Gerd Bennewirtz-Anleger-Markt-Frage: Warum sind die Renditen in Großbritannien so niedrig?

09. November 2011 von um 19:30 Uhr
Facettenreiche Märkte - kommentiert von Gerd Bennewirtz.Am ersten Tag schuf Gott die Sonne. Der Teufel den Sonnenbrand. Am zweiten Tag schuf Gott das Geschlecht. Der Teufel die Ehe. Am dritten Tag schuf Gott einen Öko­nomen. Das war eine Herausforderung. Der Teufel dachte lange nach und schuf... noch einen Ökonomen. Lesen Sie hier, wie der aktuelle Stand ist. ...

Die SJB Handelstrategie für Fonds ist die Antizyklik! Gerd Bennewirtz-Fonds-Kaufen-Großbritannien-Zinsen: Was FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger aktuell interessiert! Die MarktFrage heute, die im Zusammenhang mit Investmentfonds steht: Warum sind die Renditen in Großbritannien so niedrig? FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger haben beobachtet: Während Länder wie Italien unter den hohen Renditen ächzen, die für ihre Staatsanleihen bezahlt werden müssen, ist es in einem Land bemerkenswert ruhig: in Großbritannien. Dabei ist auch hier die Staatsverschuldung in ihrer absoluten Höhe bedenklich stark ausgeprägt, wie alle FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger wissen. Die Zinsen, die Großbritannien für seine Staatsanleihen bezahlt, sind aber erstaunlich niedrig. Warum? SJB FondsSkyline Geschäftsführer und FondsVerwalter Gerd Bennewirtz aus Korschenbroich analysiert die Lage in Großbritannien und klärt FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger darüber auf, weshalb das Land bislang keine Probleme mit steigenden Zinsen hat.

Die Antwort auf die Frage, warum das Zinsniveau in Großbritannien nicht die bedenkliche Höhe anderer hoch verschuldeter Länder in Europa erreicht, ist ganz einfach: Die Bank of England kauft im großen Stil Staatsanleihen. Als Folge fallen die Zinsen in Großbritannien, wie FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger beobachten können. In Großbritannien fielen die Zinsen auf Staatsanleihen zuletzt sogar auf ein Langzeittief, die Zinsen liegen jetzt nur noch knapp über dem niedrigsten Stand seit über 100 Jahren. Nur wenige Sparer, Privatanleger und FondsInvestoren werden sich erinnern.

Grund sind die fortgesetzten Interventionen der Notenbank. Anfang Oktober verstärkte die Bank of England ihre Politik, Staatsanleihen aufzukaufen, um die Zinsen zu drücken. Während die Risikoprämien z.B. in Italien rapide steigen, sinken sie im Vereinigten Königreich. Premierminister David Cameron versucht, dies auch als Ergebnis seiner Sparpolitik zu verkaufen. FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger bezweifeln dies aber und wissen: Eigentlich sind die Anleihenkäufe der Zentralbank der Grund für sinkende Zinsen.

Das Limit für solche Käufe der Bank of England wurde zuletzt um 75 Milliarden Pfund auf 275 Milliarden Pfund erhöht. Eine hohe Summe, denken sich Sparer, Privatanleger und FondsInvestoren. Gleichzeitig fachte die Notenbank die Spekulation über sinkende Leitzinsen an. Auch dies drückt die Renditen der Anleihen, wissen FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger. John Hydeskov, Ökonom der Danske Bank, erwartet deshalb, dass die Zinsen für britische Bonds sehr lange sehr niedrig bleiben werden.

Die Renditen von britischen Staatsanleihen sind seit Jahresanfang um 1,5 Prozentpunkte gesunken und lagen am Dienstag bei 2,3 Prozent. Dies ist vor allem die Folge der Aufkaufpolitik der Notenbank. Denn FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger wissen, dass die britische Notenbank im Ernstfall bereit steht, um einen Anstieg der Zinsen zu verhindern. Aufgrund der massiven Markteingriffe der Bank of England in Großbritannien gab es zudem eine Kehrtwende bei den Zinserwartungen. FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger haben dies registriert. Mit steigenden Zinsen in Großbritannien wird nicht mehr gerechnet, vielmehr ist der Markt auf neue Zinssenkungen programmiert.

SJB Fazit von Gerd Bennewirtz: In Großbritannien wird das durchgeführt, was in der Eurozone und in Deutschland keinen guten Ruf hat – der Ankauf von Staatsanleihen durch die Notenbank, um Zinsen zu senken. Vermieden wird damit aber eine Situation wie in Italien, wo immer neue Panikschübe bei den Investoren zu immer weiter steigenden Zinsen bei Staatsanleihen führen. Sparer, Privatanleger und FondsInvestoren sind dankbar. Denn die extrem expansive Geldpolitik der Bank of England stützt das Vertrauen der Märkte, auch wenn die hohen Kosten nicht zu vernachlässigen sind. Insgesamt werden britische Staatsanleihen aber weiter als relativ sichere Anlage eingeschätzt, was für viele Anleihen der Euro-Länder nicht gilt, wie FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger wissen. Seit der offiziellen Ankündigung des Beginns ihres Aufkaufprogramms Anfang Oktober kauft die Bank of England wöchentlich für rund 5 Milliarden Pfund britische Anleihen auf. Analysten zufolge hat bereits die erste Phase der Ankaufspolitik im Jahr 2009 die Renditen in Großbritannien um 100 Basispunkte gedrückt. Heute sind die möglichen Auswirkungen geringer, da die Zinsen in Großbritannien bereits wesentlich niedriger sind. Für Stabilität in einem Ausmaß, von dem viele Euroländer aktuell nur träumen können, sorgt sie aber trotzdem. Zum Wohle vieler FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger.

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) MarktFrage oder MarktFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Sparer, Privatanleger und FondsInvestoren neben der Frage –  Warum sind die Renditen in Großbritannien so niedrig? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusiven Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Markt. Facettenreich.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>