Gerd Bennewirtz-Anleger-Geschenke-Reports-Wissen-Suche Fonds: Was ist wichtig beim Kontowechsel?

28. März 2012 von um 19:30 Uhr
Bennewirtz Gründungsgesellschafter und Geschäftleiter der SJB.Was ist wichtig? Was kann ich hier tun? Wie komme wieder raus? Leser der Encyclopaedia Britan­nica standen 1771 vor den gleichen Herausforderungen wie Sie jetzt. Einziger Unterschied: Das Wissen hat sich alle 15 Jahre verdoppelt. Das SJB FondsWissen bietet Ihnen Orientierung. Durch Kon­zen­tration auf das Wichtige. Durch anschauliche Texte. Schlagen Sie ein neues einzig­artiges Kapitel auf. ...

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! Gerd Bennewirtz-Anleger-Geschenke-Reports-Wissen-Suche Fonds: Was FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger aktuell interessiert! Die FondsFrage heute, die im Zusammenhang mit Geldmarktfonds steht: Was ist wichtig beim Kontowechsel? Laut Befragung hatten 2011 lediglich 5 Prozent der deutschen Kontobesitzer, also Sparer, FondsAnleger und Investoren, in den letzten fünf Jahren Schwierigkeiten, ihr Konto zu wechseln. 88 Prozent der Sparer, FondsAnleger und Investoren sagten, es sei nicht nötig gewesen, das Konto zu wechseln. Ihre Werbung. Hier?„Eine Studie der EU-Kommission kommt nun zum gegenteiligen Ergebnis“, erklärt Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer und FondsVerwalter der SJB FondsSkyline aus Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss. „81 Prozent der Testkäufer berichten von Schwierigkeiten, ihr Konto zu wechseln. Ist der Kontowechsel für Sparer, FondsAnleger und Investoren wirklich leicht?“

Liebe FondsBlogger, die Mobilität der Sparer, FondsAnleger und Investoren ist im Geschäft mit Bankkonten ein wichtiger Faktor ebenso wie bei jeder anderen Dienstleistung auch. Merken Sparer, FondsAnleger und Investoren, dass es schwierig ist, einen Vertrag zu verlassen, entsteht steigt die Schwelle der Unzufriedenheit, an der Sparer, FondsAnleger und Investoren tatsächlich zur Konkurrenz wechseln. Stimmt die Analyse, dann verharren vor allem solche Sparer, FondsAnleger und Investoren in ihren Verträgen, die mit der Dienstleistung unzufrieden sind, weil die Geldanlage mit der FondsIdee der Sparer, FondsAnleger und Investoren nicht übereinstimmt. Die Anbieter der Dienstleistung haben wenig Anreiz, durch innovative Produkte, eine neue Dienstleistung oder attraktivere Preise um Bestandskunden anderer Institute zu werben. Wechselschwierigkeiten oder hohe Wechselkosten sind also nicht günstig für innovative Produkte, sondern für ineffiziente. Die Konsequenz aus der Analyse für Sparer, FondsAnleger und Investoren lautet: Schwierigkeiten beim Kontowechsel machen Sparer, FondsAnleger und Investoren ärmer als sie es sein könnten, wenn sie eine höhere Mobilität hätten.

Die Wechselraten der Sparer, FondsAnleger und Investoren lagen 2006 durchschnittlich bei 12 Prozent. Doch weniger als 5 Prozent der Kunden gaben in einer Befragung an, unzufrieden mit der Dienstleistung ihrer Bank zu sein. Zugleich sagten 63 Prozent der Sparer, FondsAnleger und Investoren, sie seien zufrieden mit ihrer Bank. Im Vergleich zu anderen Anbietern einer Dienstleistung aus dem Infrastrukturbereich (z.B. Strom, Wasser, Mobilfunk o.ä.) liegen Banken im vorderen Drittel bei allgemeinen Zufriedenheitsumfragen.

88 Prozent der Sparer, FondsAnleger und Investoren aus der EU erklärten 2011, dass sie ihr Konto in den letzten fünf Jahren nicht gewechselt haben, weil es nicht nötig war. 80 Prozent halten einen Kontowechsel bei Banken für einfach – Banken liegen damit nach Anbietern von Flugreisen auf Platz 2 bezüglich aller Anbieter von Infrastrukturdienstleistungen. Diese Antwort deckt sich beispielsweise auch mit Ergebnissen einer Kundenbefragung der Deutschen Bank aus dem Jahr 2007, in der immerhin 90 Prozent der befragten Neukunden sagten, dass der Kontowechsel leichter als erwartet gewesen sei und die betroffenen Banken gut kooperierten.

Diese Daten sprechen in der Analyse dafür, dass in Europa eher Zufriedenheit der Sparer, FondsAnleger und Investoren der Grund für niedrige Wechselraten ist und nicht Wechselschwierigkeiten. Hohe Wechselraten sind also kein Ziel, das es um jeden Preis zu erreichen gilt, um für mehr Wettbewerb bei Bankkonten zu sorgen – zumal der Wettbewerb bei Bankkonten von Verbrauchern höher eingeschätzt wird, als bei jeder anderen Dienstleistung.

Die genannte EU-Studie legt in der Fonds Analyse einen anderen Blick nahe. 81 Prozent der wechselwilligen Sparer, FondsAnleger und Investoren konnten ihr Konto nicht erfolgreich wechseln. Das liegt an der Befragung. Anders als die ältere Studie bezieht die jüngere Analyse alle wechselwilligen Sparer, FondsAnleger und Investoren mit ein. Entsprechend verändert verschiebt sich das Ergebnis. Für den Herbst plant die EU-Kommission, Gesetzesvorschläge für mehr Gebührentransparenz bei Konten vorzulegen, eventuell mit einem Recht auf ein Basiskonto und zum Kontowechsel.

SJB Fazit von Gerd Bennewirtz: Eine Öffnung der grenzüberschreitenden Märkte für die Dienstleistung der Kontoführung für Sparer, FondsAnleger und Investoren ließe sich durch harmonisierte Regeln zur Eröffnung, Legitimationsprüfung, Kreditregisterabfrage, Geldwäschebestimmungen und steuerlicher Bestimmungen erreichen. Da ein Konto häufig die Grundlage für jede weitere Dienstleistung ist, hängt die Integration der Märkte stark davon ab, ob eine Kontoeröffnung Sparer, FondsAnleger und Investoren grenzüberschreitend möglich ist. Das Konto ist für Sparer, FondsAnleger und Investoren das eine, liquide Sondervermögen für den Ernstfall das andere. Die Strategie SJB Liquidität bietet für Sparer, FondsAnleger und Investoren insolvenzgeschützte Sondervermögen aus einer Hand. Beispiele für solche Sondervermögen sind Pictet-CHF Liquidity-P (WKN 675160, ISIN LU0128498267) oder der Aberdeen Liquidity Funds (Lux) Canadian Dollar (WKN 973473, ISIN LU0049016909), beide aus Luxemburg.

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) MarktFrage oder MarktFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Sparer, Privatanleger und FondsInvestoren neben der Frage –  Was ist wichtig beim Kontowechsel? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusivem Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Wissen. Konzentriert.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>