Gerd Bennewirtz-Anleger-Markt-Frage: Welche Auswirkungen hat die Herabstufung spanischer Banken auf Fonds?

12. Oktober 2011 von um 20:00 Uhr
Fragen zu aktuellen FondsThemen? Gerd Bennewirtz antwortet.Die Fragen unserer Kunden haben allesamt mit der Verunsicherung aufgrund der aktuellen Lage an den Märkten zu tun: „Was passiert mit dem Euro?“„Sind Staatsbankrotte zu erwarten?“„Welche Inflation kommt auf uns zu?“„Wie entwickeln sich die Finanzierungszinsen?“„Ist Gold noch attraktiv?“ Solche Fragen hören wir sehr häufig. Hier die Antworten. ...

Zuverlässigkeit zählt bei uns doppelt. Tag für Tag! Gerd Bennewirtz-Fonds-Kaufen-Spanien-Banken: Was Investoren, Sparer und Anleger aktuell interessiert! Die MarktFrage heute, die im Zusammenhang mit Investmentfonds steht: Welche Auswirkung hat die Herabstufung spanischer Banken auf Fonds? Die US-Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) hat sich die Banken in Spanien vorgenommen und am Dienstag die Kreditwürdigkeit von insgesamt zehn Instituten und Banken herabgestuft. Zugleich drohte die Ratingagentur mit der Herabstufung vier weiterer spanischer Banken. Privatanleger, FondsSparer und Investoren sind besorgt. Wird die Entscheidung weiteren Druck auf die ohnehin angeschlagene spanische Wirtschaft ausüben, und was bedeutet die Herabstufung für in Spanien anlegende Fonds? SJB FondsSkyline FondsVerwalter Gerd Bennewirtz aus Korschenbroich legt für FondsSparer, Investoren und Privatanleger im Detail dar, was von der Herabstufung spanischer Banken zu halten ist und inwieweit diese Auswirkungen auf Europa- oder Spanien Fonds hat.

FondsSparer, Investoren und Privatanleger ahnten es schon: Auch die beiden börsennotierten Großbanken Banco Santander und BBVA sind von der Rating Herabstufung durch S&P betroffen. Beide Banken werden nun mit “AA-” geratet, was immer noch die viertbeste Rating-Stufe bei S&P darstellt. Privatanleger, FondsSparer und Investoren wissen das. Die Ratingagentur begründete ihren Schritt damit, dass die Banken in Spanien unter dem eingetrübten Immobilienmarkt in Spanien sowie den aktuellen Turbulenzen auf den Finanzmärkten leiden würden und deshalb einen schwierigen Stand hätten. Zudem würde die allgemeine wirtschaftliche Situation in Spanien die Institute belasten, so S&P in seiner Analyse weiter. Sollen wir unsere Spanien Fonds verkaufen, fragen Privatanleger, FondsSparer und Investoren besorgt? Denn die sich eintrübenden Wirtschaftsaussichten für das krisengeschüttelte Spanien seien eine erhebliche Last, teilte die Agentur S&P mit. Die Konjunkturschwäche in Spanien dürfte gerade den Bankensektor in den nächsten 15 bis 18 Monaten belasten. FondsSparer, Investoren und Privatanleger suchen nach Handelsgrundlagen.

