Gerd Bennewirtz-Anleger-Markt-Frage: Wie ist derUS-Arbeitsmarkt-Bericht am Freitag ausgefallen?

06. November 2011 von um 17:28 Uhr
Facettenreiche Märkte - kommentiert von Gerd Bennewirtz.Am ersten Tag schuf Gott die Sonne. Der Teufel den Sonnenbrand. Am zweiten Tag schuf Gott das Geschlecht. Der Teufel die Ehe. Am dritten Tag schuf Gott einen Öko­nomen. Das war eine Herausforderung. Der Teufel dachte lange nach und schuf... noch einen Ökonomen. Lesen Sie hier, wie der aktuelle Stand ist. ...

Die SJB Handelstrategie für Fonds ist die Antizyklik! Gerd Bennewirtz-Fonds-Kaufen-US-Arbeitsmarkt-Bericht: Was FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger aktuell interessiert! Die MarktFrage heute, die im Zusammenhang mit Investmentfonds steht: Wie ist der US-Arbeitsmarkt-Bericht am Freitag ausgefallen? FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger wissen es: Die Zahlen zum US-Arbeitsmarkt und hier besonders die Anzahl der Neu geschaffenen Stellen (ex Agrar) sind die wichtigsten Wirtschaftsdaten des Monats. Am Freitag war es wieder soweit. Vor den Augen der FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger wurde der US-Arbeitsmarkt-Bericht für Oktober veröffentlicht. Wie er ausgefallen ist, und was dies für FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger bedeutet, dazu nimmt SJB FondsSkyline Geschäftsführer und FondsVerwalter Gerd Bennewirtz aus Korschenbroich Stellung. Er analysiert die Lage des US-Arbeitsmarktes und gibt FondsInvestoren, dem Sparer und Privatanleger Rat, wie die aktuelle Veröffentlichung des US-Arbeitsmarkt-Berichtes mit Blick auf ihre Fonds Anlagen zu bewerten ist.

Der US-Arbeitsmarkt kommt trotz einer leichten Belebung nicht richtig in Schwung. FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger müssen dies einsehen. Die Zahl der Beschäftigten außerhalb der Landwirtschaft in den USA hat im Oktober um 80.000 zugenommen, teilte das Arbeitsministerium am Freitag in Washington mit. Damit blieben die Zahlen vom US-Arbeitsmarkt-Bericht aber unter der Konsensschätzung, die ein Plus von 95.000 erwartet hatte. Positiv für alle FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger war allerdings die kräftige Aufwärtsrevision der Beschäftigtenzahlen vom Vormonat im US-Arbeitsmarkt-Bericht: die US-Regierung korrigierte den Stellenaufbau im September deutlich von zuvor 103.000 Stellen auf nun 158.000 Stellen nach oben.

Ebenfalls erfreulich für alle FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger war der leichte Rückgang der US-Arbeitslosenquote, der ebenfalls im US-Arbeitsmarkt-Bericht verzeichnet wurde. Im Oktober ging die US-Arbeitslosenquote von zuvor 9,1 Prozent auf 9,0 Prozent leicht zurück, obwohl Analysten im Konsens mit einem unveränderten Wert von 9,1 Prozent gerechnet hatten. Damit wechseln sich im neuen US-Arbeitsmarkt-Bericht positive und negative Nachrichten für alle FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger ab.

Negativ für alle FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger am US-Arbeitsmarkt-Bericht ist sicher das Verfehlen der Konsensschätzung beim Stellenaufbau außerhalb der Landwirtschaft. Mit 80.000 neuen Stellen ist das Stellenplus zudem noch lange nicht ausreichend, um in absehbarer Zeit die hohe Arbeitslosigkeit spürbar zu drücken. Der US-Arbeitsmarkt bleibt damit die Achillesferse der US-Wirtschaft, wie FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger ahnen. Denn das Tempo des Stellenaufbaus ist bislang viel zu niedrig, um die etwa 14,0 Millionen arbeitslosen Amerikaner wieder in Lohn und Brot zu bringen. FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger wissen: Der Privatsektor schuf im Oktober zwar 104.000 neue Stellen in den USA, doch die Kürzungen der auf Sparkurs befindlichen Regierungen in Washington und den Bundesstaaten sorgten zugleich dafür, dass 24.000 staatliche Jobs wegfielen. So verhindert das Gebaren des Staates sorgen bereits seit geraumer Zeit, dass die Belebung am US-Arbeitsmarkt stärker an Fahrt gewinnt. Unerfreulich für alle FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger.

