TMW Immobilien Weltfonds von Pramerica verbessern würden, bleibt damit abzuwarten. FondsInvestoren, dem Sparer und Privatanleger sei trotzdem aber nicht geraten, ihre Anteile am TMW Immobilien Weltfonds an einem Zweitmarkt wie der Hamburger FondsBörse zu verkaufen. Die dortigen Preise implizieren bereits einen Abschlag auf das Immobilien Vermögen, der in etwa die schlimmste denkbare Wertentwicklung beinhaltet. Behalten Sie lieber ihre Anteile, liebe FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger, und lassen Sie sich ihr Sondervermögen schrittweise und in Tranchen auszahlen. Bei weiteren Fragen sollten FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger Ihre SJB FondsSpezialisten ansprechen!

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsBerater Gerd Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline OHG 1989? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) FondsFrage oder FondsFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Privatanleger, Sparer und FondsInvestoren neben der Frage – Wie kommt die Abwicklung des TMW Immobilien Weltfonds voran? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB-Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusiven Depotzugang unter http://www.sjb.de. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich (Rhein-Kreis Neuss). Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Markt. Facettenreich.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>