Gerd Bennewirtz-Investoren-Geschenke-Reports-Wissen-Suche Fonds: Ist der Euro eine sichere Währung?

05. April 2012 von um 19:30 Uhr
Bennewirtz Gründungsgesellschafter und Geschäftleiter der SJB.Was ist wichtig? Was kann ich hier tun? Wie komme wieder raus? Leser der Encyclopaedia Britan­nica standen 1771 vor den gleichen Herausforderungen wie Sie jetzt. Einziger Unterschied: Das Wissen hat sich alle 15 Jahre verdoppelt. Das SJB FondsWissen bietet Ihnen Orientierung. Durch Kon­zen­tration auf das Wichtige. Durch anschauliche Texte. Schlagen Sie ein neues einzig­artiges Kapitel auf. ...

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! Gerd Bennewirtz-Investoren-Geschenke-Reports-Wissen-Suche Fonds: Was FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger aktuell interessiert! Die FondsFrage heute, die im Zusammenhang mit Geldmarktfonds steht: Ist der Euro eine sichere Währung? Nicht lange nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Europäische Union als politisches Projekt gestartet.Ihre Werbung. Hier?Ziel war, Deutschland von Anfang an einzubinden, auch durch eine besondere Währung, die damals noch nicht Euro hieß“, analysiert Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer und FondsVerwalter der SJB FondsSkyline aus Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss. „Als der Euro 1991 dann als Rechnungs-Währung kam, war er ökonomisch nicht unumgänglich. Der Euro war und ist eine politische Währung: So stabil wie DM-Mark und stark genug für den US-Dollar.“

Liebe FondsBlogger, als politische Währung ist der Euro für FondsInvestoren, Privatanleger und Sparer eine Erfolgsgeschichte: Es gab keinen Krieg in Europa, die Wirtschaft profitierte vom Wegfall der Wechselkurse, die Staaten konnten mit historisch niedrigen Zinsen ihre Cashquote investieren, die FondsInvestoren, Privatanleger und Sparer sahen für ihre Investmentbasis im Depot richtig gute Fonds Ideen. Der Haken im schönen europäischen Profil: Die Staaten hatten unterschiedliche Auffassungen von einer Dienstleistung oder einer Geldanlage. Die Wettbewerbsfähigkeit entwickelte sich auseinander. Statt einer Cashquote bauten viele Staaten nur Schulden auf. FondsInvestoren, Privatanleger und Sparer erkannten in ihrer Fonds Analyse die Chancen, nicht die Risiken. Das größte: Die Währung Euro hat keine homogene Wirtschaft als Investment Basis. Dabei schätzen FondsInvestoren, Privatanleger und Sparer die Währung Euro gar nicht einmal wegen seiner Wertstabilität, sondern weil sie so liquide ist und oft gehandelt wird. Rund 40 Prozent aller weltweiten Devisenmarkttransaktionen, so steht es in der Wertpapiermitteilung, werden heute in der Währung Euro getätigt. Wie liquide eine Währung ist, ist fürFondsInvestoren, Privatanleger und Sparer sehr wichtig. Zwar kann auch eine kleine Währung als Geldanlage interessant sein, doch für die Investment Basis bevorzugen die meisten Investoren doch große Währungen wie US-Dollar und Euro. Auch in Krisen, das ergibt die Fonds Analyse, ist eine liquide Währung wie der Euro im Vorteil, weil FondsInvestoren, Privatanleger und Sparer ihn jederzeit wieder verkaufen zu können. Doch langfristig ist das für ein Sondervermögen nicht ausreichend.

Die stärkste Triebkraft für eine starke Währung ist die Entwicklung des Preisniveaus, definiert die Wissenschaft. Hier liegt für FondsInvestoren, Privatanleger und Sparer das größte Risiko. Eine hohe Teuerungsrate schwächt eine Währung wie die Euro, weil FondsInvestoren, Privatanleger und Sparer aus Angst vor einem Wertverfall ihre Geldanlage entweder in Sachwerte wie Immobilien tauschen und so Preisblasen entstehen lassen oder in stabilere ausländische Währung umtauschen. Die Analyse von Forschern an der Universität Berkeley sind eindeutig: Für FondsInvestoren, Privatanleger und Sparer aus der Euro-Zone wird die Inflation schwieriger zu lösen sein, als für FondsInvestoren, Privatanleger und Sparer im US- Dollar-Raum. Grund: Die EZB kann das Geld, das es in die Finanzmärkte gepumpt hat, um die Wirtschaft liquide zu halten, nur sehr schwer wieder einsammeln. Und die Ungleichgewichte einer Wirtschaft in Deutschland und einer in Portugal wird immer deutlicher. Eine Zinspolitik der EZB muss nach übereinstimmender Analyse daran scheitern. Der zukünftige Leitzins für Sondervermögen in der Euro-Zone wird für Deutschland viel zu niedrig sein und die Inflation anheizen. Für den Rest der Euro-Zone dagegen wird er aber immer noch zu hoch sein und die ohnehin schwache Wirtschaft vollends abwürgen. Das bedeutet für FondsInvestoren, Privatanleger und Sparer: Die Stärke des Euro im Vergleich zum US-Dollar, war nie eine Stärke des Euro, sondern eine Schwäche des US-Dollar. Um neue Fonds Ideen zu generieren, sind FondsInvestoren, Privatanleger und Sparer folglich gut beraten, ihre Investment Basis breiter aufzustellen.

SJB Fazit von Gerd Bennewirtz: FondsInvestoren, Privatanleger und Sparer hören es nicht gern, doch man es deutlich definieren: Der Euro ist als Währung deutlich schwächer, als es der Euro-Dollar-Kurs uns vormacht. Gemessen an der Kaufkraftparität, also dem Wechselkurs, der real in Waren und Dienstleistung gemessen wird, ist der Euro zum US-Dollar derzeit um 5 Prozent zu hoch bewertet. In der Analyse bedeutet das: Dass der Euro als Währung  trotz Krise nicht dramatisch abstürzt, liegt vor allem an den deutschen Staatsanleihen, die wegen ihrer Stabilität als Investment Basis international begehrt sind. Allerdings: Die Renditen sind niedrig. Wenn die Krise sich legt, wird sich auch das Interesse an den Anleihen legen. Die Lösung ist SJB Liquidität. Mit der Investmentstrategie investiert die SJB in stabile Fremdwährungen, zum Beispiel mit den beiden Luxemburger Fodns UBS Money Market – AUD (australischer Dollar, WKN 972219, ISIN LU0066649970) und Allianz RCM RMB Currency (chinesische Renminbi, WKN A1JEEA, ISIN  LU0665630819).

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) MarktFrage oder MarktFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Sparer, Privatanleger und FondsInvestoren neben der Frage –  Ist der Euro eine sichere Währung? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusivem Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Wissen. Konzentriert.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>