Wie geht es weiter am US-Arbeitsmarkt im Sinne aller FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger? Die Lösung der drängenden Probleme hat im kommenden Präsidentschaftswahlkampf 2012 für Amtsinhaber Barack Obama oberste Priorität. Zuletzt hatte Fed-Präsident Ben Bernanke die Politiker in Washington offen aufgefordert, mehr für eine Belebung des Arbeitsmarkts zu tun. Entsprechende Initiativen Obamas wurden jedoch im Kongress vom Widerstand der oppositionellen Republikaner gestoppt. Von der Wachstumsseite sieht es gar nicht mal so schlecht aus, wie FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger wissen. Das US-Wachstum hatte im dritten Quartal auf annualisierte +2,5 Prozent zugelegt. Dieses Wachstumstempo müsste aber in den folgenden Quartalen fortgesetzt werden, um die Arbeitslosigkeit nachhaltig abbauen zu können und für Entspannung am US-Arbeitsmarkt zu sorgen. FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger sind gespannt, ob dies gelingt.

SJB Fazit von Gerd Bennewirtz: Der Arbeitsplatzaufbau in den vergangenen sechs Monaten in den USA lag im Schnitt nur bei 90.000 Stellen. Das ist für einen dauerhaften Aufschwung am US-Arbeitsmarkt eindeutig zu wenig und reicht nicht einmal, um die Arbeitslosenquote zu stabilisieren. Denn wegen der weiter großen Unsicherheit über die konjunkturelle Entwicklung muss auch weiter mit nennenswerten Entlassungen gerechnet werden. Da der US-Arbeitsmarkt über die von ihm abhängende Konsumneigung der Verbraucher so wichtig für die Erholung der US-Ökonomie als Ganzes ist, wird die Fed langsam nervös, wie FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger beobachten. Möglicherweise wird sie ihre geldpolitische Haltung nochmals überdenken müssen und Anfang 2012 zusätzliche Ankäufe von mit Hypotheken besicherten Wertpapieren (MBS) unternehmen, um dem US-Immobilienmarkt und damit der US-Ökonomie insgesamt stärker unter die Arme zu greifen. Eine echte Erholung auf dem Arbeitsmarkt oder der Konjunktur insgesamt sieht aber gänzlich anders aus, wie es aktuell in den USA der Fall ist. Das sollten alle FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger wissen und von Neuanlagen in Aktienfonds wie den Fidelity America (WKN 973280, ISIN LU0048573561) Abstand nehmen. Mitdenkende FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger bauen lieber ein breit gestreutes Portfolio aus Sachwerten auf, zu denen Immobilien, Rohstoffe und ausgewählte Aktien zu zählen sind. Lassen Sie sich von Ihrem SJB FondsVermögensVerwalter beraten, liebe Sparer, Privatanleger und FondsInvestoren!

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) MarktFrage oder MarktFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Sparer, Privatanleger und FondsInvestoren neben der Frage –  Wie ist der US-Arbeitsmarkt-Bericht am Freitag ausgefallen? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusiven Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

FondsSuche: Sie suchen Informationen zum Fidelity America (WKN 973280, ISIN LU0048573561)

Die FondsPreisentwicklung auf Eurobasis im letzten Monat betrug +5,18 Prozent. Die Rendite des Fidelity America (WKN 973280, ISIN LU0048573561) über ein Jahr betrug +3,41 Prozent. Die Gewinne über drei Jahre bezogen auf eine Einmalanlage von 10.000 Euro ohne Ausgabeaufschlag betrugen +3.268,00 Euro. Der Fidelity America (WKN 973280, ISIN LU0048573561) eignet sich sowohl für eine Einmalanlage mit Auszahlplan, als auch als Sparplan! Weitere Informationen finden Sie zukünftig in unseren Hitparaden für Fonds mit einem großen Angebot von Investmentfonds zur freien Auswahl in übersichtlichen Tabellen. Rat für Sparer und Anleger: Erwerben Sie den Fondsals Anlage zur Altersvorsorge erst nach einer individuellen Beratung.

Kategorien: Markt. Facettenreich.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>