Bennewirtz-Investoren-Markt-Frage-Eurobonds: Was sind Eurobonds? Worin liegen Vor- und Nachteile?

15. August 2011 von um 23:28 Uhr
Facettenreiche Märkte - kommentiert von Gerd Bennewirtz.Am ersten Tag schuf Gott die Sonne. Der Teufel den Sonnenbrand. Am zweiten Tag schuf Gott das Geschlecht. Der Teufel die Ehe. Am dritten Tag schuf Gott einen Öko­nomen. Das war eine Herausforderung. Der Teufel dachte lange nach und schuf... noch einen Ökonomen. Lesen Sie hier, wie der aktuelle Stand ist. ...

Die SJB Handelstrategie für Fonds ist die Antizyklik! SJB-Fonds-Markt-Eurobonds: Was Investoren, Sparer und Anleger aktuell interessiert! Die MarktFrage heute, die im Zusammenhang mit Investmenfonds steht: Was sind Eurobonds? Worin liegen Vor- und Nachteile von Eurobonds? SJB FondsSkyline VermögensVerwalter Bennewirtz aus Korschenbroich gibt klare Kante. Es gibt Fragen, an denen sich die Geister scheiden. Growth oder Value? Fonds oder Fund? FondsKauf oder FondsVerkauf? Solche Entscheidungen sind meist nicht nur für den Augenblick. Oft stehen ganze philosophische Systeme dahinter. Bei einem Reizwort ist das ganz sicher so: Eurobond bzw. Euroanleihe.

Mit Eurobonds (dt. Euroanleihen) nehmen die Länder der Euroregion Geld an den Kapitalmärkten auf, und zwar in gemeinsamer Haftung. Im Vergleich zu insolvenzgefährdeten Einzelländern bringt die Ländergemeinschaft mehr Volumen und eine bessere Bonität auf die Waage, sagen die Befürworter. Dadurch sinken die Liquiditätsprämien und die Zinslast, so dass Pleitekandidaten wie Griechenland oder Portugal aus ihrer Schuldenfalle befreit werden.

Genau hier liegt das Problem, sagen die Kritiker. Ländern mit ursprünglich besseren Ratings entstehen auf diese Weise Mehrkosten durch höhere Zinsen. 2010 betrug der durchschnittliche Zinssatz für Staatsanleihen (government bonds) in der Euroregion mehr als 3 Prozent, der für deutsche Bundesanleihen nur 2 Prozent. Bei einer Inflationsrate von 2 Prozent entspricht dies einer Realverzinsung von Null. Der Zinsaufschlag bedeutet für Deutschland Mehrkosten im Umfang von rund 17 Milliarden Euro.

Kommt der Eurobond, muss Deutschland für seine eigenen Schulden höhere Zinsen zahlen. Kommt sie nicht, bleibt es bei den bilateralen Transferzahlungen in Gestalt diverser Rettungsschirme. Darum dringt die deutsche Regierung darauf, wenigstens die Höhe der Haftung begrenzen: Euroländer sollen Eurobonds maximal bis zu einem bestimmten Prozentsatz des nationalen Bruttoinlandsprodukts begeben können, im Gespräch sind 40Prozent. Weitere Schulden soll jeder Staat weiterhin allein tragen.

Die grundlegende moralische Gefährdung (moral hazard) der Schuldenländer wird dadurch nicht behoben. „Warum sparen, wenn wir ohnehin gerettet werden?“ – Diese Denkart hat bei den Insolvenzkandidaten schon einmal funktioniert. Es ist unwahrscheinlich, dass eine Eurobond-Quote sie davon abhalten wird.

Fazit.Wie weit reicht die europäische Solidarität? Nicht sehr weit, urteilten die EWG-Gründungsväter 1957 und schrieben eine bis heute gültige „Nicht-Beistands-Klausel“ in die Verträge (Art. 125 AEUV). Jeder Mitgliedstaat sollte eigenverantwortlich handeln und sich im Wettbewerb für die Gemeinschaft qualifizieren. Bereits die beiden Rettungsschirme, der einmalige Europäische Stabilitätsmechanismus (ESM) und die dauerhafte Europäische Finanzstabilisierungsfazilität (EFSF), verstoßen gegen Buchstaben und Geist der Klausel. Der Eurobond wäre der Start einer dauerhaften Transferunion von den Sorgfältigen zu den Sorglosen. Am Ende steht der Tod der europäischen Solidarität.

 

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von VermögensVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline ? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) MarktFrage oder MarktFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Anleger, Sparer und Investor neben der Frage – Was sind Eurobonds? Worin liegen Vor- und Nachteile von Eurobonds? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB-Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusiven Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Markt. Facettenreich.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>