Gerd Bennewirtz-Fonds-Spezialist-Mündelsicherheit: Was besagt die BVI-Liste zur Mündelsicherheit bei Fonds?

27. September 2011 von um 22:43 Uhr
Bennewirtz Gründungsgesellschafter und Geschäftleiter der SJB.Was ist wichtig? Was kann ich hier tun? Wie komme wieder raus? Leser der Encyclopaedia Britan­nica standen 1771 vor den gleichen Herausforderungen wie Sie jetzt. Einziger Unterschied: Das Wissen hat sich alle 15 Jahre verdoppelt. Das SJB FondsWissen bietet Ihnen Orientierung. Durch Kon­zen­tration auf das Wichtige. Durch anschauliche Texte. Schlagen Sie ein neues einzig­artiges Kapitel auf. ...

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter!SJB-Fonds-Wissen-Mündelsicherheit: Was Investoren, Sparer und Anleger aktuell interessiert! Die Wissensfrage heute, die im Zusammenhang mit Investmentfonds steht: Was besagt die BVI-Liste zur Mündelsicherheit bei Fonds? Obwohl Investmentfonds strenggenommen keine mündelsichere Geldanlage im Sinne des deutschen Gesetzgebers darstellen, sind FondsProdukte in zahlreichen Fällen von Vormundschaftsgerichten für die Anlage von Mündelgeldern zugelassen worden. Der Bundesverband Investment und Asset Management (BVI) sammelt die ihm bekannten gerichtlichen Genehmigungen der Anlage von Mündelgeld und gibt eine entsprechende Liste zur Mündelsicherheit heraus, die BVI-Liste. SJB-FondsSpezialist Gerd Bennewirtz aus Korschenbroich widmet sich dieser Liste des BVI und zeigt auf, welche Investmentfonds demnach das Kriterium der Mündelsicherheit erfüllen.

Als mündelsicher bezeichnet der deutsche Gesetzgeber Vermögensanlagen, bei denen ein Wertverlust der Anlage praktisch ausgeschlossen ist. Das klassische Beispiel dafür sind deutsche Bundesschatzbriefe und Pfandbriefe. Sparer, Investoren und Anleger wissen das. Auch das Sparbuch ist mündelsicher, zudem gehören festverzinsliche Konten bei Sparkassen und Banken, die der Einlagensicherung angeschlossen sind, dazu. Mündelsicherheit bedeutet zum einen, dass die Geldanlage davor geschützt ist, dass durch Insolvenz des Schuldners bzw. des kontoführenden Institutes ein Verlust eintritt. Mündelsicher ist eine Anlage laut Gesetzgeber aber auch nur, wenn sie vor zwischenzeitlichen Verlusten (z.B. durch Kursschwankungen) geschützt ist.

Obwohl dies mit Blick auf Investmentfonds nicht zu garantieren ist, haben die deutschen Vormundschaftsgerichte immer wieder die Möglichkeit zur Anlage von Mündelgeld in Fonds bestätigt. Die Entscheidung zur Mündelsicherheit ist allerdings in jedem Einzelfall neu zu treffen. Auch das ist Investoren, Sparern und Anlegern nicht immer klar. Ein Eintrag auf der BVI-Liste reicht nicht. Zu mündelsicheren Produkten gehören vor allem Renten- oder Mischfonds, im Einzelfall auch Aktienfonds. Was sagt nun die vom BVI geführte Liste aus? Die BVI-Liste gibt Auskunft darüber, ob ein Investmentfonds einmal von einem deutschen Gericht als mündelsicher anerkannt wurde. Umgekehrt bedeutet ein Eintrag auf der BVI-Liste also nicht, dass der Fonds in jedem Fall und von jedem Gericht als mündelsicher eingestuft würde, die BVI-Liste ist also nicht allgemeingültig. Investoren, Sparer und Anleger müssen jeweils im Einzelfall die Frage nach der Mündelsicherheit klären lassen, unabhängig von der BVI-Liste.

