Fonds-Anbieter: Union Investment: Marktticker

29. März 2017 von um 10:00 Uhr
Anbieter. Berichten.Wie beurteilen FondsAnbieter ihre Anlagerreigionen ? Wie fällt die Analyse der Kapitalanlagegesellschaften (KAG) über Fundamentaldaten, Währungen und Kapitalflüsse aus? Informationen direkt aus dem Research Centern der FondsBranche finden SJB FondsBlogger in der Kategorie "Anbieter. Berichten."

unabhaengigkeitFonds-Anbieter: Union Investment: Konsolidierung setzt sich fort

Die internationalen Aktienmärkte haben die zurückliegende Handelswoche erneut mit einem leichten Minus abgeschlossen. Vor allem in den USA gaben die Kurse nach: Die mit Spannung erwartete Abstimmung des US-Repräsentantenhauses über die von der vorherigen Administration initiierte Gesundheitsreform „Obamacare“ sorgte im Wochenverlauf für zunehmende Nervosität. Investoren fürchteten, dass auch andere Wahlversprechen wie Trumps Steuerpläne zu einer ähnlichen Hängepartie werden könnten. Bis zum Freitagnachmittag gab der marktbreite S&P 500 Index rund 1,7 Prozent nach. Europas Aktienmärkte konnten sich von den negativen Vorgaben aus den USA nicht lösen und tendierten leichter.

Dividendenrekord bei DAX-Unternehmen erwartet

Die bevorstehende Dividendensaison wirft bereits jetzt ihre Schatten voraus: Laut einer Studie des Beratungsunternehmens EY werden die DAX-Konzerne in den kommenden Monaten für das Geschäftsjahr 2016 neun Prozent mehr Dividende als im Vorjahr ausschütten. Insgesamt werden Auszahlungen in Höhe von 31,7 Milliarden Euro prognostiziert, was einer Steigerung um sieben Prozent gegenüber den Ausschüttungen für das bisherige Rekordjahr 2014 (29,8 Milliarden Euro) entspricht.

23 der 30 DAX-Gesellschaften sollen laut EY Ihren Aktionären eine höhere Dividende als im Vorjahr vorschlagen, bei 19 Unternehmen steigt die Auszahlung sogar auf ein Rekordniveau. Größter Dividendenzahler bleibt der Autobauer Daimler mit einer voraussichtlichen Zahlung von 3,48 Milliarden Euro, knapp gefolgt vom Versicherungskonzern Allianz mit 3,46 Milliarden Euro. Gemessen an der Gewinnbeteiligung je Aktie schüttet Munich Re mit 8,60 Euro je Anteilsschein den höchsten Betrag aus, die Allianz liegt hier mit 7,60 Euro auf Platz zwei.

Trotz des insgesamt erfreulichen Ausblicks gibt es auch Ausreißer nach unten: Nach dem Rekordverlust des Jahres 2016 (s. Marktticker der letzten Woche) kürzt der Versorger E.ON die Dividende um 58 Prozent. Noch schlechter sieht es beim Konkurrenten RWE aus: Die Stammaktionäre erhalten keine Ausschüttung, die Vorzugsaktionäre spärliche 13 Cent. Gänzlich auf eine Dividende verzichten müssen die Aktionäre der Commerzbank.

BMW mit Absatzrekord

Der Münchener Autobauer BMW hat seine Zahlen für das Jahr 2016 vorgelegt und ein gutes Ergebnis erzielt: Der Konzern verkündete den siebten Umsatz- und Gewinnanstieg in Folge. Dabei erwirtschaftete BMW einen Umsatz von 94,2 Milliarden und einen Gewinn von 6,9 Milliarden Euro, was einem Zuwachs von acht Prozent entspricht. Der Ausblick für das laufende Jahr fällt allerdings etwas verhalten aus: Hinsichtlich des Absatzes, des Umsatzes als auch des Unternehmensergebnisses ist nur eine leichte Steigerung geplant.

Insgesamt verkaufte das Unternehmen im letzten Jahr 2,25 Millionen Autos der Marken BMW, Mini und Rolls Royce. Zwar stellt das einen Absatzrekord dar, nach elf Jahren an der Spitzenposition der Premiumhersteller wurde BMW jedoch von Mercedes überholt: Die Stuttgarter setzten im vergangenen Jahr 80.000 PKW mehr ab.

Hinsichtlich der Modellpolitik kündigte BMW bis Ende 2018 über 40 neue und überarbeitete Modelle an, neben dem neuen Luxus-SUV X7 werden hier Elektroautos ein Schwerpunkt sein: Ab 2019 will die Gesellschaft alle Baureihen auch als reine E-Autos anbieten. Aktuell ist der neue 5er nach Stückzahl und Rendite das wichtigste Modell der Produktpalette.

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>