Fonds-Wissen-Bennewirtz-Fonds-Spezialist-Investoren-Information Ratio: Was ist die Information Ratio?

07. September 2011 von um 22:19 Uhr
Bennewirtz Gründungsgesellschafter und Geschäftleiter der SJB.Was ist wichtig? Was kann ich hier tun? Wie komme wieder raus? Leser der Encyclopaedia Britan­nica standen 1771 vor den gleichen Herausforderungen wie Sie jetzt. Einziger Unterschied: Das Wissen hat sich alle 15 Jahre verdoppelt. Das SJB FondsWissen bietet Ihnen Orientierung. Durch Kon­zen­tration auf das Wichtige. Durch anschauliche Texte. Schlagen Sie ein neues einzig­artiges Kapitel auf. ...

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter!Bennewirtz-Fonds-Wissen-Information Ratio: Was Investoren, Sparer und Anleger aktuell interessiert! Die Wissensfrage heute, die im Zusammenhang mit Investmentfonds steht: Was ist die Information Ratio? Die Information Ratio ist eine der technischen Kennziffern, die Anlegern und Investoren hilft, die Entwicklung und Qualität eines Fonds einzuschätzen. Konkret dient die Information Ratio dazu, dass Anleger die Qualität des FondsManagements einschätzen können. Sie wird errechnet, indem man die FondsRendite durch das FondsRisiko teilt. Die Rendite wird hierbei mit Alpha gemessen. Das Risiko anhand des Tracking Errors. Die Kennzahl liefert eine Aussage, ob das Risiko, das ein Portfoliomanager für einen Fonds eingeht, durch die erzielte Mehrrendite für Investoren und FondsSparer gerechtfertigt ist. Ist die Information Ratio positiv, ist dies der Fall. Für Anleger ein positives Indiz, dass der FondsManager sein Handwerk versteht und der Fonds eine überproportional gute Entwicklung hat. Je höher dieser Wert ist, desto besser ist das FondsManagement im Hinblick auf Rendite und Risiko des untersuchten Fonds. Was müssen Investoren und FondsSparer bei der Interpretation der Information Ratio beachten? Antworten liefert SJB Geschäftsführer Gerd Bennewirtz, FondsSpezialist aus Korschenbroich.