Auch die im Vergleich zu S&P etwas kleinere Ratingagentur Fitch nahm in dieser Woche die spanischen Banken ins Visier. Privatanleger, FondsSparer und Investoren beobachteten dies. Im Detail wurden von Fitch Santander, Banesto, BBA, Popular und Sabadell herabgestuft. In der vergangenen Woche hatte Fitch bereits die Kreditwürdigkeit von Spanien als Ganzes herabgestuft und der Euro-Zone so den nächsten Warnschuss verpasst. Was sind nun die Konsequenzen dieser Herabstufung, fragen Privatanleger, FondsSparer und Investoren die SJB? Es ist wahrscheinlich, dass Spanien als die viertgrößte Volkswirtschaft der Euro-Zone wie auch seine Banken nun höhere Kreditzinsen zahlen müssen. Dies behindert die Wirtschaftserholung in Spanien und macht die prekäre Lage vieler Finanzinstitute noch schlimmer. Privatanleger, FondsSparer und Investoren sehen dies ein. Wirtschaft und Banken geraten so in einen Teufelskreis, zumal solange die Konjunktur nicht anspringt. Der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Jean-Claude Trichet, hatte am Dienstag angesichts der Bankenprobleme vor immer stärkeren Risiken für die Realwirtschaft gewarnt – nicht nur in Spanien. Privatanleger, FondsSparer und Investoren hörten aufmerksam zu. Er forderte daher klare Entscheidungen in puncto Rekapitalisierung der Banken, auch der spanischen Banken. Auch EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso pflichtet ihm in dieser Hinsicht bei und will die Kapitalbasis der Banken stärken. Dies ist ganz im Sinne der Privatanleger, FondsSparer und Investoren.

SJB Fazit von Gerd Bennewirtz: Die Wirtschaft in Spanien steht kurzfristig vor düsteren Aussichten. Die Aktivitäten am Immobilienmarkt bleiben gering und die Turbulenzen an den Aktienmärkten haben gleichzeitig zugenommen. FondsSparer, Investoren und Privatanleger haben dies wahrgenommen. Spanien leidet immer noch unter dem Zusammenbruch seiner Immobilienwirtschaft in Folge der Finanzkrise. Die Herabstufung von Spaniens Banken hat dem Privatanleger, FondsSparer und Investoren dies nochmals deutlich vor Augen geführt. Zu nennenswerten Kursverlusten im Umfeld der Entscheidung kam es jedoch nicht. Die Freude der Anleger über die endgültige Verabschiedung des erweiterten EFSF-Rettungsschirms überlagerte die wenig erfreuliche Nachricht für Spanien. Der Umstand einer verminderten Bonität spanischer Banken war aber den Marktteilnehmern bereits lange bekannt und schon in den Kursen eingepreist. Dies ahnten auch FondsSparer, Investoren und Privatanleger. Auch deshalb konnte sich ein Fonds wie der Fidelity Iberia Fund (WKN 973264, ISIN LU0048581077) bereits wieder deutlich von seinen Tiefstständen lösen und im laufenden Monat ein positives Ergebnis erwirtschaften. Der Fonds investiert in 81 Prozent spanische und 19 Prozent portugiesische Aktien und kann so das Renditepotenzial auf der iberischen Halbinsel für Investoren, Privatanleger und FondsSparer vollständig nutzen. Etwa 22 Prozent Banken und Finanztiteln aus Spanien stehen 28 Prozent Konsumgüterhersteller gegenüber. FondsSparer, Investoren und Privatanleger sollten Ihren SJB FondsBerater auch nach Details zu weiteren Spanienfonds fragen.

 

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) MarktFrage oder MarktFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Privatanleger, Investor und FondsSparer neben der Frage – Welche Auswirkungen hat die Herabstufung spanischer Banken auf Fonds? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusiven Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie! 

FondsSuche: Sie suchen Informationen zum Fidelity Iberia Fund (ISIN LU0048581077, WKN 973264)

Die FondsPreisentwicklung auf Eurobasis im letzten Monat betrug -4,78 Prozent. Die Rendite des Fidelity Iberia Fund (ISIN LU0048581077, WKN 973264) über ein Jahr betrug -12,01 Prozent. Die Verluste über drei Jahre bezogen auf eine Einmalanlage von 10.000 Euro ohne Ausgabeaufschlag betrugen -826,36 Euro. Der Fidelity Iberia Fund (ISIN LU0048581077, WKN 973264) eignet sich sowohl für eine Einmalanlage mit Auszahlplan, als auch als Sparplan! Weitere Informationen finden Sie zukünftig in unseren Hitparaden für Fonds mit einem großen Angebot von Investmentfonds zur freien Auswahl in übersichtlichen Tabellen. Rat für Sparer und Anleger: Erwerben Sie den Fonds als Anlage zur Altersversorge erst nach einer individuellen Beratung.

Kategorien: Markt. Facettenreich.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>