Gerd Bennewirtz-Investor-Markt-Frage: Sind Brasilien und Indien die aussichtsreichsten Schwellenländer Märkte?

01. Februar 2012 von um 21:50 Uhr
Facettenreiche Märkte - kommentiert von Gerd Bennewirtz.Am ersten Tag schuf Gott die Sonne. Der Teufel den Sonnenbrand. Am zweiten Tag schuf Gott das Geschlecht. Der Teufel die Ehe. Am dritten Tag schuf Gott einen Öko­nomen. Das war eine Herausforderung. Der Teufel dachte lange nach und schuf... noch einen Ökonomen. Lesen Sie hier, wie der aktuelle Stand ist. ...

Die SJB Handelstrategie für Fonds ist die Antizyklik! Gerd Bennewirtz-Fonds-Kaufen-Indien-Brasilien: Was FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger aktuell interessiert! Die MarktFrage heute, die im Zusammenhang mit Aktienfonds steht: Sind Brasilien und Indien die aussichtsreichsten Schwellenländer Märkte? FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger wissen: Trotz soliden Wirtschaftswachstums wurden auch die Schwellenländer 2011 in den Abwärtssog durch Schulden- und Finanzkrise hineingezogen – Schwellenländer Aktien und Fonds verbuchten Verluste im zweistelligen Prozentbereich. Wie aber sieht es im gerade begonnenen Jahr 2012 für Schwellenländer Märkte wie Brasilien und Indien aus, fragen FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger? SJB FondsSkyline Geschäftsführer und FondsVerwalter Gerd Bennewirtz aus Korschenbroich geht dieser Frage nach und sagt allen FondsInvestoren, dem Sparer und Privatanleger, ob sich der positive Jahresauftakt im Bereich Schwellenländer fortsetzen dürfte und welche Schwellenmärkte FondsInvestoren, dem Sparer und Privatanleger die besten Chancen bieten.

Viele Aktienmärkte im Sektor Schwellenländer, darunter auch Brasilien und Indien, die vor nicht allzu langer Zeit das Eldorado für FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger waren, verbuchten 2011 Verluste im zweistelligen Prozentbereich. Während die Schwellenländer verloren, landeten US-Aktien im gleichen Zeitraum im Plus. FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger wunderten sich. Was aber ist der Grund für die Kurseinbußen der Börsen in den aufstrebenden Ländern, wo das Wirtschaftswachstum weiterhin überzeugt? FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger müssen wissen: Zu den Problemen dieser Märkte der Schwellenländer gehört, dass die Indizes sehr oft von einigen wenigen Industriegiganten dominiert werden, deren Geschäftsgang zudem stark an die Nachfrage in westlichen Industriestaaten gekoppelt ist.

Als Beispiel mag allen FondsInvestoren, dem Sparer und Privatanleger Brasilien dienen: Hier machen zwei Schwergewichte – die Ölfirma Petrobras und der Bergbau-Konzern Vale – etwa die Hälfte der Indexgewichtung aus. Beide Aktien können zwar mit einem auf den ersten Blick attraktiven Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) für alle FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger aufwarten. Doch die Gewinnaussichten sind unsicher, der Aktienmarkt von Brasilien bietet weit interessantere Titel. Denn Petrobras steckt riesige Summen in die Erforschung von Ölfeldern, wobei der Erfolg in Gestalt künftiger Erträge gänzlich offen ist.
Wie können FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger solche Probleme umgehen? Sie müssen einen Schwellenländer Fonds wählen, der die Möglichkeit hat, auf Qualitätsunternehmen zu setzen, die zu einem vernünftigen Preis zu haben sind. Dies ist gerade bei Indexfonds oder ETF, die nur den Index abbilden, nicht der Fall. Am stärksten macht sich dies in Phasen schwächerer Börsen bemerkbar. Denn idealerweise resultiert bei der richtigen Titelauswahl eine Mehrrendite, auch in fallenden Märkten lassen sich die Verluste für FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger in Grenzen halten.

Und was sind die Favoriten im Bereich der Schwellenländer? Rajiv Jain, Portfoliomanager des Vontobel Emerging Markets Equity Fonds (WKN 972721, ISIN LU0040506734) nennt vor allem Brasilien und Indien. Brasilien habe in den letzten Jahren vieles richtig gemacht, betont Jain. Die Leitzinsen in Brasilien seien zwar weiter relativ hoch, würden aber bei einer Wachstumsdelle umso schneller gesenkt. In Brasilien gefallen Jain vor allem vielversprechende Firmen wie die lokalen Versorgern oder Konsumgüter-Hersteller wie Ambev und Souza Cruz. Auch das Kreditkartenunternehmen Redecard biete sehr gute Aussichten für FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger in Brasilien, betont Jain.

Jains zweiter Favorit im Sektor der Schwellenländer ist Indien. Dort würden die meisten Unternehmen den Binnenmarkt bedienen, was sie gegenüber einer Konjunkturabkühlung in den Vereinigten Staaten oder Europa relativ resistent mache, so Jain. FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger müssten aber auch hier die Titel gründlich selektieren. Indische Infrastruktur- und Energiebetriebe seien beispielsweise wegen tendenziell sinkender Gewinnmargen nicht empfehlenswert. Die Dienstleister und Konsumgüterunternehmen in Indien hingegen würden langfristig wachsen, betont der FondsManager, nicht zuletzt dank der erwarteten Bevölkerungszunahme. Titel wie Nestlé India und HDFC Bank, eine sehr rentable indische Privatbank, seiend deshalb besonders interessant, resümiert Jain.

SJB Fazit von Gerd Bennewirtz: Das Jahr 2012 dürfte für FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger auch im Bereich der Schwellenländer von einer ähnlich hohen Volatilität geprägt sein wie 2011. Die Schuldenproblematik in Europa wie auch in den USA ist ungelöst, die Zentralbanken fluten den Markt mit billigem Geld, und das Wachstum in den Schwellenländern bröckelt. Zweistellige Erträge, wie FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger sie lange Zeit mit großer Regelmäßigkeit innerhalb der Schwellenländer wie Indien und Brasilien erzielen konnten, werden deshalb in Zukunft eher die Ausnahme bilden. Trotzdem ist ein gut gemanagter Schwellenländer Fonds wie der Vontobel Emerging Markets Equity Fonds oder der Templeton Emerging Markets (WKN 872604, ISIN US8801911012) eine gute Depotbeimischung. Fragen Sie Ihren SJB FondsVermögensVerwalter nach Details, liebe FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger, mit welchen Schwellenländer Fonds sie am besten von der langfristigen Aufwärtsbewegung der Wirtschaft in Indien, Brasilien und anderen Emerging Markets profitieren können.

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) MarktFrage oder MarktFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Sparer, Privatanleger und FondsInvestoren neben der Frage –  Sind Brasilien und Indien die aussichtsreichsten Schwellenländer Märkte? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusivem Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich (Rhein-Kreis Neuss). Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Markt. Facettenreich.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>