Fonds-Gerüchte-Griechenland: Schmiergeld.

09. März 2012 von um 19:30 Uhr
Facettenreiche Märkte - kommentiert von Gerd Bennewirtz.Am ersten Tag schuf Gott die Sonne. Der Teufel den Sonnenbrand. Am zweiten Tag schuf Gott das Geschlecht. Der Teufel die Ehe. Am dritten Tag schuf Gott einen Öko­nomen. Das war eine Herausforderung. Der Teufel dachte lange nach und schuf... noch einen Ökonomen. Lesen Sie hier, wie der aktuelle Stand ist. ...

Die SJB Handelstrategie für Fonds ist die Antizyklik! SJB-Fonds Gerüchte-Schmiergeld. Die Regierung in Griechenland und Siemens haben sich, so lauten Fonds Gerüchte, auf eine außergerichtliche Einigung verständigt, um einen Schmiergeld-Skandal aus der Welt zu schaffen. Wie das griechische Finanzministerium mitteilte, wurde ein entsprechendes Gesetz vom Ministerrat verabschiedet. Es soll bald vom Parlament gebilligt werden. Siemens wollte sich laut dpa nicht dazu äußern.Ihre Werbung. Hier? Statt Bußgelder zu verhängen, haben sich Griechenland und Siemens laut manager magazin darauf geeinigt, dass der Konzern auf die Begleichung griechischer Schulden verzichtet. Es soll dabei um Verbindlichkeiten griechischer Krankenhäuser und anderer staatlicher Betriebe in Höhe von 80 Millionen Euro gehen. Siemens soll zudem mit etwa 90 Millionen Euro griechische Institutionen unterstützen, die Bildung fördern und die Korruption bekämpfen.

SJB Fazit. Schmiergeld. Fonds Gerüchte.

Hatten wir nicht immer schon den Eindruck, dass den EU-Politikern die Phantasie fehlt? Hier zeigen zwei Partner, die lange Erfahrung auf dem Gebiet haben, wie man unter Fonds Gerüchte einen Schlussstrich zieht. Fördern und fordern – die Griechen erfüllen das bewährte Motto mit neuem Leben.

Kategorien: Fonds. Gerüchte.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>