Gerd Bennewirtz-Anleger-Markt-Frage: Wie sind Japanfonds aktuell einzuschätzen?

08. Februar 2012 von um 21:50 Uhr
Facettenreiche Märkte - kommentiert von Gerd Bennewirtz.Am ersten Tag schuf Gott die Sonne. Der Teufel den Sonnenbrand. Am zweiten Tag schuf Gott das Geschlecht. Der Teufel die Ehe. Am dritten Tag schuf Gott einen Öko­nomen. Das war eine Herausforderung. Der Teufel dachte lange nach und schuf... noch einen Ökonomen. Lesen Sie hier, wie der aktuelle Stand ist. ...

Die SJB Handelstrategie für Fonds ist die Antizyklik! Gerd Bennewirtz-Fonds-Kaufen-Japan-Japanfonds: Was FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger aktuell interessiert! Die MarktFrage heute, die im Zusammenhang mit Aktienfonds steht: Wie sind Japanfonds aktuell einzuschätzen? FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger haben es vielleicht schon vernommen: Der Januar 2012 war der beste Handelsauftakt am japanischen Aktienmarkt seit dreizehn Jahren. Nach der langen Baisse an Japans Börsen griffen Investoren aufgrund der attraktiven Bewertungsniveaus der japanischen Aktien wieder zu. Wird diese Aufwärtsbewegung von Dauer sein, und wie sind Japanfonds aktuell einzuschätzen, fragen FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger. SJB FondsSkyline Geschäftsführer und FondsVerwalter Gerd Bennewirtz aus Korschenbroich geht dieser Frage nach und sagt allen FondsInvestoren, dem Sparer und Privatanleger, wie gut das Land der aufgehenden Sonne die jüngsten Katastrophen verkraftet hat und ob jetzt ein guter Einstiegszeitpunkt für Japan und Japanfonds ist.

FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger sollten wissen: Japan hat sich schneller als erwartet von dem dreifachen Schock aus Erdbeben, Tsunami und Atomunfall erholt. Zwar trafen die Ereignisse vom 11. März 2011 Japan mit voller Wucht. Experten prognostizierten für Japan weitreichende Produktionsausfälle und ein Abgleiten in die Rezession. Die Folgen für FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger sind jedoch kurzfristiger als zunächst gedacht, die Konjunktur in Japan ist schon wieder angesprungen. Bereits im laufenden Jahr 2012 wird für Japan ein Wirtschaftswachstum von +2,2 Prozent erwartet.

Vor allem der Automobil- und Elektroniksektor, Japans wichtigste Industriezweige, haben die Folgen der Dreifachkatastrophe außerordentlich gut verkraftet. Die Lieferketten wurden schnell wiederhergestellt, nach einer nur kurzen Unterbrechung konnte die Produktion erneut aufgenommen werden. Mit Erfolg, wie FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger hören: So rechnet der Autobauer Toyota im Geschäftsjahr 2011/2012 bereits wieder mit einem Milliardengewinn und wird insgesamt die gleiche Menge Autos wie im Vorjahr produzieren. So merkwürdig es klingt: Die Wiederaufbaumaßnahmen wirken wie ein Konjunkturpaket für Japan und kurbeln die japanische Wirtschaft zum Wohle aller FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger an. Gleichzeitig kann Japan seinen Status als erfolgreiche Exportnation verteidigen: Über die Hälfte der Exporte geht mittlerweile in die stark wachsenden Ökonomien Südostasiens inklusive China, aber auch die USA bleiben ein wichtiger Handelspartner.

Nach einer langen Phase nachgebender Aktienkurse überzeugen die japanischen Unternehmen FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger mittlerweile durch solide Fundamentaldaten und ein günstiges Bewertungsverhältnis. Gerade für eine auf Stockpicking-Strategien spezialisierte FondsGesellschaft wie Fidelity ergeben sich damit sehr interessante Möglichkeiten bei der Einzeltitelwahl. Von diesen Chancen macht der Fidelity Japan Advantage Fund A-JPY (WKN A0CA6W, ISIN LU0161332480) Gebrauch. Der Japanfonds investiert für seine FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger in attraktiv bewertete japanische Unternehmen unterschiedlichster Branchen und wurde am 30. Januar 2003 aufgelegt. Als Basiswährung dient der Yen, das FondsVolumen liegt derzeit bei umgerechnet 1,15 Milliarden Euro. FondsManager Ronald Slattery leitet den Japanfonds seit Februar 2007 und nutzt als Benchmark den Russell/Nomura Total Market Value Index. Der Start ins neue Jahr ist ihm für FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger sehr gut gelungen: Allein im Januar 2012 wurde bereits ein Plus von +5,55 Prozent in Euro verzeichnet.

SJB Fazit von Gerd Bennewirtz: Damit liegt der Fidelity-Fonds unter den in Japan anlegenden Aktienfonds ganz vorn. Und auch die weiteren Performancezahlen für FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger überzeugen: In den neun Jahren seit seiner Auflegung hat der Japanfonds eine durchschnittliche Wertentwicklung von +8,05 Prozent pro Jahr in Euro erzielen können (Stand 31.01.2012). Damit kann er eine langfristige Mehrrendite zum MSCI Japan erwirtschaften, der im selben Zeitraum ein Plus von +3,33 Prozent p.a. auf Eurobasis für FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger aufweist. Die mehr als doppelt so hohe Rendite über einen derart langen Zeitraum hat als klarer Qualitätsausweis des Japanfonds zu gelten. Bemerkenswert ist zudem, dass es FondsManager Ronald Slattery gelingt, mit japanischen Aktien, die sich im letzten Jahrzehnt nur unterdurchschnittlich entwickelten, eine Outperformance des MSCI AC World für FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger zu erreichen. Der marktbreite internationale Aktienindex bringt es lediglich auf eine durchschnittliche Jahresrendite von +6,58 Prozent in Euro – 1,47 Prozentpunkte weniger als der Japanfonds. Neben dem Japanfonds von Fidelity ist beispielsweise auch der Invesco Japanese Equity Core Fund (ISIN: IE0030382570, WKN 749777) eine gute Möglichkeit, von der neuen positiven Entwicklung in Japan und bei Japanfonds zu profitieren. Der Invesco Japanfonds ist Spitzenreiter bei der Performance im noch jungen japanischen Aktienjahr 2012 mit einem Plus von +6,37 Prozent. Fragen Sie Ihren SJB FondsVermögensVerwalter nach Details, liebe FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger, mit welchen Japanfonds sie am besten von der neuen Aufwärtsbewegung an den Börsen von Japan im Jahr 2012 profitieren können.

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) MarktFrage oder MarktFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Sparer, Privatanleger und FondsInvestoren neben der Frage –  Wie sind Japanfonds aktuell einzuschätzen? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusivem Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich (Rhein-Kreis Neuss). Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Markt. Facettenreich.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>