Private Anleger und institutionelle Investoren, die Fonds kaufen wollen, stellen sich zwei Fragen: Welche Rendite ist möglich und welches Risiko gehe ich mit meiner Anlage bzw. meinem FondsSparplan ein? Antworten dazu liefert die Information Ratio. Die Erwartung der Mehrheit der Investoren ist, dass ein Fonds mehr Rendite als der Durchschnitt der Märkte erzielen soll. Gleichzeitig soll das Risiko geringer ausfallen, als beim Durchschnitt aller Fonds. Derjenige, der dafür verantwortlich ist beide Erwartungen zu erfüllen, ist der FondsManager. Er platziert das Kapital seiner Investoren am Kapitalmarkt, indem er für das FondsPortfolio eine Auswahl von Wertpapieren trifft. Das können u.a. Aktien, Anleihen, Immobilien, Hypridpapiere wie Wandelanleihen oder Derivate sein. Zweiter Schritt dieses aktiven FondsManagements nach der Auswahl ist die Gewichtung dieser Wertpapiere im FondsPortfolio. Durch diese beiden handwerklichen Schritte wird das FondsPortfolio diversifiziert und die Asset Allocation des Fonds festlegt, die jederzeit durch Handelstransaktionen im Rahmen der FondsStatuten den Marktbedingungen angepasst werden kann. Diese Asset Allocation als Ergebnis aktiven FondsManagements ist die Basis, mit denen ein Assetmanager die Erwartungen von privaten Anlegern, FondsSparern und institutionellen Investoren erfüllen will. FondsManager und Anleger verfolgen analoge Ziele: Mehr Rendite und weniger Risiko als der Durchschnitt. Die Relation aus beiden ist mathematisch ausgedrückt die Information Ratio. Sie wird aus zwei weiteren Kennzahlen errechnet: „Alpha“ und „Tracking Error“. Ob ein Fonds mehr Rendite als der Marktdurchschnitt erzielt, können Anleger und Vermögensverwalter wie die SJB an der Kennzahl Alpha ablesen. Das Alpha beziffert jenen Teil der FondsRendite, der auf aktive risikoadjustierte Titelauswahl zurückzuführen ist. Weder die allgemeine Marktentwicklung, noch ein höheres Risiko spielen für die Generierung dieser Erträge der Fonds für Investoren und Anleger eine Rolle. Ein positives Alpha deutet darauf hin, dass ein aktives FondsManagement eine Mehrrendite für den Investor erwirtschaftet hat. Insofern ist die Kennziffer ein Leistungsindikator für erfolgreiches FondsManagement. Die Frage, die sich für Anleger und die SJB anschließt, ist: Steht diese Rendite auch in einem positiven Verhältnis zum Risiko, das der FondsManager eingegangen ist und dem das Kapital der Investoren und FondsSparer ausgesetzt ist. Diese Frage beantwortet die Information Ratio, indem der aktiven Rendite das aktive Risiko gegenübergestellt wird. Die Kennziffer, um dieses Risiko zu quantifizieren, ist der „Tracking Error“, zu deutsch Spurabweichung. Die Kennzahl misst, wie stark die Positionen und ihre Gewichtung im Portfolio des Fonds prozentual von denen des Vergleichsindex abweichen. Der Tracking Error wird deshalb auch als Indikator für aktives Risiko des Fonds verstanden. Je niedriger der Tracking Error, desto stärker können Anleger und Investoren davon ausgehen, dass sich der FondsManager am Vergleichsindex orientiert. Je höher der Wert ist, desto unabhängiger bewegt sich der FondsManager in seinem Markt und ist damit bereit, ein aktives Risiko einzugehen. Investoren müssen hier mit einem höheren Risiko für ihr Kapital rechnen. Die Information Ratio setzt jetzt aktive Rendite und aktives Risiko eines Fonds rechnerisch in Relation. Da beide mathematischen Grundlagen üblicherweise über einen Zeitraum von drei Jahren gemessen werden, bekommen Investoren keine Momentaufnahme, sondern einen Indikator für einen mittelfristigen Investitionszeitraum. So können Anleger und Vermögensverwalter wie die SJB die Qualität des Investments hinsichtlich Aufwand und Ertrag einschätzen. Fällt die Information Ratio positiv aus, stehen Rendite und Risiko ebenfalls in einem positiven Verhältnis für Investoren. Das Risiko, das Anleger durch die Investition in den Fonds eingegangen sind, zahlt sich durch die entsprechende Mehrrendite aus. Der Fonds erwirtschaftet eine positive Risikoprämie für seine Investoren. Das Gegenteil ist der Fall, sofern die Information Ratio negativ ist. Dann steht das Risiko des Fonds in keinem positiven Verhältnis zum Ertrag. Das muss nicht heißen, dass die FondsRendite gering ausfällt. Die Information Ratio kann auch negativ sein, wenn das Alpha des Fonds positiv ist. Fällt der Tracking Error zu hoch aus, kann die Information Ratio negativ sein.

SJB Fazit von Gerd Bennewirtz: Die Information Ratio ist für Investoren und Anleger eine wichtige Kennzahl zur Bewertung von Fonds. Sie zeigt, ob ein FondsManager den Kern seiner Tätigkeit beherrscht: Durch eine aktive Titelauswahl für das FondsPortfolio Mehrrendite für Investoren zu erzielen und gleichzeitig die Risikodiversifikation zu gewährleisten. Gelingt dies, stehen aktive Rendite und aktives Risiko in einem positiven Verhältnis. In diesem Fall ist auch die Information Ratio positiv. Ein Fonds mit positiver Information Ratio erfüllt am ehesten die klassischen Erwartungen der Anleger: Viel Rendite bei wenig Risiko. Insofern hilft die Information Ratio auch, diesen emotionalen Faktor der Investoren auf eine rationale Ebene zu bringen, um die Qualität eines Fonds und seines Portfoliomanagements sinnvoll und über einen mittelfristigen Zeitverlauf zu beurteilen.

 

Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer der SJB: FondsRatschlag

Empfehlung von FondsSpezialist Gerd Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline OHG 1989? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) FondsFrage oder FondsFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Anleger, Sparer und Investor neben der Frage – Was ist die Information Ratio? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB-Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusivem Depotzugang unter http://www.sjb.de. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Wissen. Konzentriert.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>