Gerd Bennewirtz-Sparer-Geschenke-Reports-Wissen-Suche Fonds: Lohnen sich Fonds für Wandelanleihen?

10. April 2012 von um 19:30 Uhr
Bennewirtz Gründungsgesellschafter und Geschäftleiter der SJB.Was ist wichtig? Was kann ich hier tun? Wie komme wieder raus? Leser der Encyclopaedia Britan­nica standen 1771 vor den gleichen Herausforderungen wie Sie jetzt. Einziger Unterschied: Das Wissen hat sich alle 15 Jahre verdoppelt. Das SJB FondsWissen bietet Ihnen Orientierung. Durch Kon­zen­tration auf das Wichtige. Durch anschauliche Texte. Schlagen Sie ein neues einzig­artiges Kapitel auf. ...

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! Gerd Bennewirtz-Sparer-Geschenke-Reports-Wissen-Suche Fonds: Was FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger aktuell interessiert! Die FondsFrage heute, die im Zusammenhang mit Wandelanleihenfonds steht: Lohnen sich Fonds für Wandelanleihen?Schwankungen sind ein Risiko. Solange die Märkte für Aktien und Anleihen so schwanken, wollen FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger auf Nummer sicher gehen. Hybrid-Produkte, die in solchen Marktphasen verstärkt zum Fonds Kauf angeboten werden, sind  Wandelanleihen“, analysiert Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer und FondsVerwalter der SJB FondsSkyline aus Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss, und definiert: „Wandelanleihen werden kombiniert mit einer Kaufoption auf die zugrunde liegenden Aktien. Aufgrund dieses Wandelrechts profitieren Wandelanleihen von einer positiven Entwicklung der Aktien, während sinkende Kurse der Aktien durch die Anleihenkomponente nur begrenzt auf die Wandelanleihen durchschlagen. Das macht sie für FondsInvestoren, Privatanleger und Sparer interessant, die auf eine laufende Verzinsung und geringe Schwankung Wert legen, aber in steigenden Aktienmärkten, zumindest teilweise, auch mit dabei sein wollen.“

Liebe FondsBlogger, vor allem dynamische Unternehmen in stark wachsenden Branchen brauchen Wandelanleihen zur Finanzierung. Für diese Unternehmen stellen Wandelanleihen (Convertible Bonds) eine attraktive Ergänzung ihrer Finanzierungsstruktur dar. Mit Wandelanleihen können Unternehmer Aktien zu einem Kurs ausgeben, der weit über dem gerade gültigen Kurs liegt. Gleichzeitig stehen ihnen die Steuervorteile von Fremdkapital zur Verfügung bei – im Vergleich zu höher verzinsten Unternehmensanleihen – relativ geringen laufenden Kosten. Der Kapitalbedarf dieser Unternehmer macht es darüber hinaus notwendig, die zu finanzierenden Volumina breit über den Markt zu streuen, sowohl über Anlageklassen als auch über Weltregionen. FondsInvestoren, Privatanleger und Sparer wissen aus der Fonds Beratung, dass durch Streuung mehr Sicherheit entsteht.

Wandelanleihen vereinen die Merkmale von Anleihen und Aktien. Sie sind stabil wie festverzinsliche Anleihen und schnell wie Aktien. Formal sind Wandelanleihen Schuldverschreibungen von Unternehmen, die in einer bestimmten Frist und in einem festgelegten Umtauschverhältnis in die Aktien des Unternehmens umgewandelt werden können. Die konkrete Wandlung muss gut kalkuliert werden. Der Umtausch- oder Wandelpreis ergibt sich, wenn man den nominalen Wert der Anleihe durch die Anzahl der wandelbaren Aktien teil. Ein Beispiel: Sie kaufen eine Anleihe, wandelbar in 10 Aktien, für nominal 1.000 Euro. Dann liegt der Wandelpreis bei 100 Euro. Die Wandlung lohnt sich, sobald der Aktienkurs diesen Wandelpreis übersteigt.

Je nach Renditequellen können FondsInvestoren, Privatanleger und Sparer drei Gruppen von Wandelanleihen unterscheiden: 1. Anleihenalternativen sind Wandelanleihen, deren zugrunde liegender Aktienkurs deutlich unter dem Wandlungspreis notiert. Diese Wandelanleihen weisen eine geringe Sensitivität gegenüber Aktien auf und verhalten sich ähnlich wie festverzinsliche Anleihen. Die wichtigsten Renditetreiber sind das Zinsniveau und die Kreditspanne des Unternehmens. 2. Hybride Alternativen sind Wandelanleihen, deren zugrundeliegender Aktienkurs in der Nähe des Wandlungspreises notiert, weisen eine asymmetrische Risikoverteilung auf. Sie partizipieren an steigenden Aktienkursen, während Kursverluste abgedämpft werden. 3. Aktienalternativen sind Wandelanleihen, deren zugrundeliegender Aktienkurs deutlich über dem Wandlungspreis notiert. Sie weisen eine hohe Sensitivität gegenüber Aktien auf. Auf Änderungen von Zinsen und Kreditspannen reagieren sie kaum. Solche Wandelanleihen werden bei Fälligkeit in die zugrunde liegenden Aktien umgetauscht.

Im Anlagefokus der meisten Fonds für Wandelanleihen, so die SJB Fonds Analyse, stehen hybride Papiere. Grund ist ihre asymmetrischen Risikoverteilung: Die Kurschancen sind nominell größer als die Verlustrisiken. In der Fonds Analyse spielen Kurs und Schwankung der zugehörigen Aktien sowie auch Zinsen und  Bonität der Anleihen die wichtigste Rolle. Viele attraktive Wandelanleihen sind nur in Stückelungen von 50.000, 100.000 Euro oder mehr zu haben. Für FondsInvestoren, Privatanleger und Sparer steht jedoch der Weg über Wandelanleihenfonds offen.

SJB Fazit von Gerd Bennewirtz:

In der Fonds Auswahl ist im Bereich der Wandelanleihen die statistische Größe der Standardabweichung besonders relevant, denn sie spiegelt die Strategie des jeweiligen Fonds für Wandelanleihen. Konservative Fonds schwanken unter überschaubaren Marktbedingungen nur wenig mehr als Anleihenfonds. Renditeorientierte Fonds, zum Beispiel Schwellenländerspezialisten, haben eine deutlich höhere Standardabweichung, liegen aber in ihrer Schwankung noch immer deutlich unter der von Aktienfonds – ebenfalls unter überschaubaren Marktbedingungen. Doch momentan herrscht für FondsInvestoren, Privatanleger und Sparer eine Ausnahmesituation: Die Unsicherheit ist eher auf der Anleihen- als auf der Aktienseite angesiedelt ist. Darum empfehlen sich unter Risikogesichtspunkten derzeit Fonds, die außer über Aktien und Anleihen beispielsweise auch über Rohstoffe streuen können oder gezielt die Dynamik stark wachsender Branchen aufgreifen. Beispiele sind der Invesco Balanced-Risk Allocation Fund (WKN A1CV2R, ISIN LU0482498176), domiziliert in Luxemburg und der DNB Fund – TMT Absolute Return A EUR (WKN A1CWC1, ISIN LU0547714526), ebenfalls domiziliert in Luxemburg.

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) MarktFrage oder MarktFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Sparer, Privatanleger und FondsInvestoren neben der Frage –  Lohnen sich Fonds für Wandelanleihen? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusivem Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Wissen. Konzentriert.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>