Gerd Bennewirtz-Anleger-Markt-Frage: Aus der EZB-Zinssenkung von Trichet ist nichts geworden – was heißt das für meine Fonds?

06. Oktober 2011 von um 22:38 Uhr
Facettenreiche Märkte - kommentiert von Gerd Bennewirtz.Am ersten Tag schuf Gott die Sonne. Der Teufel den Sonnenbrand. Am zweiten Tag schuf Gott das Geschlecht. Der Teufel die Ehe. Am dritten Tag schuf Gott einen Öko­nomen. Das war eine Herausforderung. Der Teufel dachte lange nach und schuf... noch einen Ökonomen. Lesen Sie hier, wie der aktuelle Stand ist. ...

Die SJB Handelstrategie für Fonds ist die Antizyklik! Gerd Bennewirtz-Fonds-Kaufen-EZB-Leitzins? Was Investoren, Sparer und Anleger aktuell interessiert! Die FondsFrage zu Investmentfonds heute: Aus der EZB-Zinssenkung von Trichet ist nichts geworden – was heißt das für meine Fonds? EZB-Präsident Jean-Claude Trichet hat den Märkten den von vielen erhofften Gefallen nicht getan und den Leitzins in der Eurozone unverändert bei 1,50 Prozent belassen. Also keine Zinssenkung von Trichet. Damit versäumte Trichet die Möglichkeit, sich bei der letzten von ihm geleiteten geldpolitischen Sitzung der EZB ins Gedächtnis aller Aktienanleger und FondsInvestoren einzuschreiben, indem er seine möglicherweise zu früh erfolgte Leitzinsanhebung durch eine Zinssenkung rückgängig machte. Die erste Reaktion der Aktienmärkte auf die ausgebliebene Zinssenkung der EZB waren Kursverluste, danach erholte sich der Markt aber wieder. Was sollen FondsInvestoren, Kapitalanleger und Sparer nun tun? SJB FondsSkyline Geschäftsführer und FondsVerwalter Gerd Bennewirtz untersucht die Konsequenzen aus der unterbliebenen Zinssenkung der EZB und sagt Privatanlegern, FondsKäufern und Investoren, welche Ratschläge jetzt zu beachten sind.

Auch auf seiner letzten Ratssitzung als Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB) hielt Jean-Claude Trichet den Forderungen nach einer Zinssenkung trotz Staatsschuldenkrise und drohender Rezession stand. Das von zahlreichen Ökonomen geforderte Abschiedsgeschenk, die jüngsten Zinserhöhungen von 1,00 auf nun 1,50 Prozent zurückzunehmen, blieb also aus. Zwar hätte Trichet damit dem Aktienmarkt und allen FondsAnlegern, FondsInvestoren und FondsKäufern einen Gefallen getan, andererseits hätte eine Zinssenkung der EZB bei einer gerade veröffentlichten Inflationsrate von 3,0 Prozent auch die Glaubwürdigkeit von Trichet und der EZB untergraben, die als oberstes Ziel der Geldwertstabilität verpflichtet ist. Da man von dem offiziellen Inflationsziel von 2,0 Prozent aktuell deutlich entfernt ist, wäre mit einer Zinssenkung durch Trichet das Ziel stabiler Preise in weite Ferne gerückt.

Mögliche Zinssenkungen wird Trichet also seinem Nachfolger Mario Draghi überlassen, der bereits die nächste EZB-Sitzung im November leiten wird. Trotzdem hatte Trichet aber ein Bonbon für die Märkte parat: Die EZB wird den Banken mit langfristigen Liquiditätslinien noch stärker als bisher unter die Arme greifen und zu diesem Zweck zwei langfristige Refinanzierungsgeschäfte auflegen: Einen Tender mit einer Laufzeit von zwölf Monaten im Oktober und einen weiteren mit einer Laufzeit von 13 Monaten im Dezember. Die Banken sollen dabei so viel Geld von der EZB bekommen, wie sie benötigen. Die europäischen Währungshüter greifen damit auf ein Instrument aus den Zeiten der Finanzkrise zurück, das besonders Banken aus den EU-Randstaaten wie Griechenland, Portugal oder Irland bei der Refinanzierung helfen wird, da ihnen andere Banken kaum mehr Geld leihen.

Angesichts der Alarmsignale an den Finanzmärkten hat die Europäische Zentralbank (EZB) zudem ein Hilfsprogramm für die Geschäftsbanken beschlossen. EZB-Präsident Trichet kündigte den Kauf besicherter Bankanleihen (Covered Bonds) im Volumen von 40 Milliarden Euro an. Auch dies entlastet besonders die Geldinstitute, in deren Büchern hohe Anteile der vom Ausfall bedrohten Griechenland-Anleihen schlummern.

SJB Fazit von Gerd Bennewirtz: Mit den voluminösen Bankenhilfen in Form von Krediten und Aufkaufprogrammen hilft die EZB dem Aktienmarkt trotzdem, auch wenn die erhoffte Zinssenkung ausgeblieben ist. Die Konjunktur der Euro-Zone ist jedoch im Sog der Staatsschuldenkrise weiter in schwerem Fahrwasser. Da ein Konjunkturaufschwung auf breiter Basis noch auf sich warten lassen wird, können Investoren eher auf eine Aufwärtsbewegung einzelner Bankentitel setzen, die von den nun verkündeten EZB-Maßnahmen profitieren. Auch wenn es für einen generellen Einstieg bei der Finanzbranche noch zu früh ist, beobachten wir sehr genau eventuelle Einstiegszeitpunkte für einen gut strukturierten Bankenfonds wie den Blackrock World Financials (WKN 622757, ISIN LU0147401128), der schwerpunktmäßig solide Bankentitel aus Kanada oder den skandinavischen Ländern erwirbt. Diese profitieren auch ohne Zinssenkung von Trichet. FondsInvestoren, Kapitalanleger und Sparer sollten diesen Fonds zumindest auf dem Radar haben. Für weitere topaktuelle Informationen aus erster Hand sprechen Sie Ihre SJB FondsSpezialisten und FondsVerwalter an!

 

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Gerd Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline OHG 1989? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) FondsFrage oder FondsFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Anleger, Sparer und Investor neben der Frage – Aus der EZB-Zinssenkung von Trcihet ist nichts geworden – was heißt das für meine Fonds? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB-Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusiven Depotzugang unter http://www.sjb.de. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Markt. Facettenreich.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>