Bennewirtz-SJB-Fonds-Spezialist-Investoren-Wissen-CDS: Was ist das?

05. August 2011 von um 22:57 Uhr
Bennewirtz Gründungsgesellschafter und Geschäftleiter der SJB.Was ist wichtig? Was kann ich hier tun? Wie komme wieder raus? Leser der Encyclopaedia Britan­nica standen 1771 vor den gleichen Herausforderungen wie Sie jetzt. Einziger Unterschied: Das Wissen hat sich alle 15 Jahre verdoppelt. Das SJB FondsWissen bietet Ihnen Orientierung. Durch Kon­zen­tration auf das Wichtige. Durch anschauliche Texte. Schlagen Sie ein neues einzig­artiges Kapitel auf. ...

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter!SJB-Fonds-Wissen-CDS: Was Investoren, Sparer und Anleger aktuell interessiert! Die Wissenfrage heute, die im Zusamenhang mit Investmentfonds steht: Was sind CDS? Und wie sehen die Risikoprämien für CDS im internationalen Vergleich aus? (Deutschland, Italien, Spanien, Griechenland, Portugal, Russland, Türkei) Antworten von SJB FondsSkyline OHG 1989, FondsSpezialist Gerd Bennewirtz aus Korschenbroich.

CDS ist die Abkürzung für „Credit Default Swap“ oder zu deutsch: Kreditausfallversicherung. Durch den Erwerb eines CDS kann man sich somit, wenn man Staatsanleihen eines bestimmten Emittenten im Depot hält, gegen einen Ausfall der Zahlungen dieses Schuldners versichern. Für diese Versicherung muss man eine Risikoprämie bezahlen, die sich nach der Bonität des Emittenten richtet und teils starken Schwankungen unterworfen ist. Dies ist die Ursprungsidee. Ihren spekulativen Charakter erhalten CDS dadurch, dass der Sicherungsnehmer die Ausgleichzahlung unabhängig davon erhält, ob ihm durch den Ausfall des Referenzschuldners überhaupt ein Schaden entsteht. Investoren können also auf einen Zahlungsausfalls z.B. Griechenlands setzen, ohne in Wahrheit griechische Staatsanleihen zu besitzen.

Die Höhe der CDS-Prämie wird als prozentualer Aufschlag auf den zu versichernden Nominalbetrag der Anleihen berechnet. Die niedrigsten Risikoaufschläge werden am Markt derzeit für deutsche Staatsanleihen verlangt. Um ein Portfolio von fünfjährigen Bundesanleihen im Wert von 1.000.000 Euro abzusichern, müssen 6.000 Euro pro Jahr gezahlt werden. Dies entspricht einer Risikoprämie von 0,6 Prozent bzw. 60 Basispunkten.

Deutlich schlechter wird die Bonität der beiden großen Euro-Staaten Italien und Spanien eingeschätzt. Wer sich gegen den Ausfall von Anleihen dieser Staaten versichern will, muss derzeit eine Risikoprämie von 300 Basispunkten (Italien) bzw. 390 Basispunkten (Spanien) bezahlen. Wer sich hingegen gegen einen „Staatsbankrott“ von Portugal oder Griechenland wappnen möchte, muss astronomische 1.200 bzw. 2.400 Basispunkte an Prämie für Staatsanleihen mit 5 Jahren Laufzeit berappen. Das sind 12,0, bzw. 24,0 Prozent Versicherungsprämie pro Jahr.

Deutlich besser sieht es für Inhaber von Staatsanleihen aus Russland aus, das derzeit ein A-Rating besitzt. 5-jährige russische Staatsanleihen werden auf Basis dieser Bonitätseinschätzung derzeit mit einem Risikoaufschlag von rund 150 Basispunkten gehandelt. Credit Default Swaps auf 5-jährige türkische Staatsanleihen haben derzeit eine Risikoprämie von knapp 200 Basispunkten. Im Vergleich zu den Krisenländern der EU-Peripherie wird das Land am Bosporus damit als recht stabil eingeschätzt. Die Ratingagenturen Fitch und S&P haben der Türkei in Aussicht gestellt, bald ein Rating im Bereich „Investmentgrade“ zu erhalten.

 

Empfehlung von FondsSpezialist Gerd Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline OHG 1989? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) FondsFrage oder FondsFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Anleger, Sparer und Investor neben der Frage – Was sind CDS? Und wie sehen die Risikoprämien für CDS im internationalen Vergleich aus? (Deutschland, Italien, Spanien, Griechenland, Portugal, Russland, Türkei) – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB-Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusiven Depotzugang. Bis Sie Kunde geworden sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Wissen. Konzentriert.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>