Bereits die große Bandbreite der zur Anlage genehmigten FondsProdukte zeigt an, dass Mündelsicherheit kein sehr präzises Kriterium für Fonds darstellt. Was dürfen Anleger, Sparer und Investoren unter einem mündelsicheren Fondsprodukt verstehen? Zu den Rentenfonds, die bereits als mündelsicher eingestuft wurden, gehören Fonds wie der DWS Inrenta (WKN 847403, ISIN DE0008474032) oder der Allianz Pimco Euro Rentenfonds (WKN 847504, ISIN DE0008475047). Anleihenfonds wie diese können das Kriterium für Mündelgeld, dass Kursverluste nahezu ausgeschlossen sind, noch am ehesten erfüllen. Ebenfalls zur Anlage von Mündelgeldern zugelassen wurden laut BVI-Liste diverse Mischfonds aus Renten und Aktien. Hier können der Templeton Global Balanced Fund (WKN 973725, ISIN LU0052756011) sowie der Sauren Global Defensiv (WKN 214466, ISIN LU0163675910) als Beispiele zur Mündelsicherheit dienen. Trotz ihrer höheren Schwankungsanfälligkeit tauchen auch reine Aktienfonds wie der DWS Akkumula (WKN 847402, ISIN DE0008474024) oder der Allianz RCM Vermögensbildung Deutschland (WKN 847506, ISIN DE0008475062) in der Liste des BVI zur Mündelsicherheit auf.

Besonders heiß diskutiert wurde in der Vergangenheit die Mündelsicherheit von Offenen Immobilienfonds.Auch sie tauchen auf der BVI-Liste auf. Lange galten sie als besonders sicher, sind zuletzt aber durch FondsSchließungen und die Aussetzung der Anteilsscheinrücknahme ins Gerede gekommen. Geschlossene „Offene Immobilienfonds“ erfüllen mit Sicherheit die offiziellen Anforderungen an eine „mündelsichere Anlage“ nicht. Trotzdem ist ein Immobilienfonds wie der aktuell geschlossene AXA Immoselect (WKN 984645, ISIN DE0009846451) in der Vergangenheit mehrfach als Anlage für Mündelgelder akzeptiert worden (siehe die entsprechenden Einträge zur Mündelsicherheit auf der BVI-Liste). Ab November sollen Anleger, Sparer und Investoren allerdings wieder an ihr Geld kommen. Ähnlich stellt sich die Lage beim KanAm grundinvest dar (WKN 679180, ISIN DE0006791809), der auf eine Wiedereröffnung im Mai 2012 zusteuert.

SJB-Fazit von Gerd Bennewirtz: Investmentfonds sind in so unterschiedlichen Fällen von Vormundschaftsgerichten für die Anlage von Mündelgeldern zugelassen worden, dass der Umstand, dass ein Fonds auf der BVI-Liste auftaucht, allein wenig aussagekräftig ist. Trotzdem wird die Mündelsicherheit gegenüber Investoren, Sparern und Anlegern immer wieder als Verkaufs- und Werbeargument benutzt. Die Liste des BVI zeigt aber vielmehr, wie dehnbar der Begriff Mündelsicherheit ist. Bei Offenen Immobilienfonds ist mit Sicherheit keine Mündelsicherheit bei der Anlage gegeben, für reine Aktienfonds ist Mündelsicherheit aufgrund der unvermeidbaren Kursschwankungen ebenfalls sehr fragwürdig. Als Anleger, Investor oder Sparer das Prädikat mündelsicher bzw. die BVI-Liste zum Entscheidungskriterium bei der FondsAuswahl zu machen, ist deshalb nicht empfehlenswert. Sprechen Sie lieber Ihren FondsSpezialisten bei der SJB an, der die für ihre individuelle Situation am besten geeigneten Fonds mit dem attraktivsten Chancen-Risiko-Verhältnis auswählt! Ob der Fonds auf der BVI-Liste zur Mündelsicherheit steht, sollte hier nicht von Bedeutung sein.

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsSpezialist Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) FondsFrage oder FondsFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Anleger, Sparer und Investor neben der Frage – Was besagt die BVI-Liste zur Mündelsicherheit bei Fonds? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusiven Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Wissen. Konzentriert.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>