Gerd Bennewirtz-Wissen-Anleger-Globale-Fonds-Hedgefonds: Spekulieren Hedgefonds gegen den Euro?

28. Februar 2012 von um 19:30 Uhr
Bennewirtz Gründungsgesellschafter und Geschäftleiter der SJB.Was ist wichtig? Was kann ich hier tun? Wie komme wieder raus? Leser der Encyclopaedia Britan­nica standen 1771 vor den gleichen Herausforderungen wie Sie jetzt. Einziger Unterschied: Das Wissen hat sich alle 15 Jahre verdoppelt. Das SJB FondsWissen bietet Ihnen Orientierung. Durch Kon­zen­tration auf das Wichtige. Durch anschauliche Texte. Schlagen Sie ein neues einzig­artiges Kapitel auf. ...

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! Gerd Bennewirtz-Wissen-Anleger-Globale-Fonds-Hedgefonds: Was FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger aktuell interessiert! Die FondsFrage heute, die im Zusammenhang mit globalen Hedgefonds steht: Spekulieren Hedgefonds gegen den Euro? „15 Jahre lang herrschte in der Hedgefonds-Branche eine Stimmung wie am Klonyke“, sagt Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer und FondsVerwalter der SJB FondsSkyline aus Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss. „Ihren Mythos als Goldader haben Hedgefonds beim Anleger inzwischen verloren. Für die Branche ist das eine Chance: Die Anleger schauen jetzt endlich in die Wertpapiermitteilung und entdecken die eigentliche Funktion von Hedgefonds: Hedgen.

Liebe FondsBlogger, der Zweck, den ihr Erfinder Alfred Winslow Jones 1949 den Hedgefonds zudachte, war im Kern defensiv. Hedgefonds sollten, anders als traditionelle Investmentfonds, auch bei fallenden Kursen Gewinne machen. Anleger, die Hedgefonds im Depot haben, senken ihr Gesamtrisiko. Soweit die Theorie. In der Praxis der SJB nehmen Anleger Hedgefonds ganz anders wahr: Als Heuschrecken, die durch Ausquetschen (Squeeze out) den Gewinn kurzfristig treiben, um das Unternehmen dann weiterzuverkaufen. Oder als Spekulanten wie George Soros, denen nicht einmal die Bank of England heilig ist.

Doch die Hoffnung auf die absichernde Funktion von Hedgefonds starb nie, nicht einmal bei Schweizer Pensionskassen, so SJB Research. Mithilfe von Hedgefonds wollten sie in Zukunft entspannter ihren Verpflichtungen nachkommen. Genau deswegen sind weltweit rund 2.000 Milliarden US-Dollar in Hedgefonds investiert. Die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) erstellte speziell für diese Anleger einen Funds-of-Hedge-Funds-Index. Das Ergebnis 2011: minus 8,1 Prozent. Damit ist das vergangene Jahr das zweitschlechteste hinter dem Katastrophenjahr 2008, als die Branche im Durchschnitt minus 23 Prozent. Grund: 2011 waren die Strategien der Hedgefonds zu aktienlastig. Was Anleger freut: Seit Jahresbeginn hat sich der Index mit plus 2,0 Prozent wieder Luft verschafft.

Was sind die Treiber? Der Hedgefonds Fortress Investment rechnet laut NZZ für 2012 mit einem schwachen Euro. Damit steht er in der Branche nicht allein. Auch Litespeed und Kynikos – nomen est omen – gehen davon aus, dass Griechenland aus dem Euro austritt und zur Drachme zurückkehrt. Paulson & Co. erwartet sogar, dass der Euro-Raum ganz auseinanderfällt. Der Euro sei nun einmal über Jahre eine Währung für Verbindlichkeiten und somit Schwankungen unterworfen. Man rechne damit, dass die EZB die Leitzinsen senke, mehr Geld in die Wirtschaft pumpe und damit den Euro schwäche. Auch Portugal werde laut Litespeed gezwungen, den Euro-Raum zu verlassen.

Die Zeit für die Gemeinschaftswährung Euro sei abgelaufen. In einem Kundenbrief entwirft Paulson & Co. sogar einen genauen Zeitplan: Noch vor Ende März werde Griechenland bankrott sein und das Auseinanderbrechen der Euro-Zone auslösen. Gerade in einem solchem Umfeld sei es für Hedgefonds möglich, Gewinne zu machen. Die größten Chancen hätten Wetten auf Preissteigerungen bei Subprime-Anleihen. Der Leerverkauf von 2007 werde dabei einfach umgedreht.

Anleger, die nicht zocken, sondern Geld investieren wollen, sollten in der Fonds Suche nicht nach solchen Extremen Ausschau halten (bei denen die Mindestanlage oft auch in die Millionen geht). Denn der Währungsbereich rund um den Euro ist tatsächlich zentral. Insbesondere die Global-Macro-Hedgefonds, die fundamentale Daten auswerten und daraus Handelsentscheidungen ableiten, sind durch positive makroökonomische US-Trends wie die gesunkene Arbeitslosenquote in Amerika, optimistisch gegenüber dem US-Dollar. Allgemein sind bei den rohstoffunterlegten Währungen wie dem australischen und kanadischen Dollar trotz der Preissteigerungen immer noch Long-Positionen zu verzeichnen. In den Anleihenmärkten ist zu beobachten, da sich hier nach der Trendphase im Vorjahr das Momentum abschwächte. Wenn die makroökonomischen Vorzeichen wieder besser werden, könnte sich die Frage nach einer Trendumkehr stellen.

SJB Fazit von Gerd Bennewirtz: Griechenland ist in aller Munde und der Euro ist in aller Munde – in Europa. Doch nach Beobachtung der SJB legen Anleger diese Fixierung auf den Euro allmählich ab. Der Aufschwung in Kapitalanlagen mit mehr Risiko war hauptsächlich auf bessere ökonomische Daten – vor allem in den USA – und das Aufbrechen der politischen Lähmung in der Euro-Zone zurückzuführen. Die Hoffnung darauf, dass diese positiven Veränderungen anhalten, beeinflusst das Verhalten der Anleger. Zusätzlich werden die Trends von der US Notenbank angetrieben, die den Zins für kurzfristiges Geld für weitere drei Jahre bei Null hält und jederzeit ihr Kaufprogramm für Anleihen wieder starten könnte, um die langfristigen Zinssätze nach unten zu drücken. Die Aussichten sind also nicht überall düster, sondern zum Teil sogar frühlingshaft. Also Fonds Kaufen, zum Beispiel den Frankfurter Fonds Estlander & Partners Freedom Fund UI (WKN A1CSUT, ISIN DE000A1CSUT2) oder den Frankfurter Fonds Varengold Alternative Alpha R (WKN A1C5D4, ISIN DE000A1C5D47).

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) MarktFrage oder MarktFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Sparer, Privatanleger und FondsInvestoren neben der Frage – Spekulieren Hedgefonds gegen den Euro? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusivem Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!
Kategorien: Wissen. Konzentriert.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>