Bennewirtz-SJB-Fonds-Spezialist-Anleger-Wissen-Long-Short-Equity-Strategie: Was ist das?

14. August 2011 von um 13:39 Uhr
Bennewirtz Gründungsgesellschafter und Geschäftleiter der SJB.Was ist wichtig? Was kann ich hier tun? Wie komme wieder raus? Leser der Encyclopaedia Britan­nica standen 1771 vor den gleichen Herausforderungen wie Sie jetzt. Einziger Unterschied: Das Wissen hat sich alle 15 Jahre verdoppelt. Das SJB FondsWissen bietet Ihnen Orientierung. Durch Kon­zen­tration auf das Wichtige. Durch anschauliche Texte. Schlagen Sie ein neues einzig­artiges Kapitel auf. ...

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter!SJB-Fonds-Wissen-Long/Short Equity Strategie: Was Investoren, Sparer und Anleger aktuell interessiert! Die Wissensfrage heute, die im Zusamenhang mit Investmentfonds steht: Was ist eine Long/Short Equity Strategie? Antworten von SJB FondsSkyline OHG 1989, FondsSpezialist Gerd Bennewirtz aus Korschenbroich.

Eine Long/Short Strategie ist eine alternative Investmentstrategie, die sowohl bei „Sophisticated Alternative Investment Vehicles“ (SAIV), also Hedgefonds, als auch – mit besonderen Anforderungen – bei UCITS-III konformen Publikumsfonds angewandt wird. Das Prinzip basiert auf Kauf (Long) unterbewerteter und gleichzeitigem Leerkauf (Short) überbewerteter Aktien. Insgesamt besitzt die Strategie einen langfristigen Charakter. Diese Investmenttechniken werden unter dem Begriff „Equity Hedge“ zusammengefasst. „Long/Short“ ist dabei die „Mutter aller alternativen Investmentstrategien.“ Die Idee stammt vom Australier Alfred Winslow Jones (1900 bis 1989). Bei seinen Recherchen als Wallstreet-Journalist stellte Jones fest, dass keiner der professionellen Aktienanalysten ihm wirklich verlässlich sagen konnte, ob die Börsenkurse in Zukunft steigen oder fallen würden.

Diese ernüchternde Erkenntnis motivierte ihn eine Strategie zu entwickeln, mit der man Geld verdienen konnte – unabhängig davon, in welche Richtung sich die Börse entwickeln. Seine Initiative mündete 1949 in die Gründung des weltweit ersten Hedgefonds unter dem schlichten Firmennamen „A.W. Jones & Co.“. Legendär: Zu den ersten Investoren in Jones Fonds gehörten Warren Buffett und Barton Biggs. In seinem bis heute gültigen Grundkonzept vereinte Jones zwei spekulative Finanzinstrumente. Erstens „Leverage“, zweitens „Short Selling“. Das erste Instrument beinhaltet die zusätzliche Verwendung von Fremdkapital, um die Handelstransaktionen auf Basis einer größeren Anzahl von Aktien durchzuführen, mit der Absicht, die Summe der absoluten Erträge deutlich zu erhöhen. Insgesamt eine Maßnahme, die den Risikocharakter der Investition stark erhöht. Das Gegenteil, eine Risikobegrenzung, steckt hinter der Idee des „Short Selling“.

Empfehlung von FondsSpezialist Gerd Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline OHG 1989? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) FondsFrage oder FondsFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Anleger, Sparer und Investor neben der Frage – Was ist eine Long/Short Equity Strategie? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB-Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusiven Depotzugang. Bis Sie Kunde geworden sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Wissen. Konzentriert.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>