Bennewirtz-SJB-Fonds-Spezialist-Investoren-Wissen-UCITS III: Was bringen das?

17. Juli 2011 von um 22:28 Uhr
Bennewirtz Gründungsgesellschafter und Geschäftleiter der SJB.Was ist wichtig? Was kann ich hier tun? Wie komme wieder raus? Leser der Encyclopaedia Britan­nica standen 1771 vor den gleichen Herausforderungen wie Sie jetzt. Einziger Unterschied: Das Wissen hat sich alle 15 Jahre verdoppelt. Das SJB FondsWissen bietet Ihnen Orientierung. Durch Kon­zen­tration auf das Wichtige. Durch anschauliche Texte. Schlagen Sie ein neues einzig­artiges Kapitel auf. ...

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter!SJB-Fonds-Wissen-UCITS III: Was Investoren, Sparer und Anleger interessiert! Die Wissenfrage zu Investmentfonds heute: Was bringen UCITS III? Antworten von SJB FondsSkyline OHG 1989, FondsSpezialist Gerd Bennewirtz aus Korschenbroich.

Der europäische Gesetzgeber will mit der seit 2002 geltenden UCITS III-Richtlinie eine Verbesserung und Vereinheitlichung des Anlegerschutzes, besseres Risikomanagement und europaweite Harmonisierung des Marktes für Investmentfonds erreichen. Undertakings for Collective Investments in Transferable Securities (UCITS) ist die formale Bezeichnung für Investmentfonds in der Gesetzgebung der Europäischen Union (EU).

Seit 1985 wurden in mehreren Stufen die Rechts- und Verwaltungsvorschriften für Investmentfonds und Kapitalanlagegesellschaften definiert, die an private Investoren vertrieben werden. Diese Themen werden in den beiden Teilen der seit 2002 geltenden UCITS III-Richtlinie (Richtlinie 2001/107/EG und Richtlinie 2001/108/EG) geregelt.

Inzwischen wurden sie in der UCITS IV-Richtlinie (Richtlinie 2009/65/EG) konkretisiert. Dabei stehen eine europaweite Harmonisierung des Markts und die Verbesserungen des Anlegerschutzes im Vordergrund. Im deutschen Recht werden die UCITS-Regelungen durch das Investmentgesetz (InvG) umgesetzt. Der Geltungsbereich der UCITS-Richtlinie erstreckt sich über den Europäischen Wirtschaftsraum (EWR), d.h. EU plus Norwegen, Liechtenstein und Island.

Ohne eine Zulassung als UCITS III / IV-Fonds darf ein Fonds in den 30 Ländern der EWR nicht an Privatinvestoren vertrieben werden. Insofern kann ein Privatinvestor in dem meisten Fällen davon ausgehen, dass die Investmentfonds in seinem Depot UCITS III-Fonds sind. Ein Schwerpunkt der UCITS-Richtlinie betrifft die Anlageklassen, in die ein Investmentfonds investieren darf. Dazu zählen Wertpapiere, Wertpapiere aus Neuemissionen, Geldmarktinstrumente, Einlagen (Laufzeit max. 12 Monate), flüssige Mittel, Anteile an Investmentfonds und Derivate, auch außerbörslich. Edelmetalle und Zertifikate über Edelmetalle sind weiterhin ausgeschlossen genauso wie die Abwicklung von Leerverkäufen.

Insgesamt hat eine gesetzliche Vereinheitlichung, Lockerung und Flexibilisierung stattgefunden. Einerseits haben FondsManagern die Möglichkeit, ihre Investitionsstrategie auf Basis einer größeren Bandbreite an Wertpapieren umzusetzen. Andererseits können sie schneller und flexibler auf unterschiedliche Marktphase reagieren, um FondsVermögen und Erträge vor Rückschlägen zu schützen. UCITS-Richtlinie sieht diese Sicherungsstrategien ausdrücklich vor. Gleichzeitig haben UCITS III-konforme Fonds die Möglichkeit ihre allgemeinen Anlagepolitik auf Derivaten aufzubauen. Dies wird vorwiegend von Hedgefonds genutzt. Durch die Nutzung von Derivaten muss der Investoren genauer hinschauen, was jenseits des nominellen Anlageuniversums in einem Fonds enthalten ist, am besten unter Hinzuziehung einer unabhängigen FondsVermögensverwaltung oder FondsBeratung.

 

Empfehlung von FondsSpezialist Gerd Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline OHG 1989? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuellen FondsFrage oder FondsFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Anleger, Sparer und Investor neben der Frage – Was bringen UCITS III? - vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen und Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds und den Spezialthemen. Oder auch Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Diese Themen finden sie zukünftig im noch größeren Umfange auf der Internetseite Ihrer SJB FondsSkyline OHG 1989. Bis dahin liebe Blogger, Ihre direkte Frage oder Fragen einfach hier im Blog, kurz unter Fragen stellen. Oder besuchen Sie uns doch einfach zu einem Seminar oder einer individuellen Beratung in unserem SJB-Büro in Korschenbroich. Wir freuen uns, genau auf Sie!

Kategorien: Wissen. Konzentriert